Frage von AnnaLea65, 227

Hat meine Lehrerin private Probleme?

Hallo :) Ich fange am besten von ganz vorne an: Ich habe vor 3-4 wochen mich meiner Lehrerin ein zweites mal anvertraut weil ich mich ritze (selbst verletze). Ich hatte mich ihr letztes schuljahr schonmal deswegen anvertraut und die Gespräche haben mir immer sehr weiter geholfen .

Als ihr mit ihr darüber geredet habe, hat sie mir angeboten mal mit dem Schulsozialarbeiter an unserer Schule zu sprechen wenn ich dass möchte. Weil sie auch gesagt hat das sie nicht weiß wie sie mir da raus helfen soll. Sie ist dann auch zu ihm gegangen mit meinem Einverständnis und ich habe bereits auch schon mit ihm gesprochen.

Seitdem ist sie auch etwas komisch zu mir, ich weiß nicht woran das liegt. Jedenfalls ist es jetzt so, dass ich sie vor einigen Tagen gefragt habe ob wir sie zu unserer Jugendweihe in 2 Monaten einladen dürfen. Da hat sie sich bei dafür bedankt und meinte nur das sie wenig zeit und zur Zeit viel bei sich zu Hause zu tun hat !

Ich denke mal das sie damit meinte, dass sie private Probleme hat. Deswegen mache ich mir jetzt etwas Vorwürfe, weil ich sie damit jetzt noch zusätzlich belastet habe und sie sich darüber auch noch Gedanken machen muss, wenn sie so schon so viel um die Ohren hat! I

ch wollte eigentlich auch mal zu ihr gehen und ihr erzählen wie das Gespräch mit dem Sozialarbeiter verlaufen ist, da sie mich vorher auch immer gefragt hat, ob ich schon mit ihm gesprochen habe. Ich hatte den Eindruck das sie sich sehr für mein Problem interessiert, auch wenn sie die Verantwortung an den Sozialarbeiter "abgegeben" hat.

Aber ich traue mich nicht zu ihr zu gehen und ihr von dem Gespräch zu erzählen, ich habe einfach das Gefühl sie unter Druck zu setzen und sie unnötig zu belasten. Ich weiß auch allgemein nicht wie ich zur Zeit zu ihr sein soll oder mit ihr umgehen soll. Und ich denke ihr geht es ganuso !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lichtpflicht, 85

Naja, die hat keineswegs die Verantwortung abgegeben, sondern Verantwortung übernommen, indem sie dich an jemanden vermittelt hat, der dir tatsächlich weiterhelfen kann. Lehrer sind keineswegs in irgendeiner Form tiefergehend darauf ausgebildet, wie sie mit psychischen Erkrankungen ihrer Schüler umgehen können. Dafür gibt es eben Sozialarbeiter und Schulpsychologen.

Möglicherweise weiß sie einfach nicht genau, wie sie nun mit dir umgehen soll, denn auch Lehrer sind manchmal unsicher und wissen auch nicht recht, wie sie sich am Besten verhalten sollen. Schließlich kann es durchaus sein, dass sie noch niemals mit der Problematik "Ritzen" zu tun hatte.

Zudem sind Lehrer darauf getrimmt, nicht zu viel private Nähe zu ihren Schülern zuzulassen. Daher kann es sein, dass ihre Absage auch damit zu tun hat, dass sie es nicht in Ordnung findet, zu einer privaten Feier zu dir zu kommen. Das ist für Lehrer schließlich auch sehr unüblich, außer ihr wärt weitläufig verwandt.

Ob sie private Sorgen hat, braucht dich nicht zu kümmern. Sie ist erwachsen und kann für sich selbst sorgen. Und erst recht solltest du kein schlechtes Gewissen haben! Geh zu ihr und berichte von dem Gespräch. Bestimmt normalisiert das auch ihr Verhalten zu dir wieder etwas.

Antwort
von Mayelle, 96

Nur weil sie viel zu tun hat, hat sie nicht gleich Probleme. Sie könnte einfach wirklich viel Stress haben oder jede Menge anderes geplant. Andererseits könnte das auch einfach die höfliche Ausrede dafür sein, dass sie nicht kommt. Ich glaube es ist eher untypisch, das ein Lehrer zu so einer privaten Veranstaltung auftaucht. Außerdem verhindert sie somit, dass du ihr "zu nahe" kommst, also kein zu vertrautes Verhältnis aufbaust

Kommentar von AnnaLea65 ,

danke für deine Antwort :) nein, sie wäre ja nur zur feierstunde eingeladen wurden wie andere lehrer auch. das wusste sie auch, und das habe ich ihr auch nochmal gesagt :)

Antwort
von webya, 69

Das würde ich da jetzt nicht rein interpretieren. Sie möchte keinen näreren Kontakt zu dir und deiner Familie haben.

 Eigentlich ist es ja auch ein Familienfest und da werden Lehrerinnen nicht zu eingeladen.  Das passt nicht. Das ist deiner Lehrerin sicher auch klar. Sie würde da auch keinen weiter kennen. 

Kommentar von AnnaLea65 ,

es wäre ja nur zur feierstunde eingeladen. da kommen auch andere Lehrer. das weiß sie aber auch :)

Kommentar von webya ,

Vielleicht möchte sie einfach nicht kommen oder ist wirklich zu sehr beschäftigt.

Antwort
von Indivia, 37

dDas mit der Jugendweihe solltestdu nicht überbewerten, lehrer müssen halt eine gewisse Distanz zu ihren Schhülern halten, das ist nicht immer ganz einfach.

Und gfeh zu ihr und erzähl ihr von dem gespräch .

Antwort
von Workaholica, 47

In Ihre privaten Probleme solltest du dich nicht einmischen, denke ich.

aber du kannst dich mal bei ihr einfach bedanken, dass sie dir damals geholfen hat und dass es dir jetzt ein bisschen besser geht. Somit weiß sie das sie dir geholfen hat und darüber wird sie sich sicher freuen und auch sich nicht mehr so viele gedanken machen...

Lg

Antwort
von giurix7, 57

Mach es so wie ich alles andere soll dir egal sein konzertier dich nur auf dich und vielleicht wirkst du bei den Mädels selbstbewußter. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community