Frage von Tulpen100, 13

Hat man gute Chancen auf dem Arveitsmarkt mit einem Abischnitt von 2,1?

Antwort
von Almalexian, 11

Der Abischnitt ist für den Arbeitsmarkt weniger relevant. Wichtig ist er bei einer anschließenden Ausbildung bzw. Studium.

Antwort
von triopasi, 13

Was willste machen? Medizinstudium wird eher nix, aber sonst stehen dir mit Abi fast alle Türen offen.

Antwort
von Jepansky, 12

Kommt drauf an was du machen willst, aber für eine normale Ausbildung sollte das locker reichen.

Antwort
von Joyo02, 2

Ich hab mit meinem Abischnitt von 2,1 schon bevor ich das Abi hatte, einen Platz bei einem Polizeistudium sicher. Ich hätte da sogar mit 3,... nen Platz sicher gehabt.

Auch viele andere Stellen geben sich damit zufrieden. Die meisten interessiert nur, ob du Abi hast und nicht, was für eins! ;)

Antwort
von zweitaKTMotor, 10

mein Stiefvater hatte nen abischnitt von 2.1 hat Allgemeinmedizin studiert und ist jetzt selbstständig als Arzt und macht richtig kohle

Antwort
von UserDortmund, 3

Kommt immer auf die Tätigkeit an. Als Helfer im Lager bestimmt. ...

Antwort
von HansiDerVogel, 9

Nein hat man nicht....
Kenne niemanden der mit einem Abi eingestellt wurde.
Egal ob 1,0 oder 4,0.
Eine Ausbildung findest du damit allerdings ohne Probleme. Außer du bist ein gymi voll Depp der keine Schraube in die wand drehen kann. Dann wird schwer.

Kommentar von zweitaKTMotor ,

also ich bin mir gerade nicht sicher ob du sarkastisch bist oder einfach dumm. der erste teil sieht mir stark nach sarkasmus aus aber der 2te teil sieht nach dummheit aus. wenn er von abischnitt redet war er wahrscheinlich aufm gymi. und ich glaub Intelligenz steht dir nicht im weg wenn du handwerkliche berufen angehen willst. und ich wüsst auch nicht warum man als Realschüler bzw Hauptschüler handwerklich begabter sein sollte aber naja.... ich nehm das jetzt einfach mal als sarkasmus dann stehst nicht so dumm da

Kommentar von HansiDerVogel ,

ich hab ja auch nie behauptet das man als Hauptschüler oder Realschüler handwerklich begabter ist ;) Allerdings gibt es im Gymnasium auch Theoretiker die praktisch sehr schlecht sind. solche haben es nunmal schwerer eine Ausbildung zu finden, da Firmen oft Eignungstests durchführen. Die gibt es natürlich auch in der rea oder haupt.... Aber es ging ja speziell ums Abitur. und mit einem Abitur hat man auf dem Arbeitsmarkt nun einmal keine Chance... es ist lediglich der Schlüssel zu einer Ausbildung oder einem Studium. wenn man das dann abgeschlossen hat kann man sich das Abitur auch in den hinter stopfen. Ab dem Moment interessiert es keinen Mensch mehr :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten