Frage von jasminschgi, 26

Hat jemand tipps für die allererste gehaltsverhandlung?

Ich arbeite nun 3 jahre im betrieb und hab in dieser zeit 2 kurse besucht die für das Unternehmen wichtig sind. Diese kurse wurden mir aber zur hälfte von der firma bezahlt. Wie viel kann man bei der ersten Gehaltsverhandlung fordern? So 100€ mehr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rambazamba4711, 11

Ich würde mal 10% vom aktuellen Bruttolohn als Erhöhung ansetzen, da das Gehalt meistens nicht jedes Jahr neu verhandelt wird.

Deine Nettobeträge interessieren bei Verhandlungen Niemanden, das für Deinen Wunsch notwendige Bruttogehalt solltest Du Dir schon selbst vorher ausrechnen.

Antwort
von faiblesse, 26

Kann man pauschal nicht sagen.

Dazu wäre interessant zu wissen was du überhaupt gelernt hast, und was das für Kurse waren.
Bist du dadurch besser qualifiziert?

Allgemein wäre nur zu sagen, 100 Euro sind nix, davon bleiben dir 50 Euro..
Zudem, wenn du 100 forderst, wirst du diese nie bekommen sondern weniger..
Das ist wie auf dem Basar.. Es wird für 100 angeboten, du bietest 50 und am Ende zahlst du 70 Euro dafür..

Immer mehr ansetzen, damit am Ende das überbleibt, was du dir erhofft hättest.

M

Kommentar von jasminschgi ,

hab matura und bin buchhalterin. hab dazu den buchhalter und bilanzbuchhalter gemacht. meinte 100 euro netto pro monat

Kommentar von faiblesse ,

Gehaltsverhandlungen sind immer brutto. Meist auch eher über das Jahresgehalt als über das Monatsgehalt.

Aber auch 100 Euro netto mehr für den Bilanzbuchhalter ist ein Witz

Google mal, was bibus so verdienen, je nach Region. Und vergleiche das mit deinem jetzigen Gehalt.

Kommentar von jasminschgi ,

ich bin aber keine bilanzbuchhalterin!

Kommentar von jasminschgi ,

bin buchhalterin. wären dann 200 brutto ok?

Kommentar von faiblesse ,

Du hast doch geschrieben, du hast den Bilanzbuchhalter gemacht?

Kommentar von jasminschgi ,

ja aber nur den kurs. die bilanz macht bei uns der Steuerberater. in unserer firma gibt es nur buchhalter. der bilanzbuchhalter war eher interessehalber. bzw wenn man mit dem Steuerberater spricht is es immer gut sich auszukennen

Kommentar von faiblesse ,

Dann mach unbedingt die Prüfung!
Und dann such dir einen Job in dem du den gebrauchen kannst.
Dann haste mal schnell 1.000Euro mehr!

Du verkaufst dich unterm Wert.
Dein Chef soll dir nur 200 mehr bezahlen, aber du hast das Wissen eines bibus, welches du ja auch anwenden kannst.

Kommentar von jasminschgi ,

ich möchte aber keinen anderen job haben. und die prüfung habe ich schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten