Frage von ArtColor, 84

Hat sich diese Theorie schon mal bei jemanden in der Praxis bewährt?

Sollte man in der Wohnung etwas Geld an leicht zugänglichen Orten aufbewahren, falls jemand einbricht. Hab gehört, dass die Diebe dann die Einrichtung größtenteils verschonen und zufrieden wieder von Dannen ziehen. Hat sich diese Theorie schon mal bei jemanden in der Praxis bewährt ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von suzisorglos, 47

Da habe ich leider gegenteilige Erfahrungen. Bargeldbetrag 200,00 € auf dem Esstisch (Einkaufsgeld für die Haushälterin) wurde verschmäht, stattdessen wurde gründlich gesucht und Goldschmuck im Wert eines höheren 5-stelligen Eurobetrages mitgenommen.

Kommentar von ArtColor ,

Solang dir nichts dabei passiert ist, ist doch alles wunderbar ? Besser als wenn sie nichts gefunden hätten, um ihre Wut und Frustration anschließend an dir auslassen, indem sie dich halbtot prügeln.  

Antwort
von schwarzwaldkarl, 63

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das "erfolgreich" ist. Wenn die Einbrecher bereits im Haus sind und fündig wurden, suchen sie bestimmt weiter... Wenn jemand bereits Geld so offen "anbietet", ist garantiert noch mehr zu holen...  ;-)

Kommentar von ArtColor ,

Eine Bankangestellte händigt dem Räuber bestimmt auch gern das Geld aus, wenn er sich anschließend wieder verpisst und keine Menschen zu Schaden dadurch kommen. Außerdem sind da meistens noch Farbpatronen versteckt, die das Geld völlig wertlos machen, Überraschung !!! :D 

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

anscheinend schaust Du zu viel TV, denn das mit den Farbpatronen ist eher unrealistisch... Bankräuber lassen bestimmt auch nicht mit sich groß handeln, nach dem Motto "Hey, hier sind 1.000,-- € und bitte gehe wieder"...   

Das Ganze hat allerdings mit Deiner Frage überhaupt nichts zu tun und wie bereits geschrieben, Deine Theorie hinkt extrem... 

Kommentar von ArtColor ,

Wenn sie nichts abgreifen können, lassen sie die Wut vielleicht anschließend an dir aus. Ist ja auch nicht Sinn und Zweck ?

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

bist Du jetzt beim Banküberfall oder eher beim Einbruch? Egal wie, jeder Bankräuber oder Einbrecher tickt anders... Ein Patenrezept gibt es hier garantiert nicht... Bankangestellte werden hier übrigens auch angewiesen nicht den Helden zu spielen, wobei allerdings mittlerweile die Sicherheitsvorkehrungen immer besser werden... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community