Frage von Nonamethihi, 36

Hat jemand Muskelaufbau tipps und einen angepassten Trainingsplan für mich :)?

hi leute, Ich bin. 16 Jahre alt und habe vor ca 9 Monaten mit dem Trainieren angefangen. Ich habe dann 6 Monate ganzlörper training gemacht und hatte dann keine Lust mehr. Nun hab ich 3 Monate nichts gemacht und will wieder einsteigen. Ist ein 5er Splitt möglixh? Montag: Trizeps und Brust, dienstag: Rücken Bizeps Mittwoch: Beine Unterarme Donnerstag: Brust Schulter und freitag: Bizeps und Trizeps. Ist dieser Plan sinnvoll? Ich bin 180cm groß und 55 kg schwer. Ich zweifle an diesem plan weil ich glaube das es zu wenig regenrationszeit gibt. Habt ihr nen an mich angepassten Plan? Und wie viele übungen sollte ich z.B für die Brust machen und wie viele sätze? ich schaffe oft nur 2 Übungen mit 3-4 sätzen a 8-12 wiederholungen. Danke :) sorry das ich die frage doppelt stelle habe kaum antworten bekomme. :)

Antwort
von Rupture, 23

Bei 180cm und 55kg ist ein Ganzkörperplan das Beste, was du machen kannst.

Ein 5er Split auf deinem Level ist maximaler Schwachsinn, selbst ein 3er Split wird dir nichts bringen, weil du das Volumen und die Intensität nicht aufbringen kannst.

Dein Ziel sollte sein Gewicht draufzupacken und dich in den Grundübungen zu steigern.

Kommentar von Nonamethihi ,

was genau meinst du damit, mit gewicht draufpacken usw? und wie würde deiner Meinung nach der ganzkörperplan aussehen ? :)

Kommentar von Rupture ,

http://www.team-andro.com/phpBB3/was-fuer-ein-plan-ist-fuer-einen-anfaenger-geei...

Dort liest du im Grunde das gleiche, was ich geschrieben habe und dazu hast du einen Musterplan. Lies dir das ganze trotzdem nochmal durch, das sind alles Basics.

Als Anfänger, der Muskeln aufbauen will, gibt es keinen "speziellen" Plan, der ist für jeden gleich - erst später wirst du dich stärker auf deine Stärken und Schwächen fokussieren und deinen Plan dementsprechend anpassen.

Mit Gewicht draufpacken meine ich, dass du mehr Essen sollst - du bist verdammt leicht und ohne genug Kalorien wird es auch mit dem Muskelaufbau nur schleppend voran gehen.

Grundübungen sind das, was du im Musterplan siehst - Mehrgelenkübungen, die nicht nur eine Muskelgruppe treffen, sondern viele im Verbund und dadurch dein ganzer Körper gestärkt wird. Sinn des ganzen ist es, ein starkes Fundament aufzubauen.

Kommentar von Nonamethihi ,

ah danke sehr :) Aber im GKT werd ixh nicht das maximale an muskelaufbau rausholen können oder? und wie lange sollte ich das machen? Würdest du mir aucj irgendwelche supplements empfehlen? 

Kommentar von Rupture ,

Eben schon und selbst wenn du minimal weniger aufbaust, als zB. mit Isos, was unwahrscheinlich ist, wird dadurch deine Kraft deutlich stärker zunehmen und das wiederum wird dir eher weiterhelfen als 5mm mehr Umfang am Oberarm.

Wie lange du das machst, hängt von dir und deinen Erfolgen ab ... ist leider ne genetische Sache, wer wie schnell aufbaut. Aber mit einem Jahr kannst du schon rechnen.

Du sagst selbst, dass du nur 2 Übungen pro Muskelgruppe schaffst - mit der Zeit wirst du merken, dass du immer stärker wirst und irgendwann wird dir eine Grundübung nicht mehr reichen um zB. die Brust optimal zu reizen - dann kannst du Übungen draufpacken.

Das wichtigste ist aber, dass du Geduld hast - Muskelaufbau ist ein langwieriger Prozess und aufbauen wirst du nur, wenn geduldig und diszipliniert dran bleibst.

Kommentar von onyva ,

Danke für deine Mühe! Mir wäre es zu blöd gewesen ;)

Kommentar von Rupture ,

Ja, vor allem wenn solche Fragen mindestens 4x am Tag gestellt werden :P

Dort wo der Fragesteller interessiert und Lernwillig scheint, werd ich es auch erklären.

Antwort
von itzamithebaron, 22

Was für ein lauch bist du denn 16 jahre alt 1,80 und 55kilo

Kommentar von Nonamethihi ,

was glaubst du warum ich aufbauen will du einstein

Antwort
von Johannisbeergel, 28

Ein Plan ohne Beintraining...kann man gleich vergessen

Kommentar von Nonamethihi ,

mittwoch beine falls du lesen kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten