Frage von HuntedWolf, 63

Hat mein Freund n' Trojaner auf seinem PC?

Hallo, ich war letztens bei einem Freund zu Besuch da und waren an seinen Laptop. Während wir im Internet auf Plattformen wie YouTube rumgesurft sind, kam auf einmal unten rechts die Nachricht "Es wurden Schadsoftware entdeckt" oder so ähnlich. Er sagte, dass er das immer ab und zu hatte. Als er also mit 'Windows Defender' angefangen hat zu scannen, kam nach 15 Minuten (weil er den Scan auf 'Schnell' hatte) die Antwort. Dort stand, dann 'Trojan.xx' oder so. Wir beide waren natürlich überrascht und er zögerte nicht und ging auf 'bereinigen'. Da in den Infos und so stand, dass die Warnstufe hoch sei und der Virus schwerliegend ist, scannten wir nochmal und diesmal auf 'Vollständig'. Nachdem wir erstmal gechillt haben und uns abgelenkt hatten, kamen wir nach ner Stunde wieder und sahen, dass alles Sauber sei.
Als wir also wieder im Internet waren, schloßen sich auf einmal alle Tabs. Wir machten also wieder diesen Scan und fanden wieder 'Trojan.xx'. Wir bereinigten wieder und schauten im Internet nach um zu wissen was ein Trojaner macht. Nach dem bereinigen scannen wir nochmal auf 'schnell'. Danach war wieder alles sauber. Ein paar Tage später hab ich ihn da nochmal drauf angesprochen und er sagte, dass er jetzt immer Scanns macht wenn er am Pc ist. Die Tabs sollen sich öfters mal geschlossen haben und Windows Defender hat trotzdem nichts gefunden. Jetzt ist meine Frage: Hat er jetzt n' Trojaner oder nicht?

Antwort
von TheGovernment, 40

Ladet euch eine Testversion eines Antivirusprogramms runter wie z.B. AVG....das mit dem Tab-Schließen ist nicht normal. Zur not hol dir auch noch das JRT (Junkware Removal Tool) von malwarebytes. Pass auf, diese angeblichen Bereinigungen können dauerhaften Schaden haben....

Kommentar von HuntedWolf ,

Vielen Dank für die Vorschläge.

Antwort
von Shoxxxxx, 9

Schau mal nach Malwarebytes ist das beste Viren Bereinigungs Programm bis jetzt 

Antwort
von xDarkBlood, 42

Du musst diese Datei aufsuchen in nem ordner und selber löschen such die unter mehr informationen bei win defender , es löscht es nicht (win defender) es deaktiviert es nur vorübergehend

Kommentar von mkinitcpio ,

wenn einmal eine infektion auf dem Rechner ist sollte man eine Neuinstalation durchführen. Die gefahr dass es ein Rootkit ist dass sich in den MBR schreibt ist zu hoch.

Kommentar von HuntedWolf ,

Tatsächlich hatte mein Freund in seinen Ordnern unter 'Downloads' was gelöscht, danach kam ja auch erstmal nichts.

Antwort
von Daaak, 15

Ladet euch mal die Testversion von Eset Nod 32 Antivirus 8 runter und macht einen kompletten scan wenn ihr das Programm benutz könnt ihr sicher sein das es weggeht

Antwort
von mkinitcpio, 31

Windows ist an sich schon schadware.. Aber mal im ernst wenn dass angezeigt wird waren Script kiddys am werk. Also eher keine gefahr. Trotzdem würde ich (da du ja wohl wenig bis gar keine ahnung hast) den Rechner neu aufsetzen.

ich kann GNU/Linux als Betribssystem empfehlen. Da gibt es sowas wie Viren nicht ;)

Kommentar von TheT123 ,

Naja da bin ich anderer Meinung.. er muss ja nicht mit Windows defender scannen sondern kann mit nem antivirus Programm (gekauft) scannen..dann müsste er evtl nicht neu aufsetzen.

Kommentar von mkinitcpio ,

Glaub mir wenn man einen Virus gut schreibt, findet ihn kein AV. Z.b. Rootkits die ihre Source gecryptet haben. Ein klick und sie sitzen auf deiner Systempartition. Von da aus werden Sie immer vor Windoof gestartet und sind somit unantastbar.

Kommentar von Gwynbleidd ,

Linux/GNU ist ganz anderes Gebiet. Was will zum Beispiel ein Gamer mit Linux? Oder Ubuntu?

Kommentar von mkinitcpio ,

Erstens ist Ubuntu auch ein GNU/Linux System. Zweitens gibt es WINE bzw QEMU/KVM. WINE ist kein Emulator man kann also native Win32 Applications ausführen, die zum teil unter GNU/Linux besser laufen als unter Microschrott

Antwort
von Gwynbleidd, 13

Was hat er denn für ein Anti-Viren-Programm?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten