Frage von NosUnumSumus, 33

Hat jemand Erinnerungen an andere Inkarnationen, die eventuell nicht auf dieser Erde gelebt wurden?

Ich habe immer mehr das Gefühl von einem ganz andern Stern zu sein und nicht so ganz zur Menschheit dazu zu gehören und sehne mich nach dem Austausch zwischen Gleichgesinnten. Und wenn alles nur Sciencefiction sein mag, von welchem Stern kommst Du?
Wie sieht es in den anderen Dimensionen aus und welche Wesen sind in der Lage, Pyramiden in diesem Ausmaß auf den Millimeter exakt zu bauen? Wo sind all diese wahrhaft intelligenten und weisen Wesen hin verschwunden...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von paranomaly, 22

Die großen alten Kulturen wie die Mayas, Inkas, Azteken wurden hauptsächlich von Alten und Reifen Seelen geführt. Laut einer alten Legende heißt es dass damals verschiedene Sternenrassen zur Erde kamen um diese zu bevölkerin  und jede brachte einen Kristallschädel mit damit der spätere Mensch mit ihnen kommunizieren kann. Das Buch "Die Pyramiden und das Pentagon" gibt Hinweise darauf dass die Ägypter beispielsweise Hilfe hatten von Sternenrassen. Mittels Levitation konnten sie die Steine exakt plazieren. Man darf nicht vergessen dass der Steinbruch damals 800 km entfernt war und die Blöcke bis zu 80 Tonnen wogen. Die Cheopspyramide beispielsweise hat 2,5 Millionen Steine. Unter den Sternennationen ließt man immer wieder die Plejaden und Sirius. Die Plejadier sollen die Menschen in Astronomie unterrichtet haben aber diese nicht ihre eigene Entfaltung  entschieden haben. Im Laufe der Zeit fingen aber die Menschen an diese Wesen als Götter zu verehren, weshalb sie den Kontakt zu den Menschen abbrachen. Sie sagten wenn die Menschen dazu bereit sein werden werden sie in Erscheinung treten. Die Plejadier sollen eine der am weitentwickelsten Rassen in der Zukunft sein und werden auch als Zukunftszivilisation bezeichnet, die sich Zeitreisen zu nutze macht. Sie bestehen in ihrer Erscheinungsform nur noch aus Licht, können aber ihre Frequenz herabsetzen und so für den Menschen sichtbar werden.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Vielen Dank für diese wunderbare Antwort! :-) Gibt es denn irgendwo mehr dazu zu lesen?

Kommentar von paranomaly ,

In den Büchern: "Die Prophezeiungen des Kristallschädels Corazon de luz" und "Archetypen der Seele" Neuauflage.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Achso, ich habe ganz vergessen, zu erwähnen, dass ich selbst schon "Kontakt" zu einem wohl feinstofflichen Wesen hatte, das ich kurz zur "Jahrtausendwende" fotografiert habe. Wenn Du möchtest, kann ich Dir dieses Bild schicken...

Kommentar von paranomaly ,

Ich würde das Bild gern sehen. Nur vorab gesagt, da ich oft schon von Leuten blödes per E-Mail geschickt bekommen habe, brauch ich das nicht nochmal. Man weis ja nie was für Leute da herum sind.  jupiter26@freenet.de

Kommentar von NosUnumSumus ,

Dankeschön, ich werde es gleich per E-Mail verschicken. (Ich werde vorher meinen Namen in das Bild einfügen, da es mir sehr wichtig ist) :-)

Kommentar von NosUnumSumus ,

So, nach einigen Fehlversuchen, sollte die Mail nun angekommen sein ^.^

Kommentar von paranomaly ,

Für mich sieht das aus als hätte jemand nach einem Regenschauer, mit Langzeitbelichtung ein Bild gemacht und dabei etwas gewackelt. Wo genau soll da was sein?  Geister kann man beispielsweise mit Vollspektrumkameras und IR-Kameras filmen. Wenn man Glück hat auch mit einer normalen Handykamera bei eingeschaltetem Blitzlicht

Kommentar von NosUnumSumus ,

Direkt links neben dem Namen ist der Kopf mit Kapuze, eigentlich unschwer zu erkennen.
Es ist kein Langzeitbild und bis auf die Farben und Kontraste unbearbeitet. Das ist in meinem Heimatort und beim Fotografieren habe ich selbst nichts gesehen. Mir ist das erst viel später "zufällig" aufgefallen, als ich nochmal alte Bilder durchgesehen habe.

