Frage von Xsharper2015, 32

hat mein Bruder eine Zwangsstörung?

Hallo also mein Bruder ist 22 Jahre alt und sein Verhalten ist sehr komisch immer wenn er die Tür aufmacht egal wo muss er immer 3 Mal die Tür zu machen dann wieder auf und immer so weiter bis er komplett die Tür zu macht das macht er auch wenn er zu Besuch irgendwo geht und die anderen sehen das und denken so was läuft bei denn so könnte sich dahinter eine Zwangsstörungen befinden oder eher Panikattacken?

Antwort
von Nasdaq14, 7

Das hört sich  sehr stark nach dem ( Anfang ) einer Zwangsstörung an.

Dazu gehört meist auch, das man sich  über das " Warum " ausschweigt, weil man selbst weiß, das es " unsinnig " ist.

Bei einer Panikattacke wäre das eher anders.

Kennzeichnend für Zwangsstörung ist das Ritual, also etwas genau so immer wieder auszuführen, da sonst etwas " passieren " könnte.

Daher werden Zwangstörrungen auch den Angsterkrankungen zugeordnet.

Meiner persönlichen Erfahrung her zwar falsch,  es fällt dannn in der Beschreibung zwar oft  " ich habe Angst dieses und jenes könnte passieren " aber der Betroffene weiß genau, das es nicht so ist, was es sehr quälend macht.

Hinzu kommt, das das meiste  aus " Scham " eben darum verschwiegen wird.


Eine Liste  spezieller Therapeuten und  auch Kliniken in deinem Raum gibt es hier - jedoch nur telefonisch


Deutsche Gesellschaft für Zwangerkrankungen ( DGZ )

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft Zwangerkrankungen e.V.
Postfach 70 23 34 - 22023 Hamburg
Telefon: (040) 689 13 700, Fax: (040) 689 13 702
Email: zwang@t-online.de


mit telefonischer Sprechstunde


Montags bis Freitags 10:00 bis 12:00

Ferner auch  Buchtipps zur Selthilfe und ein Forum, wo Du Fragen stellen kannst.


Mein persönlicher Favorit zur Selbsthilfe und zur Beschreibung der Krankheit:

https://www.amazon.de/Zwangshandlungen-wie-sich-davon-befreit/dp/3810518832/ref=...


Nur noch gebraucht und bei Amamazon erhältlich.


Wenn der Zwang " im Anfang  " ist, sind die Aussichten auf Heilung doch sehr gut.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq





Antwort
von Asperergia, 4

Hallo- wie du das beschreibst werde ich sagen eine Zwangsstörung....oder stereotypes  rituelles verhalfen bei autismus spektrum storungen zum beispiel = asperger syndrom die selten oder erst spät in erwaksen leben diagnostiziert werden ! Sage oder schreibe ich ...vielleicht! Bin kein Facharzt! In deutschland gibt nur 8 Einlauf stellen zum diagnosen stellen ...ja oder nein ! Für erwaksene menschen! aber dein bruder bis 23 lebensjahr in diese sytuazion kann noch zum kjp gehen um diagnostiziert zu werden und hilfe zu bekommen! In diesem Fall sind kinder und jugend psychiater nicht nur bis 18 lebensjahr zuständig aber auch für jungen erwaksene bis 23 ! Immer ist besser wissen wie nicht wissen! Wen man nicht weis - dan kan man nicht reagieren und nicht entsprechende hilfe bekommen oder leisten! Wünsche Euch Alles Gute!!! Du bist ein lieber und fürsorglicher bruder! Danke💑🙆👥grussi😃🍀🌹🌞

Antwort
von Jersinia, 20

Zwangsstörung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community