Hat jemand gute alternative Verhütungsmittel zur Pille?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich selbst habe mich auch bewusst gegen die Pille & danach für die Kupferkette entschieden.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Der Preis von 300 € ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HA6Ldeluxe
23.05.2016, 12:43

tut das denn weh, die einzusetzen?

0
Kommentar von amiliii
23.05.2016, 13:46

darf man selbst entscheiden ob mit oder ohne vollnarkose?

0

Kupferkette und -spirale, oder, ganz natürlich, NFP. Deinen "Tipp" hättest du dir sparen können. Es tut mir leid um deine schlechten Erfahrungen, aber es geht bei weitem nicht jeder Frau so. Mir geht es im Gegenteil besser, seit ich die Pille nehme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anderen Frauen von der Pille abzuraten, nur weil du meinst, du seiest von der Pille krank geworden, ist ungefähr so, wie wenn jemand den totalen Stopp des Anbaus von Erdbeeren fordert, nur weil er selbst allergisch ist.

Ich selbst habe mich zum Beispiel mit Pille immer wesentlich besser gefühlt als ohne, und mit dem Verhütungsring noch besser. Was jetzt nicht bedeutet, dass ich allen Frauen ausnahmslos zum Verhütungsring  rate.

Wenn du die Pille nicht verträgst, verhüte halt mit Kondomen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondome, wie bereits gesagt, die Kupferspirale oder das Temperatur messen, um die fruchtbaren Tage zu ermessen. (VORSICHT!)

Jedoch gäbe es auch noch Hormonspritzen oder Implantate, sowie die Operative Variante(Die natürlich dauerhaft wäre)

Übrigens ist es meiner Meinung nach nicht richtig, anderen Frauen von der Pille abzuraten. Jeder kann lesen, was die Nebenwirkungen sind und weiss, auf was er sich da einlässt. Viele haben nicht mal Nebenwirkungen und es ist neben den Kondomen, die man nunmal nicht immer dabei hat, das sicherste Verhütungsmittel. Besonders in Extremfällen bin ich froh, durch die Pille vor der Schwangerschaft geschützt zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
23.05.2016, 12:51

sowie die Operative Variante(Die natürlich dauerhaft wäre)

einer jungen Frau / einem jungen Mädchen dazu zu raten ist wohl mehr als bescheiden. Verfrühte Wechseljahre uvm. sind die Folge. Hast du darüber einmal nachgedacht?

Ebenso hierzu:

Hormonspritzen oder Implantate

Wenn jemand von der Pille krank wird rät man ihm doch um Gottes Willen nicht zu anderen hormonellen Verhütungsmitteln.

Übrigens ist es meiner Meinung nach nicht richtig, anderen Frauen von der Pille abzuraten

Natürlich ist es das.

Jeder kann lesen,

Auch die tausenden von Mädchen die hier stündlich eine Frage bzgl. der Pille haben? Könnten sie lesen gäbe es diese Fragen hier nicht.

das sicherste Verhütungsmittel

das ist schlichtweg FALSCH! Der Pearl Index und dessen Tabelle sagt dir wohl nichts.

Es gibt zig sicherere Verhütungsmittel. Und zudem auch viele ohne Hormone.

2
Kommentar von schokocrossie91
23.05.2016, 13:32

Nein, es ist nicht richtig, jemandem zu sagen, was er mit seinem Körper zu tun hat, HelpfulMasked. Ich bin ja oft auf deiner Seite, aber körperliche Integrität ist unantastbar.

1

Wenn es am liebsten was natürliches sein soll, kann ich dir die sympto-thermale Methode "Sensiplan" empfehlen.

Damit beobachtest du deinen Zyklus und ermittelst die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage.

An den unfruchtbaren Tagen brauchst du nicht zu verhüten, an den fruchtbaren nimmst du entweder Kondome, ein Diaphragma oder kombinierst beide. Oder wenn du ganz sicher gehen möchtest, dann verzichtest du so lange auf vaginalen Verkehr und vergnügst dich mit deinem Partner auf andere Weise.

Ich selbst habe mich für die Variante mit den Kondomen in der fruchtbaren Zeit entschieden und bin seit Mai 2008 glücklich mit "Sensiplan".

________________

Eine Kupferspirale oder eine Kupferkette wäre aber auch denkbar.

Dein Hormonhaushalt bleibt unbeeinflusst und du musst dich um fast nichts kümmern. Außerdem kannst du auch keine Anwendungsfehler machen, was diese Verhütung besonders sicher macht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tannibi
23.05.2016, 13:23

Das erinnert mich an den alten Witz:

- Wie nennt man Paare, die nach der Temperaturmethode verhüten?

- "Eltern".

2

Vielleicht einfach mal die marke der Pille wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

dies ist meine Erfahrung mit dem Absetze der Pille: Ich habe mich viel wohler in meinem Körper gefühlt, wurde fröhlicher und positiver gestimmt und habe auch andere nette Nebeneffekte gehabt wie: wieder Lust bekommen und auch das lästige Übergewicht abgenommen.

Ich finde, wenn du unter der Pille gelitten hast, kann ich das sehr gut nachvollziehen, dass du da nicht mit anderen Hormonen rumexperimentieren möchtest. Mein Partner und ich verhüten seit einigen Jahren mit dem Zykluscomputer von cyclotest (myway). Das ist der einzige CE-zertifizierte  Verhütungscomputer in Deutschland und auch nach allen bisherigen wiss. Studien, der einzige, der als wirklich zuverlässig gilt.

Das Finden der richtigen Methode ist ewas sehr Individuelles. Daher würde ich dir raten, dir verschiedene hormonfreie Methoden genau anzuschauen (mach dir einen Termin bei Profamilia, die beraten sehr gut und objektiv) und dann zu entscheiden, was am besten zu dir passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weg mit welcher Tablette? Es gibt unzählige, und leider sind hormonelle Verhütungsmethoden nun mal am sichersten. Wenn du von einem Präparat krank wirst, verhütest du offensichtlich noch nicht lange - vielleicht ist das eine bekannte Nebenwirkung und du könntest evtl wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?