Kommentar von paranomaly ,

Könnte leider trotzdem eine Spiegelung sein. Es gibt Programme mit denen man Filter bei Fotos einsetzten kann, vielleicht siehst du dann mehr.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Ich sehe alles und da war nichts, das sich hätte spiegeln können. Andere, denen ich dieses Bild als Foto auf Papier bisher gezeigt habe, haben mir bestätigt, dass sie es auch sehen können...
Ich bekam zwei Antworten:

1. Ein aufgestiegener Meister
2. Ein Baumwesen

Ich persönlich könnte mir auch vorstellen, dass es eine schwarzmagische Gestalt war, die fotografiert werden wollte.
Letztlich ist es auch egal, was es ist.
Wichtig ist nur, dass es ist und ich zweifle nicht daran.

Uns Menschen hat man leider abtrainiert, übersinnliches für bare Münze zu nehmen. (Und zwar ganz bewusst...)
Wir halten Drachen für Fabelwesen, dabei gab es um 1500 noch die allerletzten und in einem Museum in England ist bereits ein Skelett zu besichtigen. Und dennoch zweifeln wir. Doch die Konditionierung sitzt tief in unserem Zellgedächtnis...

Antwort
von Tasha, 33

Na ja - auch unter uns heutigen Menschen gibt es wahrhaft intelligente, weise, spirituell gebildete, sensible und fähige/ begabte Menschen.

Ich habe mich mal mit dem Thema Reinkarnation befasst - dazu gibt es Foren und sogar wissenschaftlich erforschte Berichte - und meines Wissens sind alle Erinnerungen an frühere Leben Erinnerungen an Leben auf der Erde. Aber man will ja nichts ausschließen. Allerdings sollte man in Betracht ziehen, dass die menschliche Fantasie doch auch sehr groß ist und auch in Träumen/ "Visionen" eine Rolle spielt.

Wenn man einsam ist, liegt es oft nahe, alle Menschen in der Umgebung oder im Extremfall alle Menschen überhaupt als ich sag mal "schlechte Gesellschaft" zu definieren: Man kann mit ihnen nichts anfangen, findet nicht DIE Art Mensch, die man sich zum Austausch wünscht.

Oft stellt man später fest, dass es diese Menschen doch gab, nur nicht in der unmittelbaren Umgebung. Heute kann man solche "Seelenverwandten" recht gut über Internetforen etc. finden. Schau doch mal in Reinkarantionsforen etc.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Danke für Deinen Vorschlag, doch ich meine es tatsächlich wörtlich. Ich habe nichts gegen die Menschen, schließlich bin ich selbst einer. Doch ich weiß von "höheren" Dimensionen und anderen Wesenheiten. Nur irgendwie ist alles verschleiert und wie verhext und ich habe dem Zugang zu diesen Welten und Wesen verloren...

Antwort
von Lohengrimm, 27

Vielleicht hilft dir diese kleine Übersicht weiter. Ist allerdings auf Englisch:

http://iasos.com/metaphys/heritage/

Kommentar von NosUnumSumus ,

Vielen Dank, Englisch ist kein Problem für mich. :)

Kommentar von Lohengrimm ,

Gern geschehen. Wenn dich die Thematik interessiert, schau auch mal auf dem Rest der Seite vorbei: http://iasos.com/metaphys/

Kommentar von NosUnumSumus ,

Und Du bist physisch, wie es in Deiner kleinen Biografie steht, elf Jahre alt?

Kommentar von Lohengrimm ,

Hehe. Nein. Schon etwas älter. Das habe ich reingeschrieben, um dumme Kommentare von mir fernzuhalten, wenn der Fragesteller geistig noch nicht reif für meine Antworten ist. :-D 

Kommentar von NosUnumSumus ,

Oh das ist tatsächlich eine sehr effektive Taktik! ;-P

Antwort
von Cabanera, 7

Alles, aber auch alles entscheidet unser kosmisches, universelles Dasein.

So bedenke doch, dass das Universum entscheidet, was, wann, wie, wo zu leben hat.

Frage Dich doch selbst, weshalb Du ausgerechnet hier im Jetzt und Da geboren wurdest.

Das Leben ist vom Universum aus für uns alle vorherbestimmt.

Das gilt auch auf anderen multiblen Ebenen, die man sich nicht erklären kann.

Unser Tod ist auch nur ein Zustand, wie unser Leben selbst.

Der Urknall war vorher auch nicht, und jetzt ist es da.

Vorherbestimmt.

Antwort
von Kanada11, 17

Ja klar, ich war schon mal auf dieser Erde und zwar als Marcus Antonius :)  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community