Frage von EinHauchVonGift, 123

Hat man jetzt noch die Möglichkeit gegen die neue, aktualisierte AGB von Facebook zu stimmen?

Fast alle haben gestern (04. Juli 2016) folgenden oder einen ähnlicheren Text kopiert und im Profil veröffentlicht:

"Wenns sogar im Radio kommt erkläre ich hiermit folgendes: Heute 04 Juli 2016, in Reaktion auf die neuen Facebook Richtlinien. Gemäß den Artikeln l. 111, 112 und 113 des Strafgesetzbuchs, geistiges Eigentum, erkläre ich, dass meine Rechte an allen meinen persönlichen Daten, Zeichnungen, Bilder, Texte etc... nur bei mir liegen. Veröffentlicht auf meinem Profil ab dem Tag, an dem ich mein Konto erstellt habe. Die kommerzielle Nutzung erfordert vorher meine schriftliche Genehmigung ! Jeder kann diesen Text kopieren und einfügen in seiner persönlichen Facebook-Seite. Damit bist du unter dem Urheberrecht. Mit diesem Post lässt du Facebook wissen, dass das veröffentlichen, vervielfältigen, verbreiten, senden, oder auf irgendeine andere Weise Content aus deinem Profil streng verboten ist. Die oben genannten Artikel sind auch für Arbeitnehmer, Studenten, Agenten und / oder -- anderes Personal im Dienst von Facebook. Der Inhalt von meinem Profil enthält private Informationen. Die Verletzung von meinem Privatleben wird bestraft unter Berücksichtigung des Gesetzes (UCC 1-308 1-308 1-103 und dem Statut von Rom). Alle Mitglieder sind eingeladen, einen ähnlichen Beitrag zu setzen, oder wenn du willst, kannst du diese Nachricht kopieren und einfügen. Wenn du diese Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlichst, wirst du stillschweigend zulassen, dass deine Fotos, sowie die Informationen in deinemProfil verwendet werden dürfen. (nicht teilen. Du musst kopieren und einfügen)"

Hat man nun die Möglichkeit, es jetzt auch noch auf dem Profil zu posten, oder bin ich da zu spät? Ich poste sehr selten etwas auf Facebook und daher schaue ich auch nicht so oft rein... also... was tun? Ich bin verwirrt und habe richtig ANGST um meine Privatsphäre! Bitte helft mir.

Danke im Voraus.

Antwort
von knallpilz, 54

Da ist nix mit Abstimmen. Entweder akzeptieren oder Facebook sein lassen.

Das ist alles Quatsch, was da steht. Artikel 111 des Strafgesetzbuchs befasst sich mit Öffentlicher Aufforderung zu Straftaten. Nummer 113 mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Das hat nichts mit Facebook-AGBs zu tun.
UCC 1-308 1-308 1-103 ist amerikanisches Handelsrecht. Hat ebenfalls nichts damit zu tun.

Urheberrecht würde 1. nur gelten, wenn der Post ein Gedicht wäre oder ein Songtext oder sowas und 2. nur bewirken dass man den Inhalt des Posts nicht unerlaubt kopieren darf.

Antwort
von tgel79, 25
  • Wenn es dir um deine persönlichen Daten geht: "Konto löschen"!
  • Im Prinzip hast du mit einigen Dingen sogar recht und facebook wird ja auch verklagt, aber mit dem Text erreichst du nur ein müdes lächeln, wenn den Text überhaupt jemand liest. Du hast ganz einfach kaum die Möglichkeiten deine Rechte durchzusetzen, weil es zu teuer und zu aufwendig ist. Du brauchst ja schon einen Anwalt, um den Text da oben rechtssicher zu formulieren.
  • Weil das alles so schwierig ist, kannst du dich an den Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit wenden. Der sollte sich eigentlich darum kümmern. Das Problem ist nur, es haben schon andere vor dir versucht und unsere Frau Voßhoff kriegt seit Jahren in der Hinsicht (also seit Amtsantritt) auch nichts "gebacken".


Antwort
von timdegu, 6

Also erstmal hat das Strafgesetzbuch (StGB) keine Artikel sondern Paragraphen. Nun zu den Paragraphen 111-113, §111 StGB Öffentliche Aufforderung zu Straftaten (mir ist nicht bekannt dass in den Facebook AGBs zu Straftaten aufgefordert wird) , §112 ist weggefallen (man beruft sich also auf einen Paragraphen den es nicht mehr gibt), § 113 Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. 

Eine schriftliche Genehmigung hat Facebook bereits! Erinnerst du dich als du die AGBs akzeptiert hast? Da musst du doch einen Haken setzen oder? Genau dieser Haken ist deine Unterschrift, dass du die AGBs akzeptierst und somit auch Facebook die Genehmigung gibst die Bilder, etc. zu nutzen kommerziell oder nicht kommerziell.

