Frage von herzilein35, 23

Hat man nach 14 Jahre eine reelle Chance auf eine Umschulung?

Bin erst 35 und die Ungewissheit macht mich fertig. Ich habe meine BaE Ausbildung beendet und seitdem nie in dem Beruf gearbeitet. Dies hat unter anderem neben keiner Berufserfahrung auch persönliche und gesundheitliche Gründe. Trotz Bewerbungen hatte ich immer wieder Absagen erhalten.

Mein Traum ist Mfa und habe um disen zu erreichen neben dem täglichen Lernen auf den Beruf meine Mittlere Reife nach der BaE Ausbildung nachgeholt und besuchte leider ohne Abschluss für einige Zeit mit Pause wegen Krankheit das Abendgymnasium (hätte aber den Standort wechseln sollen, dann hätte ich es vielleicht bestanden).

Jedenfalls möchte ich unbedingt eine Ausbildung oder Umschulung (verkürzte Ausbildung) in dem Beruf machen. Das Jobcenter erlaubt mir keine Praktika zu machen warum auch immer. Habe überlegt meinen Hausarzt wegen Ausbildung zu fragen.

Wohne in Hessen und es gibt bei uns nur die Chance über eine betriebliche Umschulung mit Ausbildungsentgelt. Eine Umschulung über einen Träger, wäre nur in einem anderen Bundesland möglich, wo ich umziehen müsste.

Hat jemand einen Rat für mich. Möchte endlich aus Hartz4 raus. Kann ja auch nicht mit 35 schon in Rente gehen, auch wenn das Jobcenter es eventuell gerne so hätte.

Danke für eure Antworten.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von kaufi, 23

Das es von Bundesland zu Bundesland so unterschiedlich ist find ich absolut Hammer ! Würde sich da nur dein Jobcenter so dumm dranstellen oder wäre das gleiche Problem auch wenn du normales ALG 1 über die Agentur für Arbeit bekommst ?

Kommentar von herzilein35 ,

Naja keine Ahnung muss eben mich für Ausbildung und Umschulung am besten gleichzeitig bewerben.

Kommentar von kaufi ,

Naja es geht darum das ich in der Pfalz wohne. Ich musste aus gesundheitlichen Gründen kündigen und beantragte dann ALG 1. Bekam sofort eine Zusage für eine Umschulung. Daher stellt sich mir die Frage wie es wäre, wenn du 1 Jahr arbeiten gingst und anschließend ALG 1 beantragst......was ja nicht übers Jobcenter liefe.....vielleicht würde dir die Agentur eine Umschulung genehmigen.

Kommentar von herzilein35 ,

Naja als ich kurz nach meiner Ausbildung das Arbeitsamt ansprach hieß es wäre kein Problem bin aber noch zu jung. Ich bekomme ja nichts egal was ich mache. Wurden sie aber nicht, da sie mir ja die BaE Ausbildung finanziert hatten

Antwort
von kunibertwahllos, 23

und BTa , CTA , PTA nix für dich? oder chemikant

Kommentar von herzilein35 ,

Habe zwar eine 1 in Chemie auf dem Abendgymnasium gehabt aber dies ist eher nichts für mich. Meinem Interesse dient der Medizin und der Freude mit Menschen zu arbeiten. Aver trotzdem Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community