Hat meine Ehe einen Sinn?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ganz ehrlich?

Warum sollte sich dieses Muttersöhnchen ändern - du lässt es dir doch gefallen!

Stell ihn mal vor die Wahl, dann wirst du sehen welchen Stellenwert du wirklich hast!

Ich an deiner Stelle würde einfach mal testhalber packen und ins Haus fahren, dann siehst du wie er reagiert 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moment...ihr seid zwei Monate verheiratet und erst vor 2 Monaten auch zusammen gezogen? Davor scheinbar ja auch Fernbeziehung, nehm ich an?

Und da wunderst du dich, dass alles nicht so ist, wie du es dir vorgstellt hast?

Genau deswegen probiert man erstmal aus, ob das Zusammenleben auch funktioniert. Dann hättest du schon viel früher gemerkt, was da los ist und hättest direkt sagen können "Ich heirate dich gern, aber erst, wenn du aufhörst an Muttis Rockzipfel zu hängen...die will ich nämlich nicht mit heiraten."

Nunja, das Kind ist in den Bunnen gefallen.

Rede mit ihm. Sag dir, dass es dich fertig macht und du nicht weißt, wie lang du dir das noch gefallen lassen kannst. Auch, dass du denkst, dass das für ihn nicht gut sein kann, wenn er zwischen Arbeit und "Mama ich komme." kaum Schlaf findet. Sag ihm, dass du den Eindruck hast, Mutti will ihn nicht los lassen. Sag ihm, dass euch ein Haus zur Verfügung stehen würde (vorausgesetzt deine Eltern mischen sich dann nicht auch ein...das wäre eine doofe Ironie). Und sag ihm auch, dass du in eben dieses haus ziehen wirst, wenn nötig alleine, wenn er nicht irgendwann mal flügge wird.

Sicher, die Familie ist wichtig, man sollte seine Eltern nicht vergessen, nur weil man verheiratet hat, aber die Prioritäten sollten sich dann doch umverteilen auf die eigene frisch gegründete Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...das ist eine bekannte Situation (bei meinen Eltern war es ähnlich und die Oma mischt sich bis heute ein...)

Es gibt Mütter, die drängen sich gerne in den Vordergrund und sehen die Partnerin ihres Sohnes als Konkurrentin. Das wollen die Männer natürlich nicht wahrhaben weil Mutti ja die beste ist. Ich würde dir raten, Abstand von ihr zu suchen und sie nur eingeschränkt in eure Wohnung zu lassen etc. wie ein normaler Besucher eben. Für mich kommt es so rüber, als wolle sie die Kontrolle über alles haben und respektiert eure Privatsphäre nicht.

Ich kann nur hoffen, dass sich dein Mann seine Muttersöhnchen-Eigenschaft schnell abgewöhnt.... dass er so kompromisslos ist, finde ich erschreckend aber vielleicht rafft er sich irgendwann auf... so wie mein Vater jetzt mit fast 60.....Ich kenne aber auch Ehen, bei denen es an der Schwiegermutter gescheitert ist.

Ihr bekommt ein Haus angeboten! In der Nähe deiner Eltern.. wenn ihr mal Kinder bekommt, wer soll dich da am liebsten unterstützen - deine Mutter oder die Schwiegermutter? ..Evtl. wäre das ein Argument um ihn zum Umzug zu bewegen... Viel Glück und Kraft für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich vielleicht hart an mein Rat, geht aber nicht anders. Dein Mann hat sich zu entscheiden! Du hast alles aufgegeben. Das sollte er schnellstens erkennen! Ultimatum Ca. 4 Wochen. Ändert sich bis dahin nicht seine Einstellung und vor allem sein Tun....zieh wieder aus und weg!
Lass dir nicht einreden du wärst gemein! Da versucht dich jemand in die Defensive zu drängen und dich auszunutzen! Das ist mit Sicherheit keine Liebe!!! Ich rate dir dringend das Spiel nicht lange mit zu spielen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du 2 Monaten erst verheiratet bist und er dich und deine Hexen Schwiegermutter so behandelt dann will ich nicht wissen wie die in Zukunft sein werden also ich weis vielleicht denkst du was ich sage macht kein Sinn aber wenn du dein Ehemann liebst und nicht trennen willst sag doch das du eine eigene Familie Gründen willst ohne seiner Mutter sag du Willst Kinder haben und das die Wohnung zu klein ist und dann bist du die Hexe los und deiner beruhigt sich wieder 💦

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum ersten schonmal nein du bist auf jeden fall zurecht sauer du solltest deinen mann zur rechenschafft ziehen denn so kann es nicht weiter gehen wenn er da wieder anfänggt dir alles aufzubrummen stell ihn vor vollendete tatsachen sag ihn wie sehr es dich belastet und das es von dir aus nicht so weiter gehen kann und wenn er nichts ändert musst du wohl konsequenzen ziehen falls er nichts ändert muss man sich ja nicht trennen aber du kannst ihm ja zeigen wie es ohne dich ist zieh für eine weile vllt. 1-2 vllt. auch 3 wochen zu deinen eltern er wird schon merken was er an dir hat falls jedoch nicht ist was verkehrt mit ihm (nichts gegen deinen mann ) :D ich hoffe ich konnt dir weiter helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich du wäre würde ich ihn vor die Wahl stellen, nur so realisiert er, was falsch läuft. Und wenn er dich liebt dann wird er sich für dih entscheiden zu UND vllt in deine Gegend ziehen wenn Ihr da sowieso ein Haus habt, denn mit seiner Mutter wird er nicht alt, kriegt er keine Kinder und mit ihr wird er nicht sein leben lang verbringen, denn er wird irgendwann ne eigene kleine Familie mit dir gründen und dann muss die Mutter das so hinnehmen dass ihr Sohn nun ein eigenes leben hat und nicht für jeden furz für sie springen kann wie sie lustig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat seine Mutter an erster Stelle, das ist das Problem. Muss er sich zwischen euch beiden entscheiden wird er sich für mutter entscheiden. Kenne ivh. Bei Konflikten zwischen mir und meiner Schwiegermutter ziehe ich auch regelmäßig den kürzeren. Wir wohnen aber 300 km weit weg, also sind solche Eskapaden eher selten. Möchte nicht in deiner Haut stecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du Sch...e!

Ich würde schauen das ich da mal für ne Zeit lang wegkomme!

Lass ihn mal alleine da,mal sehen was ihm wichtiger ist!

Klar ist seine Mutter aber so geht das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann kennt ihr euch denn? Sollte sowas nicht schon vorher auffallen.

Das ein absolutes Muttersöhnchen,frag ihn mal, mit wem er eigentlich verheiratet ist!

Tut mir Leid, aber such Dir einen Neuen und zieh in die eigenen 4 Wände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pass auf das du nicht schwanger wirst!

Hört sich alles nicht gut an, vorallem nach der Hochzeit sollte alles perfekt sein.
Du darfst nicht nachgeben, vorausgesetzt du liegst im recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du das deinem Mann denn schon mal ausdrücklich gesagt und mit ihm das ausdiskutiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Muttersöhnchen am besten gehst wieder zurück und nimmst das Haus an was geschenkt bekommen würdest.Aber ohne deinen Mann,das wird nicht besser sondern schlimmer Wen  dein Schwiegerdrachen die Hand über ihr Söhnchen hat.

Wen das jetzt nach so kurzer Zeit schon anfängt hat das null Zukunft .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist und bleibt ein Muttersöhnchen, schade, dass du das nicht vor der Eheschließung gemerkt hast. 

Weshalb hast du ihn geheiratet? Aus Liebe? Wenn nicht, dann lass dich scheiden. Besser, ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welches Muttersöhnchen hast du da geheiratet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch einer Eheberatung wäre gut ....errsteinmal

ansonsten Scheidungsanwalt bzw. Trennungsjahr nur dann wird geschieden.

getrennt von Tisch und Bett

wenn - weil -  jeder einen Anwalt haben muss will der auch sein Geld haben!

der Mehrverdienende muss Trennungsunterhalt bezahlen....

oder auch Notar gegenseitiger Verzicht des Unterhalts wenn jeder seinen Verdienst hat.

die Gerichte sagen zwar : Jeder ist für seinen Unterhalt selbst verpflcihtet

nicht zu lange warten .......sonst wird es noch teurer.....

PS vielleicht habt ihr euch zu früh entschieden und ihr beide seht das jetzt ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
24.07.2016, 06:41

nochmal : nicht nur uns das schreiben:

dem lieben Ehegatten das auch mitteilen und seiner Mutter!!!

1

Was möchtest Du wissen?