"Damit bist du unter dem Urheberrecht"

Das bin ich auch schon ohne diesen Post geschrieben zu haben. Laut deren Aussage hat man erst Anspruch auf das Grundrecht wenn ich auf Facebook poste, dass für mich das Grundgesetz gilt. Ohne diesen Post wäre ich nicht vor dem Gesetz gleichgestellt wie alle anderen, man dürfe in meine Wohnung einbrechen, mir meine Würde rauben, meine Religion wählen, ich dürfte nicht entscheiden als was und wo ich arbeite, wenn ich meine Meinung äußere werde ich ins Gefängnis geworfen. Alles Schwachsinn für mich gilt das Grundgesetz genauso wie für alle andere Personen.

Wenn du den AGBs nicht zustimmst lösche dein Facebook Konto. Des zu posten ist Zeitverschwendung!

Antwort
von Batimaeus, 34

Dieser Text ist ein Hoax(Wikipedia: Als Hoax ([həʊks], engl. für Jux, Scherz, Schabernack; auch Schwindel) wird heute meist eine Falschmeldung bezeichnet, die in Büchern, Zeitschriften oder Zeitungen, per E-Mail, Instant Messenger oder auf anderen Wegen (z. B. SMS, MMS oder soziale Netzwerke) verbreitet, von vielen für wahr gehalten und daher an Freunde, Kollegen, Verwandte und andere Personen weitergeleitet wird.)

Das "stimmen" gegen die AGB's ist nicht möglich. Der einzige Weg von diesen AGB's zurückzutreten ist das löschen deines Facebook Kontos. Beachte jedoch dass die Bilder welche du bereits hochgeladen hast bereits den neuen AGB's unterliegen.
Ebenfalls denke daran dass du diesen Text nicht zu ernst nehmen solltest und alles sehr übertrieben dargestellt wurde.
In der Tat ist es so dass du mit dem Upload deiner Bilder die Rechte daran an Facebook weiter giebst, dies ist jedoch legidlich eine Absicherung gegen Klagen auf seiten von FB.
Facebook wird nie deine Daten oder Bilder weiterverkaufen o.Ä.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und es gibt jetzt eine Person weniger die diese Nachrichten weiterposten ;)

Antwort
von Krautner, 44

Das bringt nichts^^ man kann Facebook nur nutzen wenn man den AGB´s zustimmt *g* die Leute die das posten kennen sich mit der Materie überhaupt nicht aus und tun das eben, einen Sinn hat das nicht. Also würde ich es an deiner Stelle sein lassen.

Antwort
von meterano7, 81

NEIN nicht auch du... es ist ein HOAX, sowas wie ne aktualisierte AGB gibts nicht, und wenn es eine gäbe wäre FB dein kleiner post da so egal wie dein ganzes restliches Leben.

Antwort
von xxxcyberxxx, 67

Dieser Text bewirkt gar nichts. Durch die Nutzung von Facebook stimmst du automatisch den neuen AGBs zu, wenn es Änderungen gibt. Die einzige Möglichkeit wäre, dein Profil komplett zu löschen


Antwort
von tsSupport, 56

Hallo,

du solltest derartigen Aufforderungen, etwas zu teilen oder kopieren grundsätzlich nicht nachkommen.

In diesem Fall wird sich weder etwas an irgendwelchen AGBs oder Rechten, noch an deiner Privatsphäre auf Facebook ändern.

Stelle das ins Internet, was wirklich jeder über dich wissen darf oder soll und lösche dein Profil im Zweifelsfall- mehr kannst du nicht tun.

Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.

LG

Antwort
von xrobin94, 19

Blödsinn.
Wenn man sich anmeldet, dann hat man den AGB's zugestimmt, punkt aus.

Entweder so lassen oder Konto schließen..

Antwort
von Evileul, 39

Ich hab so ein ding nie erhalten und bin faqst täglich auf Facebook , denke is nur ein Kettenbrief.

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer & PC, 25

man sollte generell kein NSA- Facebook benutzen

Antwort
von Kulaboi, 6

Das bringt der Text ist Schwachsinn jeder der Facebook nutzt hat die AGB akzeptiert so ist dieser Text Schwachsinn und zeitverschwendung übrigens stimmen die Gesetzes nennungen nicht

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Computer, 1

Fast alle haben gestern (04. Juli 2016) folgenden oder einen ähnlicheren Text kopiert und im Profil veröffentlicht:

Nein, nicht "fast alle". Nur die wirklich naiven...

Antwort
von halo82, 17

Du kannst gegen die AGB Änderung nur stimmen indem du Facebook verlässt und dein Profil auf Eis legst. Mit der Nutzung des Portals stimmst du auch den AGB zu.

Antwort
von EinHauchVonGift, 36

Gut. Ich werde nichts unternehmen und es einfach dabei belassen. Ich danke euch vielmals! :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community