Frage von goldfisch1234, 54

Hat jemand schon einen Antrag auf Entschädigung wegen Aufenthalt im Kinderheim in der DDR gestellt, was habt Ihr bekommen?

Hallo, ich bin gerade dabei, mich auf den Gesprächstermin mit der Mitarbeiterin für Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur vorzubereiten. Ich war im Säuglingsheim 1969/1970 und versuche etwas für die Zeit damals als "Entschädigung" aus dem Fond zu erhalten. Hat das vielleicht schon jemand durch, was habt Ihr bekommen? Es soll ja nur Sachleistungen geben oder?

Antwort
von Mirachandra, 32

Hallo Goldfisch, ich habe auch meine Kindheit zur DDR-Zeit in verschiedenen Kinderheimen verbracht. Ich bin auch in einer Gruppe ehemaliger Heimkinder. Wieviel und ob man etwas bekommt, kommt eben auf den Werdegang ect an. Dabei spielt es KEINE ROLLE aus welchen Gründen du im Heim warst. AUSSER eben Zwangsadoptionen aus politischen Gründen. Es geht dabei ja um die traumatischen Erlebnisse wärend der Heimzeit. Warst du nur im Säuglingsheim? Ich war auch in einem, unter anderen. Daran kann ich mich natürlich kaum erinnern. Musst du selber wissen inwiefern dich das geprägt hat. Ich kenne Betroffene, die Misshandlungen ect. durchmachen mussten und da natürlich auch einen Anpruch haben. Dieser wurde seeehr verschieden gewährt. Alles in allem erklärt dir die Tante da im Gespräch. Es geht ja auch niemand damit hausieren und sagt sich "eh ich habe die sch**** durch und bekomme jetzt so und soviel Entschädigung" Der Weg dahin und alles wieder aufleben zu lassen ist schon schlimm genug. Und ob das Geld wirklich irgendwas wieder gut macht? Viel Glück und gutes Gelingen. MFG

Antwort
von soissesPDF, 20

Sind freiwillige Leistungen http://www.aufarbeitung.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.276975.de

Antwort
von XC600, 21

rechtfertigt denn allein die Tatsache das man als Baby 2 Jahre in einem Säuglingsheim untergebracht war schon eine Art von Entschädigung ? Welche Gründe würdest du anführen das dir hier etwas zusteht ?

Antwort
von Huckebein3, 35

Zuerst sollte man wissen, weshalb du im Säuglingsheim warst. Warst du eine Waise oder hat man dich deinen Eltern aus irgendeinem Grunde weggenommen?

Anspruch hättest du eventuell dann, wenn nachgewiesen werden kann, dass man dich deinen Eltern zu Unrecht weggenommen hat.
Die meisten Kinder, die in Heimen untergebracht waren und sind, hatten oder haben keine Eltern, so dass der Staat sich um sie kümmern muss(te).

Diese Einrichtungen sind rechtmäßig und nicht nur DDR-typisch.

Nicht jedes Kind, das in der DDR in einem Heim aufwachsen musste, hat somit Anspruch auf eine Entschädigung.

Auch heute gibt es Kinderheime für Kinder, die allein sind.

Antwort
von FortschrittZT, 34

Ich kenne jmden der war ein paar Haare damals im Heim. Die Entschedigung lag im 4stelligen Bereich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community