Frage von revux, 131

Hat mein Hund was ernstes?

Mein Hund übergibt sich seit zwei Tagen sehr oft ! Heute allein 6 mal. Sein Bauch ist ziemlich hart und seine Nase ist kühler als sonst. Er folgt mir die ganze Zeit und wirkt sehr anhänglich jault zwischen drin auch bis ich ihn ansehe. Er hat natürlich Hunger wir haben ihm etwas Reis in Brühe gekocht damit er wenigstens etwas frisst. Leckerlie nimmt er aber auch Frisst jedoch sehr wenig und ich denke er wird weiterhin brechen. Er läuft aber ganz normal ( als hätte er keine Schmerzen) Zusätzlich "hustet" er. Es ist kein wirkliches Husten eher ein stoßartig starkes ausatmen als hätte er was im Hals. Kein hecheln. Er wirkt etwas nervös. Sollten wir lieber zum tiernotdienst ? Morgen zum Tierarzt ? Was sollen wir tun er hatte das noch nie.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 30

Unbedingt so schnell wie möglich zum Tierarzt!

Außerdem würde ich keine Brühe in den Reis machen, sondern nur mageres Hühnchenfleisch. Dazu würde ich ihm Morosche Karottensuppe kochen (Rezept findest du bei Google)

Kommentar von revux ,

Wir hatten den Reis in Brühe gekocht da er auch nicht sehr viel getrunken hatte und meine Mutter meinte dass 1. Salze gut für den Kreislauf sind und 2. er davon mehr trinken werden würde was er auch hat wir hatten auch etwas Hühnchen rein gekocht. Danke für den Rezept Tipp!:) nächste Woche zum Tierarzt heute geht es ihm viel besser wir werden es trotzdem mal ansprechen. 

Kommentar von Berni74 ,

Fragt bitte auch, ob es ansteckend für andere Hunde ist und, wenn ja, wie lange.

Antwort
von brandon, 48

Dein Hund ist krank und braucht Hilfe. Spätestens morgen solltest Du zum Tierarzt gehen.

Ich drück die Daumen das es nur etwas harmloses ist.

Du kannst ja morgen mal schreiben was der Tierarzt gesagt hat.

LG

Kommentar von revux ,

Wir waren nicht mehr beim Tier Arzt nach da es ihm am nächsten Tag schlagartig wieder gut ging. Wir Füttern weiter nur sehr mager und sprechen es nächste Woche beim Tierarzt ( nur impfen) mal an. 

Antwort
von BlackRose10897, 92

Ihr solltest morgen definitiv zum Tierarzt mit ihm. 

Antwort
von Bernerbaer, 55

Wenn mein Berner solche Symptome hätte dann wäre ich schon beim TA oder beim Notdienst in der Tierklinik.

Natürlich kann es auch etwas harmloseres sein aber darauf würde ich mich nicht verlassen.

Antwort
von Goodnight, 28

Echt nicht zu glauben... Kein Geld für den Tierarzt oder hört beim Erbrechen die Tierliebe auf?

Kommentar von revux ,

Warum sollte die tierliebe aufhören ? Ich liebe meinen Hund über alles ! Es ging ihm ein paar Stunden später schon viel besser und nein wegen Geld wollten wir auch nicht , nicht zum Tierarzt da es dort definitiv nicht fehlt. Nur muss man nicht nachts dem kränklichem , ängstlichen Hund noch mehr Stress machen wenn man merkt, dass er keine Schmerzen hat und man erstmal versucht es so in griff zu bekommen und wäre es nicht besser geworden wären wir sofort am nächsten morgen zum TA gefahren! 

Kommentar von Goodnight ,

Man lässt keinen Hund einen Tag lang reihern! Ihr habt das 2 Tage lang getan zu einer Nachtübung hätte es also gar nicht kommen müssen. 

