Frage von Marytheprincess, 117

Hat jemand gute Erfahrungen mit einer Schmerzsalbe gemacht?

Meine Oma sucht (bis jetzt erfolglos) nach einer Schmerzsalbe, die ihre Schmerzen am Beim verringern. Die Schmerzen hängen mit ihrem Rheuma zusammen, aber auch mit ihrer kaputten Hüfte und Knie.

Antwort
von beangato, 53

Sie soll sich mal Kyttasalbe holen  - mir hilft das gut.

Sie kann auch mal über Akkupunktur nachdenken. Das hat mir geholfen, die Schmerzen zu ertragen, bis ich ein Hüft-TEP bekam.

Antwort
von GroupieNo1, 56

Also mich interessiert, ob hier richtige Rheumatiker die mit cortison und Co behandelt werden müssen, und schreiben, Ihnen würde auch nur eine der genannten Salben bei arthritis helfen?!
Ich denke nämlich, dass die Salben alle eher einen... Naja sagen wir Placeboeffekt haben.
Bei muskelproblemen hilft mir Ab und zu mal minzöl, aber eben eher nur bei einer Verspannung oder einer Zerrung. Weder bei der fibromyalgie noch beim bechterew oder der arthritis hilft bei mir eine Salbe oder irgendwas anderes zum drauf schmieren.

Klar weiß ich, dass es von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, aber ich denke auch, dass diese Cremes (wenn) nur bei denen helfen, die so wie so mit leichten Schmerzmitteln wie voltaren und Co auskommen. Die Cremes werden wohl nicht helfen wenn die Person eh schon die volle Bandbreite an Medikamenten ausschöpft. Wenn man Rheuma mit einer Creme in griff bekommen würde und schmerzen damit wegbekommt, wären die Kliniken in Deutschland leer.

Antwort
von Steffile, 81

Es gibt das Nurofengel gegen normale Schmerzen, aber ich glaube deine Oma sollte etwas ueber den Arzt bekommen - hat sie bei dem noch nicht nachgefragt? Meine Mutter hat die gleichen Probleme, aber ich weiss gar nicht was sie nimmt.

Antwort
von macqueline, 73

Ich benutze seit ca. 2 Wochen Voltaren Schmerzgel forte, das 12 Stunden Wirkung haben soll, und ich muss zugeben, dass ich es merke, wenn ich nicht nach 12 Stunden wieder auftragen kann.

Gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Einfach mal ausprobieren, mir hilft es sehr.

Antwort
von Joshua18, 50

Ganz gut hilft bei manchen Teufelskralle (aber als Pillen) und Omega3 Fettsäuren (Fischöl), allerdings erst nach mindestens 4 Wochen und keineswegs unmittelbar.

Die Wirkung wird zwar vielfach empirisch bestätigt, ist jedoch keineswegs kausalmedizinisch erforscht ! Die Schulmedizin stützt sich nun mal ungern auf reine Empirie.

Antwort
von Seanna, 64

Bedenke bei den meisten Salben (Diclofenac, Ibuprofen) auf Dauer sollte sie einen Magenschutz dazu nehmen.

Auch Salben führen zur Aufnahme in den kompletten Körper und können die gleichen Nebenwirkungen wie Tabletten haben. In diesem Fall extreme Magenbelastung bis hin zum Geschwür.

Antwort
von Sidartha, 63

Ich finde Traumalix super. Diese benutze ich immer wenn meine Gelenke schmerzen.

Antwort
von Jeally, 58

Doc Salbe mit Ibuprofen ist ganz gut, hilft (bei mir) aber leider nur gegen leichte Rheumaschmerzen. Auch Arnica Massage Öl von Weleda hilft etwas, wenn man es vor dem schlafen aufträgt

Antwort
von AstridMusmann, 63

Voltaren Schmerzgel, Voltaren Schmerzgel forte und Diclophinac , benutzt mein Ex der auch an starkem Rheuma leidet. Man kann es aber auch mit Pferdebalsam oder einer Teufelskralle-Salbe versuchen.

Antwort
von maupelinchen, 53

Voltaren forte soll sehr gut sein.

Antwort
von aribaole, 47

Pferdesalbe! Kein Mist, gibt es und hilft!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten