Frage von xMirage95, 46

Hat jemand Wellensittiche (oder andere Vögel) als Haustiere?

Ich spiele mit dem Gedanken, mir irgendwann in naher oder ferner Zukunft Wellensittiche zuzulegen. :D Find die Kleinen einfach putzig. Ich habe allerdings null Erfahrungen was Vögel angeht.

Und ja, die meisten Sachen zur Wellensittich-Haltung kann ich googeln, ich weiß. ;) Aber ich würde gerne mal eine subjektive Einschätzung von Vogelhaltern bekommen, wie sie den Aufwand und alles bewerten. Kann man den Tieren ein gutes Leben ermöglichen, wenn man alleine wohnt und nur eben nach der Arbeit Zeit für die Tiere hat? Halten die Tierchen laute Musik aus? Gibt es irgendwas, wo ihr sagt, da muss man vorher genau drauf achten? Kann es z.B. in einer Dachgeschosswohnung zu warm werden für die Vögel?

Freue mich über zahlreiche Antworten und Erfahrungsberichte :)

Antwort
von Muckula, 12

Hallo,

1. Da man Wellis zu zweit, besser noch in einem kleinen Minischwarm (4 Wellis oder mehr) hält, ist es nicht schlimm, wenn man nicht so viel zu Hause ist, sie beschäftigen sich miteinander. Man kann sie mit Schredderspielzeug, Schaukeln etc. und natürlich viel Freiflug bei Laune halten.

2. Ja, sie halten laute Musik aus, aber man sollte sie nicht direkt neben oder gar auf Boxen stellen, weil die Vibrationen sie sehr stressen. Die Musik selbst mögen die meisten Wellensittiche hingegen sehr gerne, das animiert sie zum Mitsingen und aktiv sein. Ich mache meinen Vögeln auch ab und zu das Radio an, wenn ich nicht da bin, damit es weniger still ist, denn Stille mögen sie nicht so. Das ist natürlich umso sinnvoller, je weniger Wellensittiche man hat, denn zu viert oder mehr machen sie sich selbst schon genug Lärm ^^

3. Es wird auch in einer Dachgeschosswohnung i.d.R. nicht zu warm, sie kommen ja ursprgl. aus einer sehr heißen Wüstengegend. Bei warmem Wetter mögen die Wellis manchmal gerne ein Bad in einer flachen Schüssel oder in nassem Möhrengrün. Zugluft vertragen sie hingegen nicht.

4. Gute Infos zur Vogelhaltung findest du besonders auf www.birds-online.de und auf welli.net.

Zu beachten ist vor allem, dass du genug Platz brauchst, und sehr viel Freiflug, am besten den ganzen Tag, zumindest aber ein paar Stunden täglich. Die kleinen Geier können mal laut werden, verteilen Dreck und Federn und nagen auch manchmal Sachen an. Damit muss man leben können.

Zu beachten ist auch, dass sie, wenn sie krank werden, einen Tierarzt brauchen, der sich mit Vogelkrankheiten auskennt, was leider auf die meisten "0815-Kleintierärzte" nicht zutrifft. Und du kaufst am besten gleich eine große Voliere, auch wenn das etwas teurer ist, denn zu kleine Käfige sind nicht schön für die Tiere und bieten auch nicht so viel Platz für Zubehör :-)

Und es gibt keine Garantie dafür, dass sie je handzahm werden. Wenn man damit leben kann, hat man sehr süße und liebe Hausgenossen :-)


Antwort
von Schalke043112, 9

Ich habe 8 Wellis 2 Nymphensittiche und noch andere Vögel in einer Außenvoliere. Es macht mir immer wieder Spaß denen  zuzugucken. Wenn man einen Schwarm hat ist es nicht schlimm wenn man sie etwas alleine lässt so lange es keine Verletzungsmöglichkeiten gibt. Natürlich dauert es bei einem Schwarm etwas länger bis sie auf die Hand kommen aber man macht immer mehr Fortschritte die einen glücklich machen.

Antwort
von pipepipepip, 26

Ich habe ein Schwarzköpfchen Paar und muss gestehen: Nie wieder Vögel! Sie sind sehr laut, machen unheimlich viel Dreck und sind wahnsinnig scheu. Man muss dazu sagen, dass wir sie auch gar nicht zu zähmen versuchen, aber trotzdem sind es meiner Meinung nach keine Haustiere von denen man sonderlich viel hat. Unsere haben täglich 7-10 Stunden Freiflug, den sie auch nutzen, allerdings zerstören sie dabei alles was ihnen unter den Schnabel kommt. Natürlich sind wir da selber Schuld, aber Vögel halten und sie dann einsperren? Nope! Ich rate dir von Vögeln ab, aber wenn du gerne beobachtest und dir Putzen nichts ausmacht, warum nicht? :)

Antwort
von PeterLustig1999, 27

Moin.

Ich besitze Wellensittiche und sie sind vergleichsweise ziemlich pflegeleicht. Solange du regelmäßig den Käfig säuberst, das Futter und das Wasser auffüllst, ist alles gut.

Es ist sinnvoll, Wellensittiche hin und wieder mal fliegen zu lassen, da sie eingeengt in dem Käfig nicht so unbedingt die Möglichkeit dazu haben. Außerdem sollte man einen Käfig kaufen, der ein bisschen größer ist.

Du kannst Wellensittiche auch alleine Halten (Wir halten unser Hähnchen alleine, da die Dame verstorben ist), jedoch musst du dem Vogel dann mehr Aufmerksamkeit schenken, damit er sich wohl fühlt und nicht so alleine ist. Wenn du mehrere Wellensittiche anschaffst, ist das ganze leichter, das wäre für deinen Fall auch angebrachter.

Zwar kannst du deinem Wellensittich auch ein wenig Spielzeug in den Käfig hängen, man sollte es aber nicht übertreiben. Außerdem habe ich gehört, dass man lieber nicht so etwas wie Spiegel in den Käfig hängen sollte.

Den Käfig solltest du an einen etwas höher gelegenen Platz stellen, also auf ein Regal oder einen kleinen Schrank. Grundsätzlich haben Wellensittiche nämlich vor allem Angst, was von oben kommt.

Weiterhin kannst du den Wellis hin und wieder auch mal Grünzeug oder Obst in den Käfig hängen, wenn du gerade irgendwas mit Obst oder Gemüse machst. Unser Wellensittich ist ziemlich heiß auf Basilikum und Kolbenhirse, ist mittlerweile auch zahm und isst von der Hand.

Im Sommer, wenn es warm ist, kann man Wellensittiche auch mal auf den Balkon oder in den Hof oder Garten stellen, man sollte aber darauf achten, dass der Käfig auch zu ist, ansonsten haut der Vogel ab (Ist meiner Mutter mit unserem letzten Hähnchen passiert).

Was die Sache mit der Dachwohnung angeht, kann ich dir leider keine genaue Auskunft geben, aber ich bin mir sicher, dass eine schnelle Google-Suche deine Frage schnell beantworten wird.

Gruß

Kommentar von Daniasaurus ,

Hin und wieder Fliegen lassen? Die Tiere brauchen täglichen Freiflug. Und Einzelhaltung ist nicht Artgerecht und kann zu verhaltensströrungen führen. Ein Mensch ersetzt keinen Sittich partner.

Antwort
von pennergame00, 28

Ich habe einen Nymphensittich
Und würde dir auch empfehlen einen zu kaufen
Nach der Zeit gewöhnt es sich an dich und er lässt sich streicheln usw
Wenn man mal gestresst ist holt man ihn aus dem käfig und spielt mit ihm ( baut auch Stress ab :))

Kommentar von charly31 ,

Den Vogel allein zu halten ist nicht artgerecht . Vorallem nicht wenn man oft nicht zuhause ist , wie der Fragensteller schreibt. Und ein Vogel ist kein Spielzeug , wie alle Tiere.

Kommentar von Margotier ,

Die Einzelhaltung von sozialen Tieren ist Tierquälerei und deshalb in Österreich und der Schweiz seit einiger Zeit sogar gesetzlich verboten.

Deine Art der Haltung verstößt aber auch in Deutschland gegen das Gesetz (TierSchG §2).

Abgesehen von der juristischen Situation, ist die Haltung eines einzelnen Sittichs und Gewähren von Freiflug nach persönlicher Stimmungslage ("Wenn man mal gestresst ist") grausam.

Wenn Du Dir nur das Geringste aus Deinem Vogel machst, vergesellschaftest Du ihn mit einem passenden Artgenossen, hältst die Tiere in einer Voliere und gewährst ihnen täglich mehrstündigen Freiflug.

Kommentar von pennergame00 ,

tut mir leid Leute ich habe müsste mich sachlicher ausdrücken! 1. Ich liebe mein Vogel über alles ( und behandele ihn auch nicht wie ein Spielzeug! ( falsch ausgedrückt) 2. Ich weiß das einzelhaltung tierquälerei ist! Das Problem ich hatte 2 Vögel gehabt die sich jedoch ständig angegriffen haben ( es kam zu Verletzungen! )

Antwort
von gregor443, 12

Das Internet ist zugleich Fluch und Segen für den Wellensittichhalter.

Im Internet stehen sehr viele Informationen zur Wellensittichhaltung.

Darunter leider auch sehr viel Falsches.

Für den Beginner in der Wellensittichhaltung ist es nicht möglich, bei dem, was er dort liest, über wahr oder falsch zu befinden, da ihm dazu noch das Wissen fehlt.

Es gibt Sachverhalte, welche auf fast alle Wellensittich-Sites falsch stehen.

Deshalb meinen dann viele Leser, wenn sie überall stehen, dann müßten sie wahr sein.

Dem ist aber nicht so!

Den besten Einstieg findest du, indem Du ein altes Wellensittichbuch zur Haltung liest.

Wenn man die Basics kennt, dann ist die Wellensittichhaltung und -zucht die einfachste Sache der Welt.

Denn der Wellensittich ist der mit großem Abstand unempfindlichste, härteste und robusteste Heimvogel überhaupt.

Er verzeiht kurzzeitig auch schon mal Haltungsfehler!

Langfristig aber nicht!

Ich wünsche Dir viel Erfolg für dein Vorhaben.

Mit besten Grüßen

gregor443

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community