Frage von Melojuv, 27

Hat man einen höheren Risiko krank zu werden,wenn man in eine stark befahrene Straße wohnt?

Antwort
von LastDragonblood, 3

Ja Melojuv wenn du an einer Straße wohnst die stark befahren ist steigerst du dass Risiko krank zu werden dass Risiko verringert sich zwar später weil der Körper sich daran gewöhnt jedoch schädigt es dich sehr durch die Abgase der Fahrzeuge. Ich hoffe die Antwort war dir nuetzlich :)

Antwort
von kolugirl, 14

also ich hab keine hunder prozentige antwort sondern nur vermutungen aber ich denke ja. man ist ja irgdnwie belastet. halt keine psychischen krankheiten aber so kopfschmerzen , oder durch die schadstoffbelastung. ich denk aber das ist auch personenabhängig. wie der körper und das immunsystem damit klar kommt. und wahrschienlich hat es auch mit der gewöhnung  zu tun. aber wie gesagt sind nur vermutungen 

Antwort
von leeoonp, 11

Es kommt drauf an. Vielen Leuten macht der Lärm nichts aus, wenn überhaupt welcher besteht bei dir. Und solange du nicht mit dem Mund an den Auspuffen saugst, sollte kein Riskio bestehen ;-)

Kommentar von Melojuv ,

ja,aber sehr lauter Autolärm muss ich mir jeden Tag geben!

Kommentar von leeoonp ,

Belastet dich das denn? Erst dann würde ich mir Sorgen machen.

Antwort
von BetonMC, 12

Selbstverständlich, nicht nur die Abgase belasten dich sondern auch der Lärm.

Antwort
von Hefti15, 1

Na ja, bei google findet man da innerhalb von Sekunden unzählige Quellen. Hier nur mal eine:

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheitsrisiko-schnellstrasse-adern-unt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten