Frage von apis123, 74

Hat jemand gute Tipps zum Auswendiglernen?

Hallo :) Ich muss mir schnell (2 Wochen) ziemlich viele Pflanzennamen merken . Hat jemand für sowas eine gute Strategie? :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WildTemptation, 12

Für Systematik der pathogenen und arzneistoffproduzierenden Pflanzen? Das habe ich auch schon hinter mir :P

Zwei Wochen sind ja noch relativ viel Zeit. Wenn es nur um stures Auswendiglernen geht, reicht das locker.

Ich persönlich lerne am besten, wenn ich schreibe und es mir anschließend immer und immer wieder durchlese. In der U-Bahn, in der Vorlesung, in der Badewanne, vor dem Einschlafen... Bei Pflanzen ist es noch einfacher, wenn du das ganze noch mit einem Bild verknüpfst. Manche Pflanzen hast du vielleicht auch schon in echt gesehen, durftest sie mal anfassen, dran riechen, sie essen, dich an den Stacheln pieksen... Auch interessante Hintergrundinfos sind hilfreich. Du vergisst z.B. nie wieder Dictamnus albus, wenn du weißt, dass der sich an heißen Abenden gerne mal spontan selbst entzündet, weil so viele ätherische Öle ausdünsten.

Und dann, wenn du die Namen und alles gelernt hast, kannst du noch einen Ausflug in den Botanischen Garten machen und alles nochmal wiederholen.

Viel Erfolg :D

Antwort
von oelbart, 18

Wenn Du irgendwie mit Hinweisen arbeiten kannst, dann nimm Karteikarten. Die sind zwar etwas lästig zu schreiben, aber sie passen in die Hosentasche, Du kannst sie überall hin mitnehmen, kannst sie in jeder freien Minute durchtesten und vor allem: Du kannst die, die Du schon kannst, ganz einfach von denen trennen, die du noch nicht kannst.

Ansonsten: Versuche, Dir aus dem Klang oder der Schreibweise irgendwelche Eselsbrücken zu bauen, je blöder, desto besser. Wenn Du es dann noch schaffst, Dir eine Geschichte o.Ä. mit diesen Eselsbrücken auszudenken, hast Du schon gewonnen.

Antwort
von Realisti, 43

Jeder hat einen bestimmten Sinn über den er gut Wissen aufnimmt. Der eine muß das alles hören, der nächste Sehen oder wieder ein anderer muss sich beim Lernen bewegen.....

Wie lernst du denn ab besten? Welcher ist dein Inputkanal?

Ich würde die Namen im Zimmer verteilen (möglichst nach einer Ordnung und  im Kreis). Dann würde ich mit jedem Begriff einen Einrichtungsgegenstand verbinden.

Ein Spickzettel ist auch nicht schlecht. Was man erst einmal mit viel Arbeit und Mühe auf einen kleinen Zette gequetscht hat, sitzt meistens auch - und der Zettel hat sich erledigt. Ferner kann man immer mal wieder draufschauen. Das frischt das Gelernte auf und gibt Sicherheit. Bei der Arbeit würde ich ihn allerdings nicht benutzen, das bringt nur Ärger.

Antwort
von Elizabeth2, 39

Päckchen packen. Teile die Anzahl der Blumen in Tage auf. Jedes auf ein Karteikärtchen dann. jeden Tag ein Paket. Die , du dir nicht gut merken kannst, separat zum wiederholen sammeln. So geht es.


Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Medizin, 13

Hallo Apis123,

Karteikarten: Name, Stichwort, evtl. Bild/Foto - und die immer dabei haben, evtl. abwechselnd.

Viel Erfolg

Antwort
von 1900minga, 26

So oft wie möglich wiederholen.
Und oft aufschreiben

Antwort
von Omer1610, 32

Aufschreiben ;)

Antwort
von Mrsbloodsugar, 23

Mit Bildern arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community