Frage von superboy8869, 293

Hat Kokosnussmilch Milchsäurebakterien?

Hallo Freunde,

ich hatte gestern meine WHZ-OP und habe gesagt bekommen, dass ich Milchprodukte meiden sollte, da die Milchsäure den Selbstheilungsprozess stört. Nun, ich bin mir dessen bewusst, dass Kokosnussmilch keine Milch ist, aber irgendwie bin ich mir da doch ziemlich unsicher (was die Milchsäurebakterien angeht natürlich).

Also, was meine Frage nun betrifft, hat Kokosnussmilch (die von alpro) Milchsäurebakterien?

Antwort
von StrohutRekrut, 252

Kokosmilch hat meines Wissens keine Milchsäure da das Kokosmilch eigentlich Kokoswasser heißen müsste.

Obwohl wenn es um was medizinisches geht ruf lieber deinen Hausarzt an.

LG Strohhut (:

Kommentar von superboy8869 ,

Danke :^D

Antwort
von Vanity55, 236

Ich denke nicht. Milchsäurebaktieren wandeln Lactose, also, Milchzucker in Milchsäure um. In Kokosnüssen ist wohl kaum Milchzucker...
Googeln hilft auch ;-)
http://www.kokos-nuss.de/kokosmilch/laktose.html

Kommentar von superboy8869 ,

Ja, ich habe seit 3 Stunden gegoogelt, ob Kokosnussmilch nun die Milchsäurebakterien hat oder nicht... aber egal

Danke ; )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community