Frage von DennyRS, 94

Hat jemand gute Ideen zum Ausschmücken meiner DSA Kampagne?

Hallo,

Ich bräuchte, wie oben schon beschrieben, ein paar gute Ideen für meine Kampagne. Unsere Gruppe besteht aus 6 Leuten (seit ca. 2 Jahren) wobei der Meister immer wechselt damit jeder mal dran ist. Sind vor kurzem Auf DSA5 umgestiegen und wollen im März unser erstes Abenteuer darin bestreiten.

Da ich weiß das ich irgendwann wieder dran bin habe ich mir schon mal Gedanken zu meinem Abenteuer gemacht.

Die Grundidee ist das die Gruppe an einer heißen Quelle ein Drachenei findet und im besten fall zu einem bestimmten Drachen bringt (dieser Drache ist bekannt dafür das er mit Menschen spricht). Dieser soll ihnen Verraten wo in etwa der unbekannte Drachenhorst liegt und sie darum bitten das Ei dort hin zu bringen.

Zusätzliche Gedankengänge sind zum Beispiel:

  • Es gibt einen Klan "Die dunkle Klaue" (oder sowas) der Drachen gefangen nimmt und als Reittiere missbraucht und für Kriegszwecke als Waffe einsetzt vllt durch einen Zauber der sie Kontrolliert Diese werden sicherlich versuchen an das Ei zu kommen und der Truppe so ihre Probleme bereiten

  • Vor dem Drachenhost soll ein unbekanntes Dorf liegen welches sich dem Schutz der Drachen verschrieben hat und gegen Die dunkle Klaue vorgeht. Es soll zum Kampf der Parteien in großem Ausmaße kommen so das die ganze Welt davon Wind bekommt und die Helden sollen da sie durch das abliefern des Eies die Gunst der Drachen erlangt haben auf ihnen einreiten und den "Krieg" beenden. Das wäre dann quasi der Auftakt als bekannte Heldengruppe.

Nun zurück zur eigentlichen frage: Ich würde gern die Reise etwas ausschmücken, vllt sogar mit einem kleinen zwischen Abenteuer und ich ziehe sogar in Erwägung, das Ei auf halbem Wege schlüpfen zu lassen. Von da an wird es schwer einfach ohne aufsehen zu erregen in eine Stadt zu kommen.

Hat irgendwer ein paar brauchbare Ideen oder Anregungen die ich in die Geschichte mit einbringen könnte?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von AlexChristo, 76

Mache dir Gedanken, warum das Drachenei dort liegen sollte. Hat es jemand vergessen? Einfach liegen lassen? Das wäre komisch, oder?

Warum sollten die Helden das Drachenei mitnehmen? Hier musst du eine Motivation schaffen.

Das ganze soll "episch werden"? Wie lange soll deine Kampagne werden? Wovon du redest hört sich nämlich etwas umfangreicher an ;-).

Bist du ein erfahrener Spielleiter? Wenn nicht, dann fang vielleicht erstmal kleiner an.

Zu deiner konkreten Frage:

Auf der Reise könnte beispielsweise jemand versuchen, das Ei zu stehlen, vielleicht der, der es in die heißen Quellen gelegt hat. Es könnte eine Kältewelle kommen und die Spieler müssen versuchen, das Ei warm zu halten.

Du könntest auch dafür sorgen, dass die Spieler auf der Reise Hintergrundinformationen bekommen durch andere Reisende.

Kommentar von DennyRS ,

Danke erstmal für deine Antwort.

Hatte daran gedacht, dass das Ei vor kurzem bei der Jagt nach einem Drachen (von dem bösen Klan) dort vom Drachen versteckt wurde oder so.

Leider bin ich mir sicher das der Großteil meiner truppe das ei lieber behalten und den Drachen zähmen würde :D

Daher soll mein Charakter mitspielen. Er besitzt eine Affinität zu Drachen und will auf jeden fall das Ei, Heldenhaft wie er ist, zu seiner "Familie" bringen.

Zur not nimmt er das ei und macht sich alleine auf den weg. so das die gruppe praktisch auf der suche nach mir ist.

Wir hatten anfang des Jahres gesagt das wir unsere Geschichten zusammenhängender machen wollen. So das man merkt das die Gruppe immer mehr zu bekannten Helden wird.

Würde mich jetzt nicht unbedingt als erfahrener Spielleiter bezeichnen. Habe halt schon 3 Abenteuer geleitet und noch keins so richtig vergeigt.

Die Idee mit der Kältewelle ist auf jeden fall sehr gut.

Kommentar von AlexChristo ,

Ich persönlich würde dir davon abraten, die Gruppe zu zwingen, in dem du deinen Charakter mitspielen lässt.

An deiner Stelle würde ich anders vorgehen. Okay, sie haben ein Drachenei, sie wollen es behalten, dann sollen sie es tun. Es gibt andere Möglichkeiten. Es könnten so viele hinter dem Drachenei hinterher sein, dass die Gruppe es einfach loswerden will.

Überlege dir, was welchen Charakter antreibt und gebe ihm dann Gründe, etwas bestimmtes zu tun.

Kommentar von DennyRS ,

Ok hast du auch wieder recht...

Hab die Charaktere leider noch nicht da wir grad noch bei der Erstellung sind.

Weiß nur so grob welche typen sie spielen wollen.

Wird mir deinen Vorschlag aber zu herzen nehmen.

Kommentar von Abuterfas ,

Ich würde ein Einführungsabenteuer machen und zwar 10-15 Minuten mit jedem Spieler einzeln. Sie stellen Dir ihre Helden vor, Du notierst kurz Stärken und Schwächen und sagst jedem warum er da ist. Je nach Charakter sucht der eine Arbeit gegen Bares, der andere wurde eibgeladen, der dritte will feiern. Oder der Klassiker: Baron Pupsbacke gibt ein Fest und hat alle eingeladen. Wenn Du jedem noch eine Info gibst, die der Rest nicht kennt, hat jeder den anderen was zu erzählen und die Gruppe lernt sich auch "real" kennen. Das schweißt zusammen und bringt Dir den größten Meistervorteil: Zeit! Du kannst weiter ausdenken, lernst wie Deine Spieler ticken und hast erstmal keinen Stress, weil die mit sich beschäftigt sind. Du gibst den roten Faden vor z.B. 20 Uhr Bankett, treffen.

Kommentar von DennyRS ,

prinzipiell gute Idee und auch keine Einwände zu... nur Spielen wir halt schon seit 2 Jahren ;D

Kennen uns alle und wissen auch wer was für einen Char spielt

Ich brauche nur paar Anregungen zum ausschmücken meines Abenteuers

Aber trotzdem danke. Für jeden Neuling auf jeden Fall sehr Hilfreich =)

Kommentar von Abuterfas ,

Reisetechnisch bieten sich immer Hinterhalte an, bzw. warum sollten die Helden ein echtes Ei finden und transportieren? Vielleicht dienen die Helden als Finte, um die Aufmerksamkeit des Klans von dem richtigen Ei wegzuführen, oder es ist ein Test, ob sie würdig sind. Nebenquests sind auch immer nice und können ein Abenteuer schön ziehen. Einsame Köhlerhütte abseits des Weges, Kind als einziger überlebend, Täter Vampir/Werwolf/Ghul etc. Oder

Antwort
von Abuterfas, 38

Einen wunderschönen Guten Morgen!

Mag sein, das sich mit den neuen Regelwerken einiges getan hat, spiele selbst nur nach DSA 4 was die Charakteranschaffung angeht und sonst nur mit der besten Editiin: Der Fantasy!

Alles weiter ist nicht bös gemeint, soll ev. zum nachdenken anregen :-)

Jetzt spulst Du alles auf Anfang, speicherst ab und lässt Skyrim mal in Ruhe. Die Grundidee selbst ist in keinster Weise episch,sondern hört sich für mich nach einer komplett falschen Herangehensweise an.

Eine Frage vorab: Wenn Du jetzt schon einige der seltensten und, je nach Gattung, mächtigsten und mystischsten Wesen auf die Helden loslässt, was soll dann in Zukunft für eine Steigerung kommen? Der Kampf gegen einen Erzdämon, gar gegen den Dämonensultan selbst?

Eine Gruppierung, die auf Drachen reitet? Es gab, gibt und wird sicher sehr mächtige Magier geben, die in der Lage sind einen Drachen dauerhaft zu kontrollieren, aber DAS sind NPC im Stile von Meistermagiern (Rohal, Borbarad, Nahema und eine handvoll mehr) aber kein lausiger, dagergelaufener Möchtegern. In der DSA Geschichte gab es nur wenige Drachen, die mit Menschen gesprochen haben, da sie meist telephatisch kommunizieren und , wasim Normallfall und je nach Menge der Infis den Kopf schon fast explodieren lässt. Der Schwertkönig z.B. eine NPC der höchsten Güte durfte geschichtlich gesehen mal "einen Treffen".

Mal abgesehen von Meckerdrachen oder auch Taschendrachen, würde ich sehr wenig und mit Bedacht Drachen ins Spiel bringen, vor allem da sich Deiner wahrscheinlich Richtung Kaiserdrache bewegt. Schlag mal das Bestiarium auf und ließ nichmal bitte nach, wie erhaben die sind. Eine solche Begegnung ist normalerweise einzigartig im Leben eines Helden, wenn überhaupt.

Ich rate eher zu einer Kampagne im Stile der "7 Gezeichneten". Nicht alle Teile sind gleich gut, aber da sollte man als Meister das ein oder andere verbessern können. Da erjennt man den langsamen Aufbau von Botendiensten zum großen Finale.

Mit dieser Idee verschießt Du zu schnell das ganze Pulver und machst es Dir und dem späteren Meister fast unmöglich, eibe Gruppe zu motivieren nochmal in den Kampf zu ziehen. Prinzessin retten? Och nee, hab schon mit Drachen gesprocgen/gekämpft/geritten, da ist mir das zu trivial.

Verstehst Du was ich meine? Würd mich aber gerne mehr drüver unterhalten und später schreib ich noch was zu Deinen Ansätzen und Ideen, bin etwas abgeschweift, sorry, dafür ^^

Kommentar von DennyRS ,

Hallo und danke für deine Antwort.

Wenn ich an der Reihe bin und besagtes Abenteuer einbringen kann wird die Gruppe keineswegs mehr aus "Anfängern" bestehen. Es wird schon so einiges passiert sein und die Helden auch im Alter gereift.

Ich weiß auch das Drachen nicht zum Alltag gehören und viele nie einen zu Gesicht bekommen aber wie du schon gesagt hast:

"...spiele selbst nur nach DSA 4 was die Charakteranschaffung angeht und sonst nur mit der besten Editiin: Der Fantasy!..."

In meinem Abenteuer wird es einen Drachen geben der gerne mit Menschen redet und mit ihnen spielt (zu seiner Unterhaltung in form von Rätseln o.ä.)

und nur wenn sie zu dem gehen erfahren sie wo sie das Drachenei hinbringen können.

Wenn sie das nicht tun und das Ei verkaufen oder gar aufziehen wollen passiert halt was anderes aber in JEDEM Fall wird sich am ende keiner der Besitzer eines Drachen kennen dürfen. Im besten Fall sollen sie sich die Gunst einer kleineren Drachengruppe erarbeiten (mit abgabe des Ei's) und dann auf diesen in den Krieg der Fraktionen einreiten- sich somit einen Namen als Heldengruppe machen- und eventuell ein Geschenk erhalten für die Befreiung der anderen versklavten Drachen.

So zumindest die Idee

Kommentar von DennyRS ,

Ich bin im übrigen sehr gespannt auf deine Ideen zu meinen Ansätzen :p

Das Abenteuer hat noch zeit da ich ein anderes vorgeschoben hab weil es zur zeit einfach besser passt aber mir sagt die Idee so sehr zu das ich sie nicht verwerfen will^^

Kommentar von Abuterfas ,

Mahlzeit!

Södele, jetzt habe ich die Zeit gefunden etwas zu Deinen Ansätzen
zu schreiben:

Deine Grundidee: Die Gruppe findet ein Ei. Ich würde es anders machen. Die Gruppe hat im Schlaf eine „Vision“ bzw. der Drache kommuniziert mit Ihnen „geistig“ und erzählt ihnen, dass das Ei eines besonderen Drachen (welcher auch immer) gesucht wird und es dringend zu ihm gebracht werden muss.

Der Vorteil ist dabei, dass Du die Begegnung mit dem Drachen noch rauszögern kannst und nicht sofort am Anfang eines der geilsten Wesen zu sehen ist. Weiterhin kannst Du immer wieder (wenn die Gruppe nicht weiter weiß) den Drachen telepathisch Kontakt aufnehmen lassen, um Deinen Spielern so zu helfen.

Der Klan: An sich gut als Gegner. Das Ei beherbergt einen mächtigen
Drachen, der in der Lage ist andere Drachen zu leiten/führen/unterjochen, oder anders ausgedrückt: Wenn man diesen Drachen „böse“ erzieht, ist er in der Lage alle Drachen zu vereinen, um gegen das Gute zu kämpfen.

Andersrum ist er bei guter Erziehung genauso in der Lage, nur halt auf der anderen Seite:-)

Das Dorf der „Dragoner“: Die letzten verbliebenen
Drachenkrieger benötigen dringend das Ei und Reiter, da sie in totaler Unterzahl sind und nur dieser Drache in der Lage ist das Blatt zu wenden.

Für den Weg hatte ich ja schon was geschrieben.

Grundsätzlich würde ich es vielleicht so machen, das sämtliche Ganoven der Unterwelt Wind davon bekommen haben, dass das Ei viel wert ist. Der Klan hat eine Belohnung ausgesprochen für das Ei und die Ergreifung der "Diebe". Du könntest z.B. Steckbriefe von den Helden in den Städten verteilen. Somit müssen sie sich verkleiden und/oder in die Stadt schleichen, weil sie dort einen Informanten treffen müssen (einer von den Dragonern), der ihnen sagt, was als nächstes zu tun ist.

Weiteres folgt :-)

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community