Frage von Victoria842, 148

Hat man mit Bewerbungen ohne Bewerbungsfoto einen großen Nachteil?

Antwort
von kiniro, 31

Leider ist es in Deutschland immer noch üblich, dass Bewerbungen mit gelungenem Foto vorgezogen werden.

Dadurch leidet die Objektivität, denn als erstes sticht das Foto ins Auge und nicht die guten Papiere.

Ich fände es besser, wenn es wie in anderen Ländern gehandhabt würde.
Ohne Foto und nur aufgrund der entsprechenden Bewerbungsunterlagen, steigt meiner Meinung nach das Interesse am Bewerber.

Zudem hätten dann auch Personen, die weniger attraktiv aussehen, eine Chance es zumindest bis zum Bewerbungsgespräch zu schaffen.

Antwort
von Coriolanus, 60

Ein Bewerbungsfoto ist zwar nicht rechtlich aber faktisch zwingend. Ich habe früher viele Bewerbungen überprüft - eine Bewerbung ohne Foto hätte ich niemals in die engere Wahl gezogen. Falls Du Bedenken wegen Deines Aussehens haben solltest: Gute Fotografen werden Dich immer vorteilhaft darstellen können. Noch ein Wort zu sichbaren Piercings und auffallend gefärbten Haaren: Für das Bewerbungsverfahren selbst würde ich davon Abstand nehmen. Nach einer Zusage könnte man dann besser abklären, wie weit die Toleranz in der Firma reicht.

Antwort
von DesbaTop, 87

Kommt drauf an. Bei E-Mail Bewerbung hast du nicht direkt einen Nachteil. Aber auch keinen Vorteil gegenüber deinen Mitbewerbern

Antwort
von lovelumina, 61

Stell dir einfachh mak vor du bist der Personalleiter. Wenn du eine Bewerbung ohne Foto hast, macht das direkt keinen besseren Eindruck. Und da der erste Eindruck meisten zählt ist es schlechter. Und wenn dich der potenzielle Arbeitgeber dann noch auf Facebook sucht um ein bild von dir zu finden und da auf irgendein partybild stößt, wirds auch nicht besser. Nimm die 15 € (?) in die Hand und lass dir welche machen.

Kommentar von kiniro ,

Mich würde eine entsprechende Bewerbung ohne Foto als Personalleiterin neugierig machen.
Vorausgesetzt, der oder diejenige scheint mir passend für die Stelle zu sein.

Antwort
von MrKnowIt4ll, 94

Das denke ich definitiv! Grade in letzter Zeit hab ich öfter gehört, das Unternehmen wert darauf legen :)

Antwort
von free12345, 82

Wird sofort aussortiert ! bitte lege ein Foto bei sonst wissen sie nichtmal ob du vom kuck rein passt du kannst nicht wie der letzte assi auschauen und bei kunden arbeiten ist ein klares MUSS

Antwort
von snatchington, 68

Ein Foto gehört definitiv zu einer Bewerbung dazu. Ohne Foto kannst du dir die Mühe auch gleich sparen.

Und nimm kein Passfoto und halte Abstand von den Fotoautomaten die überall in den Einkaufszentren rumstehen! Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und ordentliche Bewerbungsfotos machen lassen.

Antwort
von hellsrentners, 49

Also ganz klare Tendenz: Mit Bild hast du deutlich mehr Chancen! In ganz vielen Jobs musst du in ein Team passen, oder hast Publikumsverkehr, also Kunden! In guten Firmen wird vom P.-Chef eine Vorauswahl gemacht und die dann mit den entsprechenden Gruppenleitern auf "Matching" durchgeschaut. Natürlich gibt es Jobs, wo es zu 95 Prozent auf Kenntnisse ankommt und das Aussehen egal ist, weil du irgendwo in einem Kämmerchen deine Arbeit machst. Aber in Teams, wo man sich laufend begegnet möchte kaum ein Kollege, Vorgesetzter oder Chef ein "Ekelpaket" um sich herum haben. Und da lässt sich bereits in der Bewerbungsphase einiges aussortieren. Bei Skibomor mag das anders sein, der hat ja schon bei so vielen Firmen angestellt gearbeitet und schon so viele Firmen selbst gegründet und andere Erfahrungen gemacht (die sich nicht wirklich real anhören)!

Tipp: Schöne Fotos machen, wo du sympathisch rüber kommst und du hast zusammen mit einer schlüssigen Bewerbung eine gute "Eintrittskarte" für ein Vorstellungsgespräch!

Antwort
von nurlinkehaende, 46

Wenn ein Foto verlangt wird, kommt man selten darum herum.

Kommentar von Skibomor ,

Da hast Du natürlich Recht - ich hab trotzdem immer darauf verzichtet und damit Erfolg gehabt.

Antwort
von abibremer, 55

Ohne Foto ist die Bewerbung nicht komplett, was kein gutes Bild vom Bewerber macht.

Kommentar von WhiteOleander ,

Das stimmt nicht. Man hat das Recht das Foto weg zu lassen, genau so wie den Vornamen. Das geht darum das alle gleich beurteilt werden sollen egal ob Mann oder Frau und Aussehen. Alleine das können soll beurteilt werden

Kommentar von wurzlsepp668 ,

is klar. das Können ergibt sich aus der Bewerbung ......

Kommentar von alexbeckphoto ,

Natürlich hast du das Recht das Foto weg zu lassen, genauso wie der Arbeitgeber das Recht hat Bewerbungen ohne Foto auf dem Stapel "nö" abzulegen

Antwort
von Skibomor, 67

Nein, hat man nicht! Es ist auch schon lange im Gespräch, nicht mal seinen Vornamen anzugeben, damit der Arbeitgeber das Geschlecht nicht daran erkennen kann. Üblicherweise werden Kenntnisse der Bewerber beurteilt, nicht das Aussehen.

Kommentar von Gutfrager156 ,

Wieviele Unternehmen kennst Du so?

Unvollständige Bewerbungen -also auch solche ohne Foto- werden bei uns aussortiert. Wer es bei so etwas nichtmal schafft, alles vollständig abzugeben, arbeitet möglicherweise auch nicht konzentriert.

Kommentar von Skibomor ,

Ich kenne wohl recht viele Unternehmen - die, in denen ich selbst gearbeitet (auch in der Personalabteilung) habe und die, die ich selbst geführt habe. Persönlich habe ich noch niemals bei einer Bewerbung ein Foto mitgeschickt, nichtsdestotrotz in ca. 80 % ein Vorstellungsgespräch bekommen und von diesen wiederum bei ca. 50 % auch die Stelle!

Offenbar waren den meisten Unternehmen zunächst meine Kenntnisse und dann tatsächlich der persönliche Eindruck wichtiger als mein Aussehen (wobei mir natürlich zugute kam, dass ich nicht gerade wie ein Kinderschreck aussehe).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community