Das Erbrechen macht sich durch die überreizten Magennerven selbständig, deshalb kann der Hund nicht aufhören sich zu übergeben. Erfordert also einen Tierarzt. Zumindest bei Leuten die ihre Tiere verantwortungsbewusst versorgen.

Und wie immer bei GF genesen vernachlässigte Hunde auf wundersame Weise wenn man sich Antworten eingehandelt hat die nicht gefallen.

Ein Hund der erbricht bekommt 24h nichts und danach Reis, Teigwaren oder gekochte Kartoffeln ohne Brühe, Salz oder sonst was,  für drei Tage. Erst dann folgt etwas Hühnerfleisch und gekochte und pürierte Kartoffeln dazu.

Das mindestens eine Woche. 

Kommentar von revux ,

1. er hatte am ersten Tag "nur" einmal gebrochen erst am zweiten Tag wurde es schlimmer. Außerdem war es fast nur Grass was er manchmal erbricht weil er nicht lernt kein Grass auf dem feld zu essen! 

2. Er hat kaum gegessen darum haben wir ihm in Brühe gekochten Reis gegeben mit ganz wenig Hühnchen da er es sonst nicht gegessen hätte. Das Salz aus der Brühe hat ihn dazu veranlagt mehr zu trinken. 

3. Hätte ich gemerkt dass es ihm wirklich schlechter geht ( schmerzen oder weiteres Erbrechen , er hat sich nämlich an dem Abend und bis jetzt nicht mehr erbrochen ) wäre ich sofort in die Tierklinik! 

Außerdem wohnen wir sehr ländlich die nächste Tierklinik ist Ca. 45min Autofahrt weit weg. Und mein Hund ist nicht "Auto fest" er übergibt sich im Auto also nur noch mehr. 

Ich will mich nicht raus reden. Ehrlich nicht aber jetzt geht es meinem Hund gut, er erbricht nicht, er rennt und spielt hält aber auch Ruhephasen. Und das ist für mich die Hauptsache. Am Mittwoch ist ein Termin beim TA wo dieser auch noch nachträglich nachschauen wird.  

Und mir zu sagen ich würde meinen Hund nicht verantwortungsvoll versorgen finde ich einfach nicht in Ordnung. Wir sind schon mit ihm nachts in die Klinik gefahren wir haben schon vieles mit ihm durch! Ich würde meinen Hund nie Schmerzen leiden lassen aber auch ein Kind bricht mal fährt man dann sofort in ein KH also ich nicht. 

Trotzdem danke , da wir jetzt wissen was man sonst noch füttert wenn er mal bricht. 

Antwort
von dogmama, 44

Was sollen wir tun er hatte das noch nie.

einmal ist immer das erste mal. 

Unbedingt zum Tierarzt gehen! Tierkliniken haben rund um die Uhr geöffnet!



Antwort
von xAdmiralAckbarx, 34

Erst mal ganz tier durchatmen.

Ruf in der nächsten Tierklinik/Notdienst an. Dort schilderst du das Problem und die/der TA wird die sagen ob du sofort vorstellig, morgen zum TA oder in die Sprechstunde der Klinik kommen sollst. 

Antwort
von Panikgirl, 55

Gehe bitte zum Tierarzt mit ihm.............nicht, dass er was Giftiges draussen gefressen hat oder so. Besser so schnell wie möglich zur Sicherheit

Antwort
von ponter, 46

Tierärztlichen Notdienst aufsuchen!

Antwort
von Destiny2906, 59

Sofort zum Tierarzt... er hat es ja schon 2 Tage.... warum bist du nicht schon da gewesen...???

Kommentar von revux ,

Wir dachten er hat wieder mal zu viel Grass gegessen das macht er manchmal und die meisten Symptome kamen erst heute dazu vorher hat er nur etwas gebrochen aber normal gefressen. 

Kommentar von Goodnight ,

Eure Denke ist kaputt!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 23

Bitte geh zum Tierarzt. Hört sich nicht gut an. Wünsche deinem Vierbeiner alles gut 🍀🍀🍀

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten