Frage von MenschMann, 177

Hat man als Mann mit Glatze verloren?

Hallo,

meine Frage bezieht sich auf - wen wundert's - das Zwischenmenschliche. Ich bin einmal in mich gegangen und habe festgestellt, dass ich bei den Frauen irgendwie nicht mehr ankomme. Ich, im Spätherbst der Zwanziger, habe seit Jahren eine Glatze, die mir steht (perfekte Kopfform dafür) und mich "pflegeleichter" macht. Schöner Dreitagebart. Dazu trage ich, meist auch ersichtlich, Tattoos an den Armen und Hals-/Brustbereich. Ich bin aber kein Türstehertyp sondern einfach normal gebaut mit moderner, lässiger Kleidung. Freundinnen und Freunde sagen, ich sei süß, charmant, sehr intelligent und Bla. Aber gut, das steht mir ja nicht auf die Stirn geschrieben. Kennenlernen kann diese Facette aber auch keine Frau an mir, weil meist nicht einmal ein Lächeln oder Zurücklächeln kommt. Man denkt sich, die Frau nimmt sofort innerlichen Abstand, weil Macho, A....., Schläger, Knasti, D ummkopf. Ich wage es schon nicht mehr, auf der Arbeit oder ins Bars eine Frau anzusprechen, geschweige denn anzulächeln. "Hö, was will'n der?!" ..

Subjektiv: Hat man(n) aber einen Vollbart und bspw. einen Haarschnitt Marke "undercut" und TROTZDEM Tattoos, so ist man(n) cool, lässig, fesch. Und diese Spezies Mann hat meiner Beobachtung nach mehr Erfolg bei den Frauen. Da sieht manchmal das Gesicht nicht so prall aus, macht ja aber nichts: fesch eben. Und Frauen kokettieren oftmals auch damit, diese Art Mann zu "wollen".

Was meint Ihr? Sollte ich den Kurs "Selbstbewusstsein für Anfänger" noch einmal besuchen oder ist an meiner Theorie etwas dran?

Abschließend muss ich festhalten, dass ich niemals meine Tattoos entfernen lassen würde (das sind Maori-ähnliche) und/oder mir Haare und Bart wachsen lassen würde. Dann bleibt's eben so mit mir und den Frauen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von ShinyShadow, 84

Was meint Ihr? Sollte ich den Kurs "Selbstbewusstsein für Anfänger" noch einmal besuchen oder ist an meiner Theorie etwas dran? 

Sowohl, als auch.

Klar bevorzugen viele Frauen was anderes.. denn Geschmäcker sind nunmal verschieden. Aber dass eine Frau wegen ner Glatze gleich innerlich wegrennt, glaub ich nicht.

Du denkst, dass sich was verändert hat, mit deinem "Erfolg" bei den Frauen? Sicher, dass du nicht einfach aus dem Alter raus bist, in dem irgendwie jeder mit jedem flirtet?

Da hatte ich so den Eindruck... in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter gehts allen irgendwie nur ums andere Geschlecht... Man will gefallen und wahrgenommen werden, man will eine Beziehung haben oder viele Männer/Frauen kennenlernen,...

Wenn man "älter" wird (so ab Anfang/Mitte 20), rücken andere Dinge in den Vordergund... Man steht im Berufsleben, hat eventuell schon einen festen Partner,... oder man ist einfach nicht mehr so scharf drauf, jeden kennenzulernen. (Das ändert sich (v.a. bei den Frauen ;)) ann ruckzuck mit 30 wieder, wenn die biologische Uhr anfängt zu ticken.)

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich denke, es liegt NICHT an der Glatze, den Tattoos....

Antwort
von Gerneso, 78

Die Glatze ist mit Sicherheit nicht das Problem.

Ich denke auch nicht, dass keine Frau an Dir interessiert ist. Vielleicht suchst Du Dir nur unbewusst immer einen bestimmten Typ Frau aus, der nicht auf Männer wie Dich abfährt.

Hast Du Dein Beuteschema mal geprüft? Wer für sich selbst Wert darauf legt, nicht nach dem Aussehen / Auftreten beurteilt zu werden, sollte auch bei der Wahl potenzieller Partnerinnen nicht nur auf einen bestimmten Typ festgelegt sein.

Antwort
von mychrissie, 59

Loser wegen Glatze? Das war irgendwann im frühen letzten Jahrhundert so. Lies einfach mal das:

http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id\_70484506/die-coolsten-stars-mit-gl...

Wenn ein Glatzkopf kein Erfolg bei Frauen hat, dann ist er entweder ein unangenehmer humorloser Geselle oder ein Angeber-Macho. Vielleicht ist er aber auch ein Sturkopf. Könnte Deine kategorische Weigerung Deine Tatoos wegzumachen darauf hindeuten?

Wenn das nächste Mal ein Kind an Dir vorbeigeht und ruft: "Schau mal Mama, ein Bilderbuch das laufen kann!", dann liegt es vielleicht daran, dass Du auf Maori machst aber keiner bist. Sei immer authentisch!!!

Antwort
von Tribbel, 85

Hey!

Also erstmal muss ich sagen, so wie du dich beschreibst hörst es sich gut an, für mich :-)

Ich denke einfach viele Frauen glauben nicht mehr an das gute bei Männern und dein aussehen macht das vill. noch mehr aus.

Wobei ich das garnicht schlimm finde. Viele stehen doch auf Tattoos und mir persönlich ist es total egal ob ein Mann Haar auf dem Kopf hat oder nicht.

Du bist bestimmt ein netter Typ & ich bin mir sicher du wirst jemand finden. Manchmal dauert es eben etwas länger. Denn aussehen ist auch nicht alles!

Ich finde deine Beschreibung hört sich gut an :-) Vorallem die Tattoos & der Bart! :-D

Alles gute dir!

Kommentar von JTKirk2000 ,

Ich denke einfach viele Frauen glauben nicht mehr an das gute bei Männern

Ich bin ein Mann und mir geht es ebenso in Bezug auf die meisten Frauen, mit denen ich in meinem Leben zusammen war. Anderenfalls wären die meisten dieser Beziehungen mit Sicherheit nicht in die Brüche gegangen. Das bedeutet nicht, dass ich glaube, dass immer nur eine Person Schuld daran ist, wenn eine Beziehung zerbricht, aber es gibt Fälle, wie Gewalt, Vertrauensbruch, Fremdgehen und so weiter, wo dieser vernichtende Einfluss durchaus von einem beider Partner verursacht werden kann.

Kommentar von Tribbel ,

Ja das stimmt da hast du recht! Möchte damit auch nichts anderes sagen:-) Nur weil seine frage eben auf Frauen bezogen war hab ich das so geschrieben. Aber es ist ganz klar, wenn etwas wie Vertrauensbruch passiert das bei beiden ein "bruch" ist.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Eben. Ich fand es nur wichtig, Deine Antwort zu kommentieren, weil Deine Äußerung in der Antwort es so darstellte, dass diese vielen Frauen allein Opfer von solchen Vertrauensbrüchen wären, während dies bei Männern offenbar nicht vorkommen würde. Eben dass dies keineswegs so auf ein Geschlecht konzentriert ist, sondern sowohl bei Frauen als auch bei Männern immer wieder geschieht.

Kommentar von Tribbel ,

Da hast du recht. Kann man schnell falsch verstehen so wie ich es geschrieben habe!

Kommentar von JTKirk2000 ,

Ja, leider. Schade dass es solche Leute gibt, sowohl unter Männern als auch unter Frauen, welche das Vertrauen und die Treue ihrer Partner/innen ausnutzen oder gar zu Gewalt neigen. Diejenigen, die auf der Suche nach wahrer Liebe sind, würden wesentlich besser leben, wenn sie von solchen Enttäuschungen verschont würden - und dazu zähle ich auch mich selbst.

Kommentar von Tribbel ,

Es ist allgemein sehr schade das auch Treue keine große Rolle mehr spielt, man wird meist nur verarscht und belogen. Bis man den richtigen Partner gefunden hat der noch wirklich weiß was liebe bedeutet kann es manchmal etwas dauern. Ich finde sowieso man kann nicht auf der suche nach dem richtigen Partner sein. Entweder kommt der richtige Partner durch Zufall einfach aus dem nichts oder eben nicht. :-)

Kommentar von JTKirk2000 ,

Es ist allgemein sehr schade das auch Treue keine große Rolle mehr spielt, man wird meist nur verarscht und belogen.

Ja, davon kann ich, wie ich bereits nahe gelegt habe, auch ein Liedchen singen.

Bis man den richtigen Partner gefunden hat der noch wirklich weiß was liebe bedeutet kann es manchmal etwas dauern.

Leider ist das sehr oft so. Manche, wenn auch vermutlich sehr wenige, haben das Glück, gleich den Richtigen, und das sogar in der Jugend, kennen zu lernen. 

Ich finde sowieso man kann nicht auf der suche nach dem richtigen Partner sein. 

Dafür gibt es wohl kein Patentrezept. Aber es ist wie mit der Zeit. Wenn man sich nie Zeit für etwas nimmt, wie könnte man dann jemals Zeit dafür haben?

Entweder kommt der richtige Partner durch Zufall einfach aus dem nichts oder eben nicht. :-)

Sorry, aber ich glaube weder an Zufall noch an Schicksal. Für mich gibt es nur Entscheidungen aller direkt und indirekt beeinflussenden Wesen und die Konsequenzen dieser Entscheidungen. Anders ausgedrückt mag man vielleicht irgendwo der richtigen Person begegnen, weil sich beide rechtzeitig entschieden haben, einen gemeinsamen Ort aufzusuchen, was man dann vermutlich als Zufall betrachten würde, während anderenfalls beide aneinander vorbei suchen könnten, aber wenn man einander sucht, gibt es verschiedene Möglichkeiten, vielleicht zu viele, sodass man aneinander vorbei suchen könnte.

Von daher sollte man, jedenfalls sehe ich das so, sofern man sich für so etwas interessiert, auf Dating-Portalen suchen, welche für das stehen und das als Auswahlkriterium anbieten, was einem wichtig ist. Dann mag es immer noch eine Weile dauern, bis man der betreffenden Person begegnet, weil diese vielleicht erst später zu diesem Portal findet oder erst später ein entsprechendes Ergebnis bei einer von beiden Personen vorgeschlagen wird, aber anderenfalls begegnet man sich vielleicht niemals, weil die Entscheidungen einfach zu immer unterschiedlichen Ergebnissen führen.

Was mich selbst angeht, so glaube ich, dass ich mich an eine Zeit vor meinem jetzigen irdischen Leben erinnern kann, in welcher ich mit einer Person bereits glücklich zusammen gewesen bin und dass es sich bei dieser Beziehung um eine wahre, eine ewige Liebe handelt. Ich hatte nach meiner Jugendliebe (1986-1989) erst in den Jahren von 1997 an bis etwa zum Jahr 2007 versucht, die irdische Präsenz dieser geliebten Person zu finden, aber ich habe es mittlerweile aufgegeben, weil ich immer wieder nur Enttäuschungen erlebt hatte. Eigentlich hatte ich sogar vor 2001 damit aufgegeben, aber ich dachte mir, dass ich es noch einmal versuche, was irgendwann um das Jahr 2006 war. Dennoch wurde ich auch dann wieder enttäuscht. Ich lernte jedoch eine Frau kennen, was in etwa um das Jahr 2000 war, welche sowohl mich aus ebensolchen Erinnerungen kannte, als auch die Person, die ich liebe. Die Unterhaltung, aus der dies hervorging, war für mich äußerst interessant. Sie erzählte mir sogar ohne mein Zutun von einer Erinnerung des Wiedersehens, in welcher sowohl meine Partnerin, als auch sie und ich vorkamen, an welche ich mich aus meiner Perspektive ebenfalls erinnerte, was vor allem auch deshalb interessant war, weil ich diese Frau eben wegen dieser Erinnerung beim ersten Treffen in diesem Leben wieder erkannt hatte.

Ich weiß nicht, ob das wirklich verständlich ist, aber für mich wird dadurch besonders eines deutlich: Ich glaube in der Tat, dass eine Liebe, die beiderseitig dauerhaft glücklich ist, durchaus ewig sein, also über den Tod und sogar über viele irdische Leben hinaus (und in einem ewigen Dasein) Bestand behalten kann. Ich glaube in der Tat daran, weil ich es fühlen kann, glaube mich daran erinnern zu können, und weil ich durch die entsprechend erwähnte Frau, die ich um die Jahrtausendwende kennen gelernt hatte, eine Bestätigung meines persönlichen Glaubens erfahren hatte, was mir niemand wieder nehmen kann. 

Ich wünschte nur, ich könnte dieser Person wieder begegnen, denn sie erkannte mich, unter allen Menschen, die ich kenne, als einzige als jene Person, die ich wirklich bin.

Kommentar von Tribbel ,

Ich meine damit, dass es Menschen gibt die so "verharrt" drauf sind und einen Partner suchen, sich ständig mit mit welchen Treffen, 10 Telefonnummern gleichzeitig haben um mit diesen zu schreiben und trotzdem nicht den richtigen finden, weil sie meinen umbedingt einen Partner haben zu müssen.

Natürlich ist es schön jemanden an seiner Seite zu haben, aber wenn man nichts anderes im Kopf hat außer sich ständig mit Menschen zu treffen in der Hoffnung es könnte mehr draus werden, versteh ich das auch nicht ganz.

Das Single Leben ist in keinem Fall schlecht, ich bin sogar froh das ich momentan Single bin. Da ich sowieso wenig Zeit habe. Ich bin zu nichts verpflichtet. Und einen liebenden Partner an meiner Seite zu haben vermisse ich genau so wenig. 

Zwanghaft den richtigen zu suchen - bringt meiner Meinung absolut nichts!

Kommentar von JTKirk2000 ,

Ich bin auch lieber Single, als wieder eine Enttäuschung zu erleben, aber das bedeutet nicht, dass ich am liebsten Single bin, sondern nur, dass mir diese Option lieber ist, als eine enttäuschende Beziehung.

Allerdings stellt sich mir die Frage, ob ich wirklich Single bin, denn vom Empfinden her bin ich es keineswegs. Für andere augenscheinlich aber durchaus. 

Was Du mit zwanghaft meinst, verstehe ich nicht ganz. Mir ist Treue wichtig, auch wenn es um eine Liebe geht, die über den Tod hinaus geht. Wenn Du das mit zwanghaft gleichsetzt, dann verstehe ich unter Liebe, Vertrauen und Treue wohl etwas anderes, als Du, denn für mich sind diese ewig.

Kommentar von Tribbel ,

Nein das hast du Falsch verstanden. Ich kenne Menschen die so fixiert darauf sind in einer Beziehung zu sein das sie so lange suchen bis sie jemanden finden. Aber am ende hält es nie lange. Weil den richtigen Partner kann man nicht erzwingen oder einfach zwanghaft suchen. Klar kann man sich mit ein paar Leuten treffen, sich näher Kennenlernen. Aber manche sind so fixiert jemanden zu finden das sie sich schon einbilden es wäre der richtige Partner doch am Ende war es nichts richtiges.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Ach so, okay.

Antwort
von FrauFriedlinde, 40

So wie du dich beschreibst, musst du optisch der Knaller sein! Klingt fantastisch! Was ich zB persönlich extra cool finde, wenn Männer mit zB Glatze und Tatoos, so wie du, ein kontrastes Styling haben , zB Blazer/ offenes Hemd, Jeans und teure Schuhe.

Antwort
von Bananenbrot24, 60

Als Undercut-Modeopfer ohne Vollbart kann ich dir sagen, dass es total egal ist. Selbst wenn der Großteil der Frauen gerade darauf abfährt, sollte dir das auch egal sein. Wenn dich jemand direkt aufgrund von Äußerlichkeiten abweist, willst du (hoffentlich) auch gar nicht mehr landen, oder?

Man könnte auch behaupten, dass viele Frauen eben einen "richtigen" Mann wollen, der eben weniger Zeit damit verbringt, über seine Frisur nachzudenken, aber in der Praxis bringt dich diese Pauschalisierung auch nicht weiter.

Also: Einfach nicht aufgeben, man selbst bleiben und sich durch Oberflächlichkeiten nicht aus der Fassung bringen lassen :)

Antwort
von krsmmnld, 62

Ich find glatzen nicht schlimm vorallem wenn es dir besser steht als Haare. Da wird die richtige noch kommen.

Antwort
von Noctisrules, 66

Da magst du recht haben. Viele Frauen haben ihren festgelegten Typ Mann, den sie favorisieren, allerdings ist das erstens nicht bei allen der "fesche", und zweitens ist vielleicht in dem Sinne der Kurs "Selbstbewusstsein für Anfänger" noch einmal zur Auffrischung ratsam, dass du selbst wenn eine Frau den Undercut-Jungen optisch attraktiver findet. Wenn du diese Frau attraktiv findest schaffst du es mit Charme und dem richtigen Auftreten, diesen Vorteil innerhalb weniger Momente auszumerzen.

Meine Exfreundin hat mir vor unserer Beziehung von ihrem Traumtyp "südländisch, braune Augen, bisschen Macho" erzählt. Kurz darauf war sie mit mir zusammen.

-Noctis (grüne Augen, deutsch, Romantiker)

Antwort
von Kasumix, 41

Ich denke es kommt mehr auf die Aura und Ausstrahlung eines Menschen an und es ist einfach Fakt das es sie gibt ;)

Was wenn du jemanden anlächelst, aber direkt in dich versackst und die Frau dir anmerkt wie unsicher du bist, dass du Angst hast, Angst SCHON WIEDEEEER abgelehnt zu werden...

Darauf stehen viele nicht.

Ich würde dir raten noch mal einen Kurs zu machen... oder einfach ohne Angst zu sein... es zu trainieren...

Es klappt nicht immer... es müssen dann noch die richtigen Konstellationen vorherrschen... aber wenn die Richtige drauf anspringt, muss das doch reichen ;)

Und alles ist subjektiv. Das Äußere spricht alle A-D´s komplett nicht an, dafür aber G- XY´s - es muss halt einfach gesamt passen ;)

Etwas anders zu machen... dann wärst du nicht mehr du...

Antwort
von sternenmeer57, 49

Ja, mach den Kurs noch Mal. Männer mit Glatze sind sexy.

Antwort
von Jule140, 29

Also wie du dich optisch beschreibst wärst du interessant für mich interessant :)
Also gibt's doch noch Frauen ;)

Antwort
von MenschMann, 26

Wow, welch großartige Resonanz von Euch! Vielen Dank dafür und für die ebenfalls wohlwollenden und auch klaren Worte. 

Ich sollte diesen Kurs wohl wirklich noch einmal besuchen und auch mal mitschreiben. ;-) 

Schöne Ostern an alle!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten