Frage von liissaaa, 110

Hat jemand Erfahrungen mit Wurzelbehandlungen?

Halloo, ich habe seit fast 2 Wochen jetzt Zahnschmerzen, vorletztes Wochenende war ich 2 mal in der Zahnklinik, beim ersten Mal wurde eine Entzündung des Nerves festgestellt, also haben sie mit der Wurzelbehanlung angefangen. Als ich dann daheim war und die Spritze nachgelassen hat, hatte ich wieder höllische Schmerzen... am nächsten Tag wieder in die Klinik, hab dann Antibiotikum bekommen. Es wurde nach wenigen Tagen besser, bin dann nochmal zu meinem ZA aber der konnte nicht viel machen weil ich eine ziemliche Kiefersperre hatte. AB habe ich 5 Tage genommen, die Schmerzen waren fast ganz weg und ich konnte endlich wieder normal essen... dann ein Tag nach dem Absetzen wieder so schlimme Schmerzen, bin am nächsten Tag dann zum Notdienst und die hat nochmal geröngt, nachgeschaut und festgestellt, dass ich statt 3 Kanälen 4 habe... deswegen die Schmerzen wieder, sie hat alles behandelt und meinte die Schmerzen sollten jetzt besser werden und dass der nächste Schritt die Füllung ist. Das war gestern Vormittag und jetzt habe ich immernoch so Schmerzen, wahrscheinlich ist alles sehr gereizt und braucht seine Zeit aber hat jemand Erfahrungen damit? Ich hab die Woche eigentlich seit langem mal wieder Urlaub und jetzt liege ich mit Schmerzen im Bett -.- habe auch noch Kopf- und Nackenschmerzen und langsam habe ich keine Lust mehr so viele Schmerztabletten zu nehmen.

Würde mich über Antworten und Erfahrungen sehr freuen :) Liebe Grüße, Lisa

Antwort
von Lottl07, 85

Hallo Lisa,

das mit den Schmerzen danach kann vorkommen, muss aber nicht. Du hast ja Antibiotikum bekommen und diese hoffentlich bis zum Ende genommen! Ein vierter Kanal, ja das hatte ich auch einmal aber nach dem auch der behandelt wurde war alles gut.

Ein Verschließen des Zahnes mit der endgültigen Füllung würde ich nicht mehr sofort machen lassen, habe damit sehr schlechte Erfahrung gemacht und 4 Zähne samt einen Teil meines Oberkiefers verloren*. Mein ZA füllt da immer so eine weißes ?Zeug? rein. Das hilft auch bei der Heilung.

Erst nach gut 4 Wochen lasse ich dann dieses ?Zeug? wieder entfernen. Wenn bis dahin keine Schmerzen aufgetreten sind, dann wird der Zahn verschlossen, wie auch immer.

Ich möchte dir damit* keine Angst damit machen aber alles ist Möglich. Lege eine Gewürznelke zwischen Zahn und Wange das hilft dann auch ein bisschen.

Wünsche dir GUTE BESSERUNG

Antwort
von authumbla, 80

Leider ist das manchmal bei Wurzelbehandlungen so. Es sind zwar ( die Quellen sind unterschiedlich) etwa 80%, die gut und langfristig funktionieren, aber das heißt andererseits:

20% klappen nicht oder nicht sofort.

In den Wurzelkanälchen können sich noch Millionen von Bakterien befinden, die manchmal einfach nicht gut zu entfernen sind.

Dann muss man noch und noch mal zum ZA, damit er peu a peu die Bakterien beseitigen kann und der Zahn schmerzfrei wird.

Kommentar von liissaaa ,

Also wenn es bald nicht besser wird einfach nochmal zum ZA zum spülen?

Kommentar von authumbla ,

genau. Der ZA muss  versuchen, die Bakterien im Wurzelkanal zu minimieren. Damit Deine Körperabwehr mit dem übrig gebliebenen Rest selber fertig wird.

Das ist ein Kampf zwischen Riesen, der auf Deinem Rücken, ... äh, Zahn ausgetragen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community