Frage von Karpardor, 35

Hat man mir etwas in den Drink gemischt?

Hallo zusammen!

Ich, bin gestern mit meiner Freundin auf das Oktoberfest gegangen. Abends sind wir zusammen nach dem bummeln in ein Zelt gegangen und haben uns jeweils einen Cocktail gegönnt. Mein Problem ist jetzt, das ich mich ab da an - an nichts mehr erinnern kann. Das war auch das einzige Alkoholische Getränk das ich an dem Abend getrunken hatte - laut meiner Freundin habe ich es wohl auch nicht ausgetrunken.

Meine Freundin meinte heute zu mir, ich hätte mich verhalten, als wäre ich richtig dicht gewesen. Daraufhin ist sie mit mir nach Hause gefahren und hat meinem Freund bescheid gesagt er soll mich abholen. Der meinte, das er mich nach Hause tragen musste. Nachts bin ich dann wohl aufgewacht und habe mich nur noch erbrochen. Dementsprechend geht es mir jetzt auch. Mir ist richtig schlecht und der Magen tut weh. Ich habe ein lautes Rauschen im Kopf und ganz warme Haut.

Meine Frage ist jetzt - wenn es an dem Cocktail lag... was könnte darin gewesen sein und muss ich mir deswegen sorgen machen (Arzt)? Ich bin mir auch unsicher, ob ich jetzt auch etwas einwerfen sollte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vierfarbeimer, 12

Du solltest auf jeden Fall mit einem Arzt darüber sprechen, wie er deine Symptome einschätzt.

Die heimliche Verabreichung von Betäubungsmitteln ist in Deutschland strafbar und begründet für sich genommen bereits den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung.

Wenn auch dein Arzt der Meinung ist, dass man dir heimlich etwas verabreicht haben könnte, solltest du eine Blutprobe abgeben und bei positivem Befund unbedingt Anzeige erstatten.

Du solltest deshalb heute noch zur Notaufnahme gehen und dich beraten lassen.

Kommentar von Karpardor ,

:-) ich noch einmal

Ich bin erst spät am Abend hin gegangen, es ging mir vorher gar nicht gut. Leider war der aufenthalt im Krankenhaus ernüchternd. Man wurde doch sehr zweideutig angesehen, als ob man sich alles ausgedacht - oder doch einen über den Durst getrunken hätte. Ich wurde auch öfters danach gefragt. Vielleicht hätte mich da meine Freundin und nicht mein Freund begleiten sollen.

Die Wartezeit war entsprechend lang - trotzdem verständlich ich bin ja kein Notfall. Der Arzt meinte der Test auf K.O.-Tropfen kostet mich Geld, wenn ich keine Anzeige mache und er rät mir davon ab, da nun auch zuviel Zeit vergangen wäre (nichts nachweisbar). Letzten Endes bin ich wieder nach Hause zurück ohne Klüger zu sein.

Das war zwar nicht meine erste schlechte Erfahrung im KHS, aber eine die ich nicht machen wollte. Traurig wie wenig man doch ernst genommen wird. Wenigstens habe ich hier mehr zuspruch bekommen. Dankeschön :-)

Antwort
von whabifan, 12

Geh lieber zum Arzt. Von einem halben verwässerten Oktoberfest Cocktail kann man nicht so betrunken werden dass man nicht mehr stehen kann. Das hört sich für mich sehr stark nach einem Betäubungsmittel im Getränk an. Geh zum Arzt damit keine Folgeschäden entstehen. Zum Glück bist du immerhin nach Hause gekommen. Ich würde an deiner Stelle erstmal keine Medikamente nehmen, sofern möglich. 

Antwort
von WithALittleHelp, 14

Einen Arzt solltest du definitiv mal aufsuchen um ggf. Nachfolgen ausschließen zu können.
Es könnten K.O. Tropfen gewesen sein.
LG und alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten