Frage von JENNYBS123, 11

Hat mein Hund Heuschnupfen?

Halllo!
Meine Hündin hat andauernd eine extrem nasse Nase, also so das es aussieht als würde sie laufen, sie niest auch häufig und kratzt sich die Nase, also reibt ihr "Handgelenk" dagegen.

Ist es möglich das sie Heuschnupfen hat ?
Oder wird sie krank ?

Antwort
von Dackodil, 7

"Heuschnupfen" in dem Sinne wie beim Menschen, gibt es beim Hund nicht.

Es gibt Allergien auf Inhalationsallergene, z.B. Pollen, Hausstaubmilben usw., das führt aber nicht zu Atemwegssymptomen, sondern erstaunlicherweise zu Juckreiz am Körper.

Schnupfen ist bei Hunden zwar viel seltener als beim Menschen, aber durchaus möglich.

Also am besten zum Tierarzt gehen und nach entsprechender Untersuchung die verordnete Behandlung durchziehen.

Antwort
von mikepl, 8

Ich würde erst mal abwarten. Wenn sie sonst fit ist, würde ich erstmal nichts überstürzen. Zur Sicherheit kannst du ja auch mal Fieber messen oder erstmal beim Tierarzt anrufen.

Antwort
von xttenere, 8

Vermutlich eine Grasmilbenallergie....kann aber auch der Begin einer Krankheit sein. 

Lass sie zur Sicherheit von einem Tierarzt untersuchen.

Antwort
von NewYorkerin87, 7

Beides ist möglich: auch Tiere können Allergien haben. Oder sie ist erkältet!

Also ab zum Tierarzt und abklären lassen. Es gibt oft Mittelchen, die man zur Linderung der Beschwerden geben kann. Aber das muss der Tierarzt entscheiden und dann bekommt dein Hund seriöse und fachmännische Hilfe.

Antwort
von Schaeferruede, 8

Wenn sie sich an der Nase kratzt, dann könnte es eine Allergie sein.

Ab mit ihr zum Tierarzt, er wird ihr sicher helfen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community