Frage von 99lola123456, 97

Hat mein Lehrer ein recht?

Hallo, bald geht die Schule wieder los und ich habe da mal n frage, undzwar Hat mein Lehrer das recht mir zu verbieten in ein Doppelstunde (90 min. One pause) nicht uf die Toilette zu lasse ??

Antwort
von FrageAntwo, 17

Nein er muss dich jeder Zeit auf Toilette lassen.Alles andere verstößt gegen deine Menschenrechte. Hier eins Quelle die du deinem Lehrer zeigen kannst

https://www.anwalt.de/rechtstipps/schulrecht-toilettenverbot-an-der-schule-recht...

Antwort
von ramooonnn23, 7

auf die toilette zu gehen ist ein menschenrecht also darf er das nicht. Du könntest ihn je nach dem anzeigen wenn er dich weiterhin nicht auf die toilette lässt.

Antwort
von Zumverzweifeln, 32

Hier posten im wesentlichen Schüler mit Kleinkind -Blasen!

Die Frage kam schon x mal!

Die Antwort ist unverändert: Zum Klogang sind die Pausen da!

Wenn du krank bist (Blasenschwäche) zeig dem Lehrer ein Attest und du darfst gehen! 

Kommentar von reverse95 ,

Eigentlich wollte ich nicht auf Danke, sondern auf Kommentieren klicken ...

Nein. Dieser Spruch "Für Toilettengänge sind die Pausen da" ist völliger Quatsch. Später, auf der Arbeit gehe ich ja auch nicht nur in der Mittagspause auf Toilette, sondern dann, wenn ich muss.

Solange wir Menschen unseren Harndrang nicht timen können, müssen wir auf Toilette, wenn wir müssen. Gerade in ner Doppelstunde: Nach 70 Minuten kann es halt einfach passieren, dass man auf Toilette muss.

Die Lehrer sollen sich nicht so anstellen und einen für fünf Minuten verschwinden lassen.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Es dürfte auch keine Doppelstunde ohne Pause geben, so nebenbei. Und der Lehrer kann trotzdem während der Stunde nicht den Toilettengang verbieten, so oder so. Bezüglich der Kleinkind-Blasen gebe ich dir absolut recht, und ich finde es auch mühsam, wenn Leute keine 90 Minuten eine Prüfung schreiben können, ohne, dass im 10 Minuten-Takt eine (meistens sind es Frauen) rausrennt.

Aber das ändert nichts daran, dass der Lehrer kein Recht hat.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Auf der Arbeit gehst aber auch nicht alle 45 Minuten. Man kann den Harndrang sehr wohl trainieren.

Lehrer wollen unterrichten, möglichst ungestört durch Klo-Tourismus!

Kommentar von reverse95 ,

Naja, wie oft ich auf der Arbeit auf Toilette gehe, musste schon mir überlassen. Und das Argument "Kleinkind-Blase" ist ebenfalls überholt - Menschen haben unterschiedlich große Blasen, Menschen trinken unterschiedlich große Mengen Wasser - so einfach ist das.

Ja, Lehrer können auch unterrichten. Das Gespräch "Kann ich auf Toilette?" "Ja geh schnell!" ist nach drei Sekunden beendet.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Es stört den Ablauf, es lenkt andere ab.

Abitur- Klausuren sind mehrstündig, Examen an Universitäten auch. Bewerbungsgespräche und Verhandlungen kann man auch nicht mal kurz unterbrechen.

Gerne überlasse ich dir, wie oft du rennst!

Kommentar von TechnologKing68 ,

Ehm du weisst schon, dass man bei Abitur-Prüfungen und Examen an der Uni auf's Klo darf, oder? Es darf immer nur einer gleichzeitig, aber dann rennt eben jede alle 5 Minuten.

Antwort
von xXmenschXx, 46

Darf er so weit ich weiß eigentlich nicht, weil es quasi eine Körperverletzung darstellt...aber normalerweise, wenn man den Lehrer nicht dauerhaft provoziert und nicht soweiso schon alle 2 Minuten jemand auf die Toilette rennt, lässt er dich auch ohne, dass du vorhällst, es würde eine Körperverletzung begehen...

Lehrer wollen ja auch nicht, dass einem Schüler "ein Missgeschick" passiert :D

Kommentar von ASW19 ,

Weshalb ist es deiner Meinung nach eine Körperverletzung? (§ 223 StGB)
Die Gesundheit wird ja nicht geschädigt, weil man auf die reguläre Pause warten muss...

Kommentar von xXmenschXx ,

Spätestens wenn man sich in die Hose gemacht hat, steht es so weit ich weiß außer Frage...

Kommentar von ASW19 ,

Auch dadurch wird die Gesundheit keinesfalls geschädigt.

Kommentar von xXmenschXx ,

...und ist dennoch eine Körperverlezung, oder wie würdest du es anklagen, wenn dich jemand so lange warten lässt, bis du dir in die Hose machst?

Kommentar von ASW19 ,

Bisher habe ich keine Strafrat der Lehrkraft feststellen können. Eine Körperverletzung liegt jedenfalls nicht vor.
Eventuell... liegt hier noch eine Pflichtverletzung bzgl. der Sorgfaltspflicht vor, aber das müsste ich noch mal nachlesen.

Kommentar von xXmenschXx ,

Das ist ein Bedürfnis dem nachgegangen werden muss, mit Sicherheit gibt es auch Schmwerzen die folgen können, und noch dazu kommt auch eine psychische Belastung, wenn man sich vor der ganzen Klasse einpinkelt, ich würde mal behaupten, dass das Grund genug für eine Körperverletzung ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten