Frage von blabla0403, 90

Hat mein Bio Lehrer recht?

Hey;) Ich hatte letzte Stunde eine kleine Diskussion mit meinem Lehrer in Biologie. Es ging um Macronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett). Er hat gesagt, dass der Körper Kalorien nir aus Kohlenhydrate nimmt und nur wenn es zu einer Notsituation kommt, nimmt er es aus Eiweiß. Und wenn der Körper Energie aus Eiweiß zieht, davon kommt dieser Hungerbauch in Afrika. Hat er da Recht? Ich bin der Meinung, dass der Körper überall Kalorien nimmt. Viele Menschen leben ja aich Low-Carb oder sogar No-carb. Da nimmt der Körper ja auch Energie aus Eiweiß. Immerhin hat Eiweiß ca. 4kcal pro gramm. Wie seht ihr das? Würde mich über Antworten freuen;)

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 44

Bezogen auf die körpereigenen Proteine hat er recht, bei Nahrungsproteinen nicht. Kohlenhydrate können am schnellsten verwertet werden, der Aufschluss beginnt ja schon im Mundraum, auch sind bestimmte Zell- bzw. Gewebetypen wie die roten Blutkörperchen oder Nervengewebe ausschließlich auf Kohlenhydrate als Energiequelle angewiesen, diese können aber auch aus anderen Nährstoffen synthetisert werden (siehe Gluconeogenese). Prinzipiell werden alle Nährstoffe (Kohlenhydrate, Fette und Proteine) aus der Nahrung als Energiequelle genutzt.

Der Hungerbauch entsteht durch Proteinmangel bzw. Mangel an essentiellen Aminosäuren, welche dazu führen, dass Albumine nicht mehr produziert werden können, was zur Folge hat, dass Wassereinlagerungen in Geweben nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Andere Ursachen sind auch möglich, werden aber auch zum Teil noch diskutiert. https://de.wikipedia.org/wiki/Kwashiorkor

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Anatomie, Biologie, Medizin, 6

Hallo blabla0403

Nein, dein Lehrer hat unrecht, aber vermutlich meint er garnicht das, was du meinst.

Das der Körper im "Normalzustand" keine Proteine verbrennt, stimmt nicht.

Denn zum einen werden auch Proteine (Eiweiße) zur Energiegewinnung eingesetzt, wenn man mal mehr Proteine zu sich nimmt, als gerade an Baustoffen benötigt werden, das ist übrigens der Grund, warum der Urin nach dem man proteinhaltige Nahrung gegessen hat, gelber wird und mehr riecht.

Zwar bevorzugt der Körper Kohlenhydrate vor Aminosäuren als
Energieträger, weil er diese nicht erst noch Biochemisch abbauen muss,
und weil keine Stickstoffverbindungen abgespalten werden, aber wie
gesagt, wenn zu viele Aminosäuren oder zu wenig Kohlenhydrate da sind,
dann werden auch Aminosäuren "verbrannt"

Zum anderen werden im Körper immer mal wieder Proteine frei, weil diese z.b. überaltert sind und in der Zelle abgebaut werden, oder aber von abgestorbenen Zellen, die recycelt werden.

Auch hier gilt, dass überschüssige Aminosäuren (die Bestandteile von Proteinen) als "Brennstoff" verwendet werden.

Man bekommt auch bei einer no Carb Diät immernoch genug Energie, allerdings muss man dabei genug trinken, weil die Nieren Wasser brauchen um die Giftstoffe auszuscheiden, die beim Eiweißabbau entstehen.

Dein Lehrer meint vermutlich etwas anderes, nämlich wenn der Körper durch Hungern gezwungen wird die intakten Proteine, aus denen er besteht abzubauen und als "Brennstoff" zu verwenden.

Das passiert nur, wenn man allgemein hungert, alleine keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen reicht da nicht aus.

Der "Hungerbauch" entsteht durch den Mangel an Proteinen (Eiweißmangel), da das verbrannte Körpereiweiß dem Körper nicht mehr zur Verfügung steht.

LG

Darkmalvet

Antwort
von ThereIsAProblem, 49

Der Körper nimmt in der Regel das Eiweiß aus der Muskelmasse nur dann als Energielieferant wenn über einen langen Zeitraum eine hohe Belastung wirkt ohne Pause in denen man die richtigen Macrostoffe zu sich nimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community