Hat sich Deutschland in Mali verschaukeln lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der deutsche Staat ist mal wieder großmannssüchtig drauf, läßt die Muskeln spilen, er kann es einfach nicht lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
11.07.2016, 13:48

Du meinst Mama-Merkel (nenn sie ruhig beim Namen... denn die unterstützt diesen Einsatz mit, Ein Wort von ihr und die Truppen sind wieder in D).

0

Es geht weniger um "verschaukeln", als vielmehr um das Problem der "Kosten von endlosen Kriegseinsätzen", die unsere spezialdemokratischen, konservativen und liberalen Großgeister regelmäßig unterschätzen. 

Frankreich ist auch nicht "weg", sondern hat das Kontingent verkleinert und aufgefächert. Die Niederländer sind ebenfalls nicht "weg", sondern ziehen nur (teures) Material ab. 

Und die USA haben - zumindest derzeit - nur wenig Interesse, sich noch einen "endlos dauernden und bodenlos teuren Kriegseinsatz" aufzuhalsen und befinden sich bereits in der komfortablen Situation, dass die US-Konzerne längst über einen guten Draht zur korrupten Staatsführung verfügen, die ihnen den Zugang zu den wichtigen Ressourcen sichert; also ist auch die UNO wenig "operationsbereit". 

Tja, und in dieser Situation wird es für die deutschen Kriegstreiber nun schwieriger, den Krieg als "nette Nebenbeschäftigung der Bundeswehr" zu verkaufen: Entweder entscheidet man sich für "teuer" (was im Parlament nicht gut ankommen wird) oder man entscheidet sich für "mehr Risiko" (was in der Bevölkerung nicht gut ankommen wird). 

Außerdem wird es zum Argument bei den kommenden Aufrüstungs-Debatten werden. Sowohl Frankreich, als auch die Niederlande, als auch Deutschland beklagen die "Überdehnung der militärischen Mittel". 

Man beachte: 300 Soldaten können 'die militärischen Mittel überdehnen'. Das ist der feuchte Traum jedes Pazifisten. XD

Das wird vermehrt dazu führen, dass man hierzulande nach "mehr Rüstung" und "mehr Militär-Budget" schreien wird. Wer hat wohl eine Ahnung, woher das Geld dafür kommen wird? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brummitga
11.07.2016, 13:43

da wird es gar kein Geschrei geben, Fr. v.d.Leyen hat doch vor wenigen Wochen verkündet, -sicher von vielen gar nicht wahr genommen- dass die laufenden Rüstungsprogramme ca. 12 Milliarden Euro teurer werden als geplant. Hat man davon was in der Presse gelesen oder in anderen Medien gehört ? Der deutsche Michel nimmt das ,wenn überhaupt, zur Kenntnis und gut ist.

2

Fraglich ist ohnehin was die Bundeswehr in Mali verloren hat?
Wenn sie schonmal dort sind hätten die auch Hubschrauber mitnehmen sollen.
Falls die Bundeswehr gerade ein paar hat die überhaupt fliegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo hast du deine Infos her, die sind grundfalsch?!

Dass wir Frankreich in Mali stärker entlasten wurde nach den Terroranschlägen von Paris beschlossen im Rahmen der Bündnissolidarität nach Art 42 VII EU-Vertrag von Lissabon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
12.07.2016, 16:35

Das Dankeschön ist aber richtig. Die Hubschrauber fehlen allerdings trotzdem.

0

Deutschland bekämpft in Mali islamistische Terroristen. Sowohl Franzosen als auch Holländer sind dort ebenfalls weiterhin im Einsatz.

Insofern verschaukelst eher du uns mit "Neuigkeiten", zu der sich keine Nachrichtenzeile im Internet finden lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brummitga
11.07.2016, 11:20

wenn du danach gehst, findet sich zu manchem Thema keine Nachrichtenzeile. Deshalb ist nicht gesagt, dass es das nicht gibt.

1
Kommentar von zetra
11.07.2016, 12:49

Online-Tagesschau von Heute. Man muss schon einmal die Nachrichten lesen, ehe man andere User der Falschmeldung bezichtigt. Querulanten entlarven sich somit selber.

0

würde ich nicht sagen, aber die anderen haben die Situation vermutlich reeller eingeschätzt und wollen ihre Soldaten dort nicht "auf dem Schlachtfeld der Ehre" verlieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
11.07.2016, 11:22

Auf welcher Propagandaseite des IS hast du den Stuss gelesen...?

0
Kommentar von zetra
11.07.2016, 12:57

Es hat sich ein "Dummer" gefunden, die 280 Soldaten sitzen in einem riesigen Land fest, ihre Technik reicht zum Fernsehen.

Wenn Boko Haram der Feind sein soll, dann wird dieser nach der Meldung, wegen Lachkrämpfe, kampfunfähig sein. 

0