Frage von gepard45, 1.126

Hat jemand Erfahrