Hat schweizer deutsch und Österreicherisch eine feste Rechtschreibung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein also ich bin Schweizerin und so viel ich weiss gibts da keine genaue Anweisung weil jeder Kanton hat einen anderen Dialekt. Man schreibts so wie man will der andere muss es einfach verstehen.😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, was für eine Frage! Selbstverständlich haben wir die Amtssprache Deutsch, also schreiben wir auch in der Standardsprache. Manche Jugendliche schreiben auch im Dialekt miteinander aber sammas uns ehrlich, des vasteht ja wui kana dea wos vo aussahoib kummt oiso kemma in de zeitungen wui ned so schreim. Allerdings gibt es schon auch Eigenheiten im Österreichischen, wie eben bestimmte Wörter, die der deutsche Bürger nicht verwendet. Von der Marille und der Zwetschge bis zum Blunzengröstel und dem Madl (ja, das steht tatsächlich auch so im Wörterbuch). Auch schupft man in D keine Bälle und man verjankert auch sein Lieblingsbuch nicht. In CH gibt es auch teilweise eine andere Rechtschreibung wie zB dass das Eszett durch ein Doppel-S ersetzt wird.

Ois Liawe von daham,

Gerti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frostblatt2331
23.04.2016, 15:09

bist du zufällig steirarin? :D

0
Kommentar von gerti77hotchick
23.04.2016, 15:13

Nein, bin aus dem schönen Wien, das keiner leiden mag! Bin aber Skilehrerin unter Anderem in der Steiermark, deswegen kann ich den Dialekt ein wenig ;)

0

Im Standarddeutschen ja, sicher. Und die unterscheidet sich auch nicht von der in Deutschland – außer dass in der Schweiz (aber nicht in Österreich) kein "ß" geschrieben wird, sondern einfach immer nur "ss". 

Wenn es um den regionalen Dialekt geht: Nein, da gibt es keine eigene Rechtschreibung, da in Österreich und der Schweiz sehr viele Dialekte gesprochen werden. Allerdings orientieren sich viele, wenn sie in ihrem regionalen Dialekt schreiben, auch oft an der Rechtschreibung der Standardsprache. Das heißt nicht, dass sie in der Standardsprache schreiben, sondern dass der Dialekt nach ähnlichen Regeln wie im Standarddeutschen geschrieben wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schweizerdeutsch hat keine Rechtschreibung, allerdings gibt es trotzdem Grammtische Regeln zu befolgen, die +- gleich wie beim Hochdeutschen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung