Frage von msinger570, 16

Hat jemand Tipps gegen Gedanken über den Tod?

Hallo,

ich (m/15) habe seit meinem Frankreichurlaub vor ca. 2 Monaten ständige Gedanken über den Tod und die Vergänglichkeit des Lebens. Einen Auslöser gibt es nicht. Ich habe mich eben aus Langeweile mit vielen schwierig zu beantwortenden Fragen auseinadergesetzt und bin dann eben schließlich auf das Thema Tod gekommen. Seitdem quälen mich ständige Gedanken an den Tod und dass meine Lebenszeit immer weniger wird. Bei allem was auch nur im entferntesten Sinne etwas mit Zeit oder Tod zu tun hat, bin ich in meinem Gedankenloch und komme daraus nicht heraus. Doch mir reicht es jetzt. Ich habe mir das jetzt schon zu lange angetan in der Hoffnung, dass die Gedanken von alleine weggehen. Jedoch weiß ich nicht mehr weiter, ich brauche dringend Hilfe, denn ich möchte nicht, dass mir meine Gedanken einen großen Teil meiner Lebensfreude raubt. Bis zu meinem gedankenreichen Urlaub hatte ich die 3 Monate davor die beste Zeit meines Lebens, an diese Zeit möchte ich wieder anknüpfen. Das geht aber nicht, wenn ich ständig daran denken muss, dass ich irgendwann nicht mehr leben werde. Deswegen bitte ich um möglichst schnelle Hilfe. (Hierbei ist zu beachten, dass ich keine Gespräche mit meinen Eltern führen möchte.)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rudnik, 10

Schlechte Gedanken lassen sich nur verscheuchen, wenn du ganz bewusst die guten Gedanken denkst. Probier es mal aus, es funktioniert. Wenn also wieder ein Gedanke in deinen Kopf kommt, den du nicht haben willst, dann denke ganz bewusst etwas positives. Nicht an schlechte Dinge denken sondern nur noch an die guten. Dann verschwinden die schlechten Gedanken ganz von selbst.

Antwort
von Yuukari, 16

Du musst akzeptieren, dass Der Tod nun mal das Ende alles Lebenden ist. Das kann man nicht ändern.

Deshalb kann ich dir nur sagen was ich bei solchen Gedanken tu, denk dir "Ist halt so" und mach weiter mit den fröhlichen Dingen die du tust und mach sie so erfüllent wie möglich. :) Ich hoffe es hilft, auch wenn das wahrscheinlich nicht so einfach ist.

Was natürlich auch helfen könnte ist in verschiedenen Religonen zu gucken was nach dem Tod passieren könnte. Und wenn dir dovon nichts gefällt, denk dir selbst was aus oder kombiniere es. :)


Antwort
von JaHalloDuSamen, 15

Rede mit alten Menschen darüber, da diese oft so nah am Tode sind, dass sie dir ihren Standpunkt gut vermitteln können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten