Frage von aaaaask, 108

Hat meine Story Potenzial?

Ich habe vor kurzem mit einem "Roman" begonnen. Ich setzte dieses Wort in Anführungszeichen, weil es mein erster Roman ist und ich dementsprechend nicht so genau weiß, ob ich meinen kleinen Amateurversuch breits als solchen bezeichnen sollte. Ich such jetzt nach zwei oder drei Leuten, die dazu bereit wären zu lesen, was ich bis jetzt geschrieben habe. Es ist echt nicht besonders viel (7988 Wörter – Die Zahl wirkt groß, ist allerdings schnell gelesen.)

Die Geschichte spielt zu einer mittelalterlichen Zeit. Es geht um ein junges Mädchen namens Lesja, das nach dem Versuch ihres Vaters sie ohne ihr Wissen zu verheiraten, den Entschluss fasst abzuhauen. Im Schutze der Dunkelheit schleicht sie sich aus ihrem Heimatort Lyrwood und sucht sich ihren Weg durch das gefährliche Grenzland. Sie will richtung Norden, vielleicht schafft sie es bis zum sagenumwobene Ashanti. Doch bereits in der ersten Nacht kommt es zu merkwürdigen Geschehnissen. Wer sind die Aufsässigen?

Ich kann nicht mehr dazu sagen, weil ich eher ein spontaner Schreiber bin. Das heißt, ich plane nicht im Vorraus, sondern schreibe einfach drauf los (Natürlich mache ich mir Notizen und habe eine grobe Ahnung von der Storyline).

Das Genre wäre dann wohl: - Fantasy (light) - Jugendroman oder auch young aduld - Romanze

Um das nur mal klarzustellen: Es geht mir allein um die Story. Ich verlange von niemanden die Rechtschreibung oder Grammatik zu prüfen. Wer das gerne machen möchte, nur zu.


Ich verschicke die Datei per Email oder was auch immer euch lieb ist. Danke sehr!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MirrorscapeDC, 49

Es kommt nicht wirklich auf die Idee an. Brandon Sanderson hat mal sinngemäß gesagt, dass mach auch aus der blödesten Idee eine gute Story machen kann.

Zugegeben, ein Plot ist schon mehr als eine Idee und ein guter Plot ist durchaus wichtig. Aber besonders für Discovery Writer gilt, dass Figuren und Erzählstil unglaublich wichtig sind. Gute Figuren und ein guter Erzählstil können einen mittelmäßigen Plot ausgleichen. Anders herum ist das viel schwerer.

Und ein weiterer Rat als Discovery Writer: Mach dir jetzt noch nicht zu viele Gedanken darüber wie gut der Plot ist. Der kann sich während des Schreibens ein paar mal um 180 Grad drehen. Muss nicht, aber kann.

Mein Tipp also: Schreib einfach. Es ist anstrengend. Es kann verdammt furchterregend sein, wenn man mal wieder nicht weiß, ob man nur Blödsinn produziert. Aber es ist der einzige wahre Weg um besser zu werden.

Antwort
von RenaUchiha, 31

Die Geschichte klingt auf jeden Fall interessant. 

Als Betaleser würde ich dir Enny Wilsbrook empfehlen: http://www.enny-wilsbrook.com/deutsch/start/

Sie ist zwar auf der Arbeit ganz gut ausgelastet momentan, freut sich aber trotzdem über jeden noch so kurzen Text, den man ihr anvertraut. Bei ihr brauchst du auch keine Angst zu haben wegen Ideenklau. Einfach ein bisschen umschauen auf ihrer Website und eine Mail schreiben. Unter Achiv/Downloads gibt es noch ein paar hilfreiche Dokumente. 

Viel Spaß! 

Antwort
von 0neand0nly, 63

Hey, ich würde sie gern lesen. Auf Rechtschreibung etc kann ich  sie auch noch durchleuchten wenn ich die Zeit dazu habe.

Antwort
von Eglan, 31

Regel Nr. 1: Wenn du deine Geschichte für geeignet hälst, IST sie das!

Regel Nr. 2: Schicke NIEMANDEM außer deinem festen Verleger dein Skript. Denn jeder dem du es schickst ist ein potentieller Gedankendieb

Regel Nr.3: Du schreibst WIE, WO und WANN du willst.

Regel Nr.4: Allgemein wird das Genre Fantasy, wie das Genre Science Fiction als nicht erfolgreich geschimpft, solange es nicht Herr der Ringe, Harry Potter, Tribute von Panem, etc., aber dein Genre-dein Buch- dein Erfolg.

Antwort
von fremdgebinde, 64

Der Inhalt klingt sehr interessant, aber entscheident ist, wie du die Idee umsetzt. Viel Erfolg!

Kommentar von fremdgebinde ,

entscheidend*, wie peinlich

Kommentar von aaaaask ,

@fremdgebinde Dankeschön :-)

Antwort
von Izzyxxxx, 64

Hi. Ich find die Story hört sich sehr gut an. Vor allem weckt deine Beschreibung Spannung. Ich schreibe selber viel, hab bisher auch einen "Roman" beendet, aber mich bisher noch nicht getraut, ihn an einen Verlag zu schicken. Ich würde mir dein Manuskript gerne mal durchlesen. 

Liebe Grüße, Izzy.

Kommentar von aaaaask ,

Du hast dir so viel Mühe mit dem Schreiben gemacht, da wäre es doch Verschwändung ihn nicht einzuschicken. Mehr als nein sagen können die auch nicht

Kommentar von Izzyxxxx ,

Da hast du wohl recht :) Allerdings würde ich da auch erst ein paar Probeleser brauchen. 

Kommentar von aaaaask ,

Worum geht es in deinem Roman? Wenn es mich anspricht, biete ich mich sehr gerne als Probeleser an :-)

Kommentar von Izzyxxxx ,

Es ist auch eher ein Jugendroman. Es geht um ein ausgeartetes Experiment, in dem versucht wurde Jugendlichen jegliche Angst zu nehmen. Der Roman an sich handelt dann um diese Jugendliche, wie sie mit den Folgen leben und so weiter. Allerdings spielt sich im Hintergrund auch eine Liebesgeschichte ab und es geht viel um Freundschaft. 

Kommentar von aaaaask ,

Interessante Idee. Nicht so ganz was ich normalerweise lesen würde, allerdings bin ich auch nicht abgeneigt. Meine Email adresse hast du ja. Kannst es mir gerne zuschicken :-)

Antwort
von Michi1010, 30

Hört sich schon mal nicht schlecht an. Vielleicht sind solche Seiten etwas für dich um deine Story zu veröffentlichen,bzw. Anregungen und Tipps zu erhalten.

hierschreibenwir.de

schreibwerkstatt.de

Antwort
von Kindred, 42

Ich kann das gerne machen. Habe da schon Erfahrung mit gemacht. Also adde mich einfach hier und schreib mich dann an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community