Frage von Zuckerlilly, 103

Hat Obama es bei seinem Deutschlandaufenthalt geschafft, euch TTIP schmackhaft zu machen?

Antwort
von konzato1, 61

Für mich war es nur ein Abschlußbesuch zweier schlechter Staatsmänner, äh bzw. Staatsfrauen.

Antwort
von MehrWissen, 7

Liebe Zuckerlilly,

der Besuch des amerikanischen Präsidenten war wirklich eindrucksvoll. Seine Reden ehrlich, deutlich und mit berechtigtem Lob für die Führungsfähigkeit unserer Bundeskanzlerin.

Es war selbstverständlich nicht das einzige Ziel des US-Präsidenten für einen freien Handel über den Atlantik hinweg zu werben. Aber tatsächlich setzt er sich dafür ein. Was ja auch völlig richtig ist. Denn beide Seiten des Atlantik können durch TTIP gewinnen. Europa wahrscheinlich sogar etwas mehr als die nicht so export-orientierten Firmen der USA. In der negativ geschürten Diskussion um TTIP geht ganz besonders unter, dass es bei dem Freihandelsabkommen auch speziell um den Ausbau des Handels zwischen den kleineren und neuen EU-Staaten geht. Z.B. um die baltischen Länder. Die würden ganz besonders profitieren. Auch Portugal und Griechenland werden größere Vorteile haben.

Ich finde es mehr als arrogant, wenn die Lobbyisten der sog. NGO's (attac und ähnliche) den kleineren EU-Ländern durch ihre teilweise falschen Argumente den Weg zum weiteren Wohlstand per Freihandel versagen wollen.

Nicht eine Rede des US-Präsidenten sollte uns TTIP "schmackhaft" machen; sondern die ernsthafte Auseinandersetzung mit freiem Handel. Ich bin dafür.

Antwort
von Sowjetunion208, 40

Ähm no 

Ich will mein Hähnchen essen können ohne das es mit dem Messer auf mich losgeht 

Zumal das ganze Ttip eine Frechheit den Bürgern gegenüber ist, und absoluter Blödsinn 

NEIN 

Antwort
von JustNature, 62

Dieser mehr als peinliche Präsident gehört schnellstens weg. Besonders seit seinen schaurigen Lobhudeleien gegenüber Merkel hat er jeden Funken Sympathie verspielt. Die zwei katastrophalsten Staatsführer des letzten Jahrzehnts drückten sich da die Pfote. Beide haut die Geschichte nun vom Sockel.

Antwort
von Marcoooooo, 70

nein. Das ist nur was für die Firmenchefs. Wir gehen da unter.

Antwort
von bobbelkopp, 18

Nein, auf gar keinen Fall.

Wie auch? Ich weiss ja noch nichtmal was da drin steht.
Etwas zu zustimmen ohne es vorher genau gelesen zu haben, davor wurde ich schon in der Schule gewarnt.

Und ich finde es recht dreist das, von mir als Bürger, jetzt genau das erwartet wird.

Contrapunkte sind ganz klar und werden auch nicht angezweifelt und die Propunkte sind bestenfalls umstritten.
Also ehrlich....

Antwort
von Minux, 26

Nein, STOP TTIP

Antwort
von FlngLnhrt, 61

Nein.

Antwort
von robi187, 41

klares nein denn alles ist geheim und er kann auch nichts wissen?

also nur gut wetter machen? mehr nicht?

man kann ja südamerika fragen ob es zu bürgerwohl geht oder um reiche wohl?

man könnte auch ttip unter vorbehalt machen für 4 jahre? immer nur für

4 jahre? dann hätte man die sicherheit wenn es zuviel an nachteile gibt immer auszusteigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community