Frage von Halloooo00, 67

Hat man einen Vorteil wenn man den Segelflugschein hat um Pilot zu werden?

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Pilot, 39

Nein! 

Und für die "neue" durchgehende MPL-Ausbildung sagt die EASA-FCL in Anlage 5 - Integrierter MPL-Ausbildungslehrgang, Allgemeines: 

4. "Zum Lehrgang werden nur Bewerber ohne Vorkenntnisse („ab initio“) zugelassen“ 

Es ist kein Drama, einen Segelflugschein zu haben, aber man möchte vermeiden, dass die Freizeitpiloten, die eher für sich fliegen, den Ausbildungsplan durcheinanderbringen, der ja schon gem. den Procedures der Airlines aufgebaut ist. 

Die MPL-Ausbildung macht Dich vom Fußgänger zu einem Copiloten im Cockpit eines Flugzeugs, welches mit einer zweiköpfigen Besatzung geflogen werden MUSS. 

Spar Dir das Geld. Später, nach der beruflichen Ausbildung, kannst Du immer noch einen Segelflugschein machen. 

Antwort
von hfvhertell, 19

Hör mal, hast inzwischen mehrere richtige Antworten und es kann auch nervig werden, aber ! Dein beschriebener Traum Linienpilot zu werden ist so wie man dich auch verstehen kann doch vorerst nur ein Gedanke. Was interessiert dich ? Dich als Pilot mit weißem Hemd und Streifen zu präsentieren ? Oder interessiert dich das Fliegen an sich ? Die Freiheit in der dritten Dimension ? Wenn letzteres nicht, so solltest du besser mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben. Das Segelfliegen nach der Schulung über viele Stunden pro Tag und viele hundert Kilometer ist die hohe Schule des Fliegens und kein Sprungbrett.


Antwort
von Luftkutscher, 56

Die Frage ist irgendwie widersprüchlich. Wenn man einen Segelflugschein hast, dann ist man doch schon Pilot.

Kommentar von Halloooo00 ,

Verkehrspilot!

Kommentar von Luftkutscher ,

Achso, Verkehrspilot. Das hättest Du aber auch gleich schreiben können. Da Segelfliegen mit der Verkehrsfliegerei soviel gemeinsam hat wie Mountainbikefahren mit Busfahren bringt eine verher erworbene Segelfluglizenz absolut nichts. Im Gegenteil - wenn Du Dich für eine ab-initio Ausbildung bei einer Airline bewirbst, könnte eine bereits vorhandene Segelfluglizenz hinderlich sein, denn manche Airlines nehmen nur Bewerber ohne fliegerische Vorkenntnisse.

Kommentar von Pilotflying ,

Er kapiert es einfach nicht, dass er sich vernünftig ausdrücken soll und ist auch nicht in der Lage, selbst mal nach Antworten zu suchen. Aber er erwartet von uns hellseherische Fähigkeiten. 😉

So ist halt die Jugend von heute. 

Antwort
von Pilotflying, 25

Welcher Pilot? Hubschrauberpilot?  Nein - dann hat es keine Vorteile. Verkehrspilot? Nein - dann hat es auch keine Vorteile.

Du hast leider immer noch nicht gelernt, zu recherchieren, Dir die Antworten hier im Forum zu suchen und selbst durchzulesen. Auf alle Deine Fragen gibt es ausführliche Antworten.

So wird das mit dem Pilot werden eh nichts. Du stellst jeden Tag Fragen zum gleichen Thema und bist nicht in der Lage, selbst was dafür zu tun. 

Junge - Du brauchst nur lesen - das ist alles. Das Forum ist voll mit Antwort zum Thema Pilot. Viele Fachleute haben hier ausführlich geantwortet und keiner hat Lust, alles 100x zu schreiben.

..und bevor Du mir ne dumme Antwort gibst, denke einfach darüber nach, was ich Dir klar machen will. Dann hast Du was für s Leben gelernt.😉

Kommentar von Halloooo00 ,

"Keiner hat Lust, alles 100x zu schreiben,"

Wenn keiner Lust hat, soll auch keiner Antworten!

Niemand zwingt Dich dazu!

Kommentar von Pilotflying ,

Du bist einfach unbelehrbar und solche Menschen haben weder als Pilot noch als Fluglotse eine Chance. In keinem Beruf ist sowas gerne gesehen.

Aber mir kann es ja egal sein. Ich bin meinem Weg gegangen und sehe genug Anwärter in der Pilotenausbildung an ihrer Besserwisserei scheitern. Sie waren alle so klug wie Du. 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten