Frage von liliho, 115

Hat mich das Autohaus über den Tisch gezogen oder ist dieser Preis für Reparatur, HA/AU und Generalinspektion in Ordnung?

Also bitte nicht raten, dass ich einfach in eine freie Werkstatt gehen soll, weil es dort viel billiger ist. Das ist ein Tipp für die Zukunft, der aber nicht hilfreich bei der Beantwortung dieser Frage wäre.

Bei meinem Auto wurden heute die hinteren Bremsklötze und Bremsscheiben erneuert, HA und AU wurde durchgeführt und mein Auto hat gemeckert (Bordcomputer), dass in wenigen Tagen eine Generalinspektion notwendig ist...also wurde das auch gleich heute mitgemacht.

Meine Frage(n): 1. Es ist ein 3 Jahre alter Neuwagen mit ziemlich genau 35.000 km drauf (Honda Civic BJ 2012)... Ist es normal, dass nach so wenigen Kilometern schon die Bremsscheiben, wenn auch nur hinten, erneuert werden müssen?

Die Kosten fürs Ersetzen der Bremsscheiben- und Klötze sowieso Bremssättel reinigen "und gängig machen" belaufen sich auf 273 Euro. Ist das sehr teuer oder ein normaler Preis (geht wie gesagt nur um die Hinterräder).

Kosten für die Generalinspektion: 210 Euro Kosten HU/AU: 90 Euro

Inklusive Steuern habe ich 670 Euro gezahlt.... ist dieser Betrag (sehr) hoch für die durchgeführten Arbeiten oder nicht.... oder sogar relativ günstig?

Dazu haben sie auch mein Auto inne und außen geputzt.... das war aber ein kostenloser Service, das machen die immer, wenn man sein Auto wegen egal was vorbeibringt.

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 41

Warum die Bremsscheiben  gewechselt wurden steht nicht in der frage . vermutlich waren die im Reibbelagbereich stark angerostet und dann ist das plausiebel . Mercedesfahrer, grade die, welche wenig km Fahren können davon ein Liedchen singen  denn  weit mehr als verschleissbedingt werden da wegen Korrossion  erneuert . 

Die Autofahrer bremsen einfach zu wenig und zu zaghaft  und genau das führt zur Korrossion.  Unter diesem Gesichtspunkt  ist die Rechnung plausiebel.   Joachim

Antwort
von blackforestlady, 55

Wenn Du viel fährst, nutzen sich Bremsscheiben usw.sehr schnell ab. Das sind normale Verschleißteile. Das ist normal, es sei denn Deine Fahrzeug steht nur in der Garage, dann wäre da was faul. Die Generalinspektion ist vom Preis normal, Hu und AU stimmt auch. Alles im allen ist der Gesamtpreis gerechtfertigt. 

Antwort
von jbinfo, 21

Ich gehe mal davon aus, dass du bei einem Honda-Vertragshändler die Inspektion hast machen lassen. Lass dir die Scheiben zeigen und genau erklären was daran defekt ist. Stelle einen Kulanzantrag, auch wenn es ein Verschleißteil ist. Das muss der Händler für dich machen, ob er will oder nicht. Dann schaut sich ein Techniker von Honda-Deutschland das Problem an.

Die von dir genannten Preise sind aber ok.

Antwort
von Zuck3r, 53

Die Preise sind okay. Allerdings halte ich defekte/verschlissene Bremsscheiben nach 30tkm für ein nogo. meine sind jetzt ~73tkm alt und das sind immernoch die ersten. Und dazu sei gesagt dass ich damit nicht alt zu zimperlich umgehe.

Kommentar von liliho ,

Also ehrlich gesagt, halte ich mich für einen sehr vorausschauenden Fahrer... ich kann mir nicht vorstellen, dass es an meiner Fahrweise liegt. Aber vielleicht ist das beim Honda Civic auch ein bekanntes Phänomen, da müsste ich nochmal weiterrecherchieren.

Kommentar von TransalpTom ,

Also ehrlich gesagt, halte ich mich für einen sehr vorausschauenden Fahrer...

Dann werden die Bremsscheiben / -beläge vermutlich nicht verschlissen gewesen sondern das Tragbild der Bremsscheiben nicht OK gewesen sein, also Rostkante durch klemmende Bremssättel, das kann bei 30 tkm gut möglich sein.

Japan-Ersatzteile sind im original recht hochpreisig, da ist das mit dem preis schon OK, bei der Inspektion war vermulich der Ölwechsel mit Öl-, Luft- und Pollenfilter mit drin ....

90 EUR HU/AU ist auch normal.

Unter dem Strich paßt das also.

Antwort
von grubenschmalz, 57

Also nach 30tkm bei einem Neuwagen die Bremsscheiben und klötze hinten erneuern? Das finde ich allerdings auch etwas merkwürdig, ohne die zu sehen, kann man da aber nichts zu sagen. Kann durchaus sein, dass die durch irgendwas einen Schaden hatten, aber hinten passiert das eher selten. 

270 EUR für diese Handlung finde ich aber noch gerade in Ordnung. 

Preis für Inspektion (meistens kostet das Öl schon 90 EUR...) ist auch okay, HU/AU ist auch okay.

Kommentar von liliho ,

Hm naja gut... ich gehe davon aus, dass ich in den kommenden 3 Jahren keine 35.000 km fahren werden, sondern extrem viel weniger. Also wenn die nach 3 Jahren wieder meine Bremsscheiben wechseln wollen, weiß ich, dass da was nicht stimmt...

ansonsten hat meine Schnellrecherche gerade ergeben, dass die Hinterbremsen bei Honda im Allgemeinen, nicht nur Civic, wohl ziemlich mangelhafte Qualität haben sollen. Dann ergibt es vielleicht etwas mehr Sinn.

Kommentar von Hamburger02 ,

Du kannst dir die Scheibe auch zeigen lassen und dann siehst du, was da war. Das sollte kein Problem sein. Ich lasse mir ausgebaute Teile in den Kofferraum legen, um rein aus Interesse den Fehler ganz genau anzugucken.

Antwort
von annokrat, 43

die preise dürften im üblichen rahmen liegen.

aber merkwürdig finde ich, dass die hinteren scheiben bereits verschlissen waren. wenn, dann die vorderen, was aber auch zu früh wäre. ich habe jedenfalls keine idee, was dafür die ursache gewesen sein könnte.

annokrat

Kommentar von liliho ,

Ich habe gerade recherchiert und gerade bei den neuen Jazz und Civics tritt das wohl sehr oft auf... Mist. Dafür war im Vergleich zu anderen Hondafahrern der Preis bei mir immerhin ziemlich günstig. Wenigstens das.

Antwort
von vogerlsalat, 47

Ich finde den Preis ganz normal.

Antwort
von 716167, 49

Das passt schon so.

Den Verschleiss der Bremsen kannst du übrigens durch eine vorausschauende Fahrweise selber steuern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community