Frage von roybella, 75

Hat mein Hamster ne Gebärmutterentzündung?

Hallo ich bin ein Mädchen und 12 Jahre alt und ich habe einen Campbell oder Hybriden Zwerghamster.Gestern morgen habe ich meinen Hamster in den Auslauf gesetzt weil er nur noch an den Gitterstäben hochgeklettert ist und ich ihn dann raus geholt habe.es lag daran dass ich ihm über Nacht das Laufrad rausgenommen habe da sie immer futter reingepackt hat und gelaufen ist.Als sie im Auslauf war hat sie ihr grosses Gescgäft gemacht aber nicht wie immer sondern es sah aus wie Elmex Gelee für die Zähne das war ne wurst aber durchsichtig gelb sah gelee artig aus.Dann habe ich geggoglet und gefunden dass es eine Gebärmutter entzündung sein kann weil es durchfall mit Eiter ist deswegen gelb.Ich habe dann angefangen zu weinen weil meine mUtter gesagt hat wir gehen nicht zum TA weil mein Goldhamster da schon war und die Tierärtztin hat ihn blöd behandelt und jetzt ist er davon bissig und aggressiv geworden.Aber ob der Kot vom zwergi stinkt weiss ich nicht hab leider schnupfen... gestern abend ist sie auch erst um 22 uhr kurz rausgekommen normalerweise ist sie um 6 schon aktiv und in der Nacht ist sie fast garnicht rausgekommen kam nur 3 mal zum fressen sonst nichts...hat sie ne gebärmutterentzündung oder war das gestern einfach nur durchfall und sie ist nur ein bisschen schlapp?? WEil das Internet macht einem immer Angst Dankeschön

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 37

Gehe mit Deinem Hamster bitte sofort in die nächstgelegene Tierklinik, die Wahrscheinlichkeit ist sonst groß, dass er morgen nicht mehr lebt.

Sollte Dein Hamster überleben, ändere bitte die Haltungsbedingungen. Dein Käfig ist entsetzlich klein, da passt nichtmal die zwingend notwendige Grundausstattung rein.

Dass das Gehege nicht hamstergerecht ist, zeigt Dir Dein Hamster deutlich durch das Gitterklettern.

Hamster legen in der Natur nachts bis zu 10km zurück, ihm das Laufrad wegzunehmen, kann man nur als Tierquälerei bezeichnen.

Da hilft auch der Auslauf nichts weil es für Hamster meist eher Stress als Spaß bedeutet, aus ihrem Revier genommen zu werden und nich selbständig dorthin zurück wechseln zu können.

Kommentar von roybella ,

die nächste tierklinik ist 150km entfernt

Kommentar von Margotier ,

Dann telefonier alle "normalen" Tierärzte durch, irgendeiner hat bestimmt Bereitschaft oder ist zufällig zu erreichen und behandelt Deinen Hamster.

Kommentar von roybella ,

Die haben alle zu und es ist doch heute Sonntag... Mein Zwergi ist vorhin gestorben....  :-(( ich habe zu meiner mutter gesagt wären wir zur Klinik gefahren hätte man das bestimmt irgendwie hinbekommen dann wärs halt etwas teurer geworden hätte ich eh bezahlt aber sie meint nur das lohnt nicht und sie geht nicht mit einem hamster zum TA der 4,99 Euro gekostet hat weil der tierarzt selbst teurer als der Hamster ist

Kommentar von goldangel23 ,

es tut mir zwar leid für deinen hamster, aber bitte hol dir keinen neuen. so wie es jetzt ist geht jegliche tierhaltung einfach nicht. einmal der viel zu winzige käfig, dann null tierärztliche hilfe... das sind keine vorraussetzungen für gute tierhaltung

Kommentar von Margotier ,

Das tut mir leid.

Bitte verzichte jetzt so lange auf Tierhaltung, bist Du in der Lage bist, Dein Tier komplett alleine zu versorgen, d. h., auch nachts oder am Wochenende selbst mit ihm in die Tierklinik zu fahren.

Ich als Mutter muss das Verhalten Deiner Mutter ganz heftig kritisieren:. Da erlaubt man seinem Kind ein Tier zu halten, wahrscheinlich u. a. mit der Überlegung, dass das Kind "Verantwortung lernt", und dann lässt man das Kind seiner Verantwortung nicht nachkommen sodass das arme  Tier elendig krepieren muss

Kommentar von tierfreundmelin ,

und damit muss man als haustierhalter rechnen auch mal weiter zu gaehen

Kommentar von tierfreundmelin ,

Sorry fahren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten