Frage von fusselchen70, 101

Hat jemand schlechte Erfahrungen mit "Huforthopäden" gemacht?

Ich weiß, das es auch nach dieser Methode (ich glaube nach "Biernath") gute und weniger gute Leute gibt. Die nennen sich ja Huforthopäden. Wie sind eure Erfahrungen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 71

Ich habe im Laufe der Jahrzehnte drei Hufpfleger/Orthopäden an meinen Pferden gehabt. Mit allen war ich zufrieden. Aber ich habe auch durch Hufseminare hinreichend viel Wissen erworben, einen guten von einem schlechten Hufpfleger unterscheiden zu können. Ich lasse mir durch Gurus nichts einreden.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 66

Ja hab ich. Der Mann hat viel zu viel Sohlenhorn rausgenommen, so das mein Pferd jedes mal nach der Hufbearbeitung sehr fühlig war. Auch hat er die Hufwände so stark beraspelt, das die weiße Linie von außen sichtbar war. Alle 6 Wochen und dann 50 Euro wurde mir auch zu teuer.

Die Stellung selbst hat er recht gut hin bekommen, habe mich aber dann weil eines meiner Pferde einen Hufabszess bekommen (wo der HO auch immer zu viel Sohlenhorn entfernt hat) wieder an meinen ehemaligen Hufschmied gewendet.

Seit ich wieder bei diesem Hufschmied bin laufen die Pferde wieder einwandfrei über Stock und Stein - muß aber dazu sagen, das ich einen sehr guten Barhufbearbeiter als Schmied habe, das ist nicht bei allen so.

Trotzdem empfehle ich jedem bei Problemen auch mal einen HO zu kontaktieren.

Kommentar von fusselchen70 ,

Ja, viele Schmiede neigen dazu, so auszuschneiden als ob sie einen Beschlag drauf machen. Das funktioniert dann meist nicht so gut. Toll, das es deiner kann. 

Warum würdest du trotzdem ausgerechnet bei Problemen einen HO empfehlen?

Kommentar von friesennarr ,

HO s sind was die Stellung betrifft oftmals besser ausgebildet als ein normaler Hufschmied. Bei Rehe auf jeden Fall den HO.

Mein Hufschmied macht schon seit ich ihn kenne ständig Vortbildungen in Sachen Barhuf, weil er der Meinung ist, die meisten Pferde können ohne Eisen besser laufen.

Antwort
von Boxerfrau, 57

Ja hab ich. .. Die Dame hat die Füße viel zu kurz gemacht. .. Mein Pferd hatte nie Probleme mit Schotter oder ähnlichem. Nach der Behandlung konnte er kaum noch drauf laufen und hat sogar auf Teer gerutscht. Zudem musste ich feststellen das er Druckstellen hatte. Also einblutungen an der Sohle. . Es hat 4 Wochen gedauert, bis er sich erholt hatte..

Kommentar von fusselchen70 ,

Hat die für das Schneiden auch ewig gebraucht und ellenlang Blödsinn erzählt, wie sich der Huf entwickeln müsste?

Also wir haben es zum Glück nicht selbst erlebt aber im Bekanntenkreis gab es da einige Vorfälle. Andere Kunden sind aber sehr zufrieden mit seiner Arbeit. Verstehe das nicht: Kommt er mit einigen Pferden/Hufen klar und mit anderen nicht?

Kommentar von friesennarr ,

Es kommt immer drauf an was das Pferd braucht. Ein Pferd das schon von Grundauf eine recht gute Stellung hat eh wenig Bearbeitung.

Aber ich kann bestätigen, das die meisten HO s sehr lange brauchen die Hufe zu bearbeiten, meinen Fohlen ging da jedes mal die Puste (Gedult) aus. Bei einem Fohlen ist man ja froh, das es mal 10 Minuten relativ ruhig stehen kann, aber wenn das ganze sich zu einer Stunde hinzieht, dann ist das Fohlen halt nicht mehr "lieb".

Bei manchen Krankheiten wie Hufrehe oder Hufkrebs würde ich evtl. noch mal einen HO hinzuziehen.

Für viele Fehlstellungen ist ein HO sogar zu empfehlen.

Kommentar von Boxerfrau ,

Also mein Pferd hat sehr gute Hufe und die Stellung ist sehr gut. haben Tierarzt, Hufschmied und anderer Hufor..mir auch bestätigt. Ja sie hat lange gebraucht aber sie hat wirklich viel geschaut, pferd immer wieder vorführen lassen usw. von daher war ich während der Arbeit auch noch guter Dinge.. hab sie ja schließlich auch von mehreren Leuten empfohlen bekommen. Aber der erste zweifel kam auf, als sie mir erzählte das ihr Pferd sich nicht gerne von ihr die Hufe machen lässt, weil sie ihr Anfangs die Hufe oft zu kurz gemacht hat.... tja das hat sich bei meinem ja dann auch bestätigt.... jetzt im nachhinein habe ich dann doch auch viele negative Sachen über sie gehört... leider zu spät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten