Frage von Stefan0304, 61

Hat meine mit mir in Trennung lebende Fau das Recht zu bestimmen wo ich meine Kinder sehen und betreuen darf Darf ich die Kids tagsüber auch zu mir holen?

Antwort
von pilot350, 61

Zur Beantwortung muss man wissen, wer hat das Sorgerecht? Besteht ein Umgangsrecht? Die Frau darf Dir die Kinder nicht entziehen in dem sie den Kindern den Umgang verbietet. Wende Dich sofort an das zuständige Jugendamt, beantrage das Sorgerecht, teile dort mit dass Deine Frau Dir die Kinder entzieht.

Kommentar von martinzuhause ,

wenn das umgangsrecht nicht durch ein gericht eingeschränkt wurde ist es egal wer das sorgerecht hat. auch wenn die mutter das alleinige hat darf sie den umgang natürlich nicht verhindern oder dazu vorschriften machen

Kommentar von Stefan0304 ,

Meine Frau und ich leben in Trennung, wir haben beschlossen das wir das gemeinsame Sorgerecht haben zum wohl der KInder.  Ich darf die Kids auch sehen wann ich will   aber nur in Ihren 4 Wänden oder zum Einkaufen. Ich möchte nur wissen ob ich die KInder mit in meine Wohnung nehmen darf. Schlafen sollen die Kinder weiterhin bei meiner Ex!  ich wohne auch nur 3 min. entfernt

Kommentar von pilot350 ,

Es gibt kein Recht die Kinder nur in der Wohnung des Kindesmutter sehen zu dürfen. Du hast das Sorgerecht und das Umgangsrecht kann nicht ohne driftigen Grund beschnitten werden.

Kommentar von blumenkanne ,

es ist völlig unerheblich ob er das sorgerecht hat oder nicht. auch ohne sorgerecht, darf das umgangsrecht nicht eingeschränkt oder beschnitten werden. die eltern müssen sich aber gemeinsam einigen über den umfang und die gestaltung.

Antwort
von Bambi201264, 57

Oh, oh, Deine Formulierung riecht förmlich nach Ärger.

Normalerweise sollten zwei erwachsene Menschen sich gütlich darüber einigen, wie sie den Umgang mit den Kindern regeln. Offenbar will Deine Noch-Frau Dich in irgendetwas reinreiten.

Sei wenigstens Du erwachsen und erzwinge nichts. Sollte die Kindesmutter (denn mehr - aber auch nicht weniger - ist sie jetzt nicht mehr für Dich) allerdings versuchen, Dir die Kinder zu entziehen (was ja leider oft vorkommt), schalte einen Anwalt ein. Wenn Du versuchst, das alleine zu regeln, klappt es entweder nicht oder geht richtig in die Hose, inkl. bösartiger Unterstellungen der Frau usw.

Und zahle auf jeden Fall immer pünktlich den Unterhalt (ich gehe davon aus, dass die Kinder bei der Mutter sind), denn das hat mit dem Umgangsrecht nichts zu tun.

Viel Glück...

Kommentar von Stefan0304 ,

Meine Frau und ich leben in Trennung, wir haben beschlossen das wir das gemeinsame Sorgerecht haben zum wohl der KInder.  Ich darf die Kids auch sehen wann ich will   aber nur in Ihren 4 Wänden oder zum Einkaufen. Ich möchte nur wissen ob ich die KInder mit in meine Wohnung nehmen darf. Schlafen sollen die Kinder weiterhin bei meiner Ex!  ich wohne auch nur 3 min. entfernt

Kommentar von Bambi201264 ,

Ja, wenn ihr das gemeinsame Sorgerecht habt, auf jeden Fall. Aber Vorsicht! Wenn sie bösartig ist, kann sie erstmal die Polizei rufen und behaupten, Du hättest die Kinder entführt. Bis Du das Gegenteil bewiesen hast (was ja ganz schnell geht), hast Du erstmal die peinliche Situation...

Kommentar von martinzuhause ,

das muss sie dann auch begründen. beim gemeinsamen sorgerecht ist auch der teil aufenthaltsbestimmungsrecht gemeinsam. da muss keiner was beweisen. gibt ein elternteil die kinder nicht heraus kann die polizei nichts machen.

das muss dann von einem gericht entschieden werden.

Kommentar von Bambi201264 ,

Richtig, martinzuhause. Ich will Stefan ja auch nur warnen...

Ihr kennt die Ex von meinem Verlobten nicht, die zieht seit Jahren die peinlichsten Dinger durch, ohne mit der Wimper zu zucken. Allerdings ist sie (und somit leider auch die Kinder) 400 km entfernt.

Kommentar von Stefan0304 ,

Ich habe grade einen Termin mit dem Jugendamt ausgemacht und werde mich da beraten lassen um auf der sicheren Seite zu sein. Wenn ich in ein paar Tagen neues weiß werde ich es hier berichten.  Vielen Dank erst mal an alle ;-)

Antwort
von DFgen, 23

Die Frau hat keine solchen Rechte, ihr müsst euch entsprechend einigen. Du könntest sie auf eure diesbezüglichen Rechte und Pflichten hinweisen, wenn keine Einigung möglich ist, müsst ihr das gerichtlich klären lassen:

  • Verheiratete Eltern haben generell das gemeinsame Sorgerecht und auch Aufenthaltsbestimmungsrecht für ihre gemeinsamen Kinder - daran ändert auch eine Trennung/ Scheidung nicht.
  • Bei einer Trennung könnte ein Elternteil das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen, dazu müsste er sich an das Familiengericht wenden. Erst wenn er dieses zugesprochen bekäme, hätten die Kinder ihren "gewöhnlichen Aufenthalt" bei diesem Elternteil, der dann als "betreuender Elternteil" gilt, und der andere Elternteil hätte dann "nur" noch das Umgangsrecht. 
  • Am gemeinsamen Sorgerecht würde das aber nichts ändern, die Eltern müssten dennoch alle relevanten Entscheidungen für die Kinder gemeinsam treffen... (Das alleinige Sorgerecht bekäme eine Elternteil nur, wenn der andere darauf verzichten würde oder es ihm entzogen würde, weil er eine Gefahr für das Wohl der Kinder darstellen würde.)
  • Auch hat ein betreuender Elternteil nicht das Recht, Termine o.ä. der Besuche nach seinem Gusto festzulegen.., sondern beide Eltern müssen sich diesbezüglich einigen und auf die Belange des jeweils anderen Rücksicht nehmen. Wie, bei wem oder mit wem der umgangsberechtigte Elternteil die Besuche der Kinder gestaltet, bleibt dann ihm allein überlassen, er ist dem betreuenden Elternteil nicht Rechenschaft pflichtig.
Antwort
von herbert53, 50

Das ist doch normalerweise über das Pflegerecht geregelt oder über das Jugendamt, das sind Sachen die sollte man auch abklären, bei sowas kann viel Stress entstehen, schau mal wie das bei euch geregelt ist...
Wenn nicht ab zum Jugendamt und da mal ein Gespräch halten

Kommentar von blumenkanne ,

quatsch. dast ist über das umgangsrecht geregelt und das regelt kein jugendamt, sondern maximal ein familiengericht.

Antwort
von blumenkanne, 23

sie ist der betreuende elternteil und ihr müsst einfach eine umgangsvereinbarung miteinander erarbeiten.

in der regel hat der umgangselternteil, also du, folgenden umfang:

- 2-3 nachmittage mit einer übernachtung

- jedes zweite wochenende von fr-so

- hälftige ferien und feiertage,

- drei wochen sommerurlaub

so wäre es üblich und möglich. was du mit deinen kindern während dieser zeit machst, wo du dich aufhältst und vor allem mit wem ist allein deine sache. das ist nicht sache der km und geht sie nix an. du holst sie von der km ab und bringst sie zur verabredeten zeit wieder zurück.

du musst also die kinder nicht in der wohnung deiner ex sehen, sie können auch bei dir schlafen. nur müsst ihr euch zusammensetzen und du musst deine forderungen ordentlich formulieren. sprich mit ihr. sollte das nicht funktionieren, wirst du ein gespräch beim jugendamt anberaum müssen und eine mediation beginnen. sollte sie dann noch immer nicht einlenken, wirst du klagen müssen.

beim umgang ist es völlig unerheblich ob du gemeinsames sorgerecht hast oder nicht.

Antwort
von martinzuhause, 48

das recht hat sie nicht. du und die kinder auch haben recht auf umgang. wo und wie der gestaltet wird das entscheidest du wenn der umgang ist. die gestaltung sollte dem alter der kinder entsprechen

Kommentar von Stefan0304 ,

Meine Frau und ich leben in Trennung, wir haben beschlossen das wir das gemeinsame Sorgerecht haben zum wohl der KInder.  Ich darf die Kids auch sehen wann ich will   aber nur in Ihren 4 Wänden oder zum Einkaufen. Ich möchte nur wissen ob ich die KInder mit in meine Wohnung nehmen darf. Schlafen sollen die Kinder weiterhin bei meiner Ex!  ich wohne auch nur 3 min. entfernt

Kommentar von martinzuhause ,

wenn du umgang hast kannst du mit den kindern unternahmen was ihr wollt. solange es den kindern nicht schadet. den ort des umgangs darf sie nicht bestimmen

Antwort
von Menuett, 13

Nein, das hat sie nicht.

Tagsüber dürfen die Kinder auch bei Dir sein.

Wie alt sind die Kinder.

Wenn sie so  bis 2 Jahre alt sind, dann sagt man, lieber häufigere kürzere Umgänge.

Übernachtungen sind in diesem Alter von der Vater-Kind-Beziehung abhängig.

Wenn Du dich vorher viel gekümmert hast, dann ist das kein Problem.

Entdeckst Du Dich als Vater erst nach der Trennung, sollte man mit Übernachtungen noch warten.

Frag doch beim Jugendamt mal, ob die zwischen euch vermitteln.

Antwort
von melonenmaedchen, 51

wenn du das Sorgerecht hast darfst du mit bestimmen wo sich deine Kinder aufhalten also dürftest du mit Absprache deiner "Frau" die Kinder auch betreuen und was mit ihnen Unternehmen.

Kommentar von Menuett ,

Das darf er auch ohne Sorgerecht.

Dann hat er nämlich das Umgangsrecht und während des Umgangs bestimmt der Umgangsberechtigte, wo , mit wem, wie das Kind sich beschäftigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten