Frage von Mervey38, 49

Hat mein Nasenbluten mit den Pollen zu tun?

Also ich wurde 3 Jahre lang zu meiner Kindheit gegen Heuschnupfen und meinen Pollenallergien geimpft, das ist jetzt schon 5Jahre her und bis vor paar Tagen war noch alles in Ordnung wie die Jahre zuvor (nach der Impfung). Seit Tagen war meine Nase verstopft, sobald es geregnet hatte war es wieder besser, gestern musste ich in der Schule ungelogen innerhalb 5min mindestens 3mal niesen. Nach der Schule bin ich mit meinem Freund in den Park gegangen und es ging gar nicht mehr.. Ich musste ununterbrochen niesen, meine Nase putzen und meine Augen juckten und tränten. Und seitdem hab ich jedes mal beim Naseputzen etwas Blut im Schleim etweder richtig rot in dem Schleim gemischt oder mein kompletter Schleim ist rosa und das selbst wenn ich meine Nase mit Wasser ausgewaschen habe kommt immer noch Blut raus.. Jetzt meine Frage: hat es was mit dem niesen oder mit den Allergien zu tun?

Danke im voraus :)

Antwort
von tellmemore1999, 42

Ich habe auch Heuschnupfen und öfter Nasenbluten davon. Es kann also durchaus davon kommen. Vielleicht hilft dir ein beruhigendes nasenspray oder eine nasencreme von bepanthen zum Beispiel. Livocab nasenspray hilft generell gegen Heuschnupfen :-) 

Kommentar von Mervey38 ,

Danke ich versuchs mal 😄

Kommentar von tellmemore1999 ,

Kannst dich sonst ja nochmal melden, kenne mittlerweile seeehhr viele Tricks und Tipps dagegen :D

Antwort
von nico8932, 34

1. Wird man nicht geimpft sondern desensiebilisiert
2. Ich hatte noch nie nasenbluten vom Heuschnupfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten