Hat jemand schon damit Erfahrung gemacht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In deinem Alter (in deiner anderen Frage schriebst du in einem Kommentar, du seist 19) kommt diese Verhütungsmethode nicht in Frage, die möglichen Folgen für deine Knochengesundheit und künftige Fruchtbarkeit sind zu schwerwiegend.

Aber selbst, wenn es diese möglichen Langzeitfolgen nicht wären, sollte man sich gründlich überlegen, ob die Spritze wirklich das richtige Verhütungsmittel ist. Denn die Hormone werden als Depot in den Muskel gespritzt und können daher natürlich auch nicht vorzeitig entfernt werden, falls Nebenwirkungen auftreten. 

Man muss die Nebenwirkungen dann aussitzen, bis die Wirkung nachlässt. Und das dauert länger als drei Monate, denn die Hormone sind dann ja nicht plötzlich weg, die Menge reicht nur nicht mehr aus, um sicher zu verhüten.

Von daher solltest du diese Methode aus deinen Überlegungen streichen.

In deiner anderen Frage hast du dich über die Spirale erkundigt, die wäre definitiv die bessere Wahl. Es gibt zudem noch eine Weiterentwicklung: die Kupferkette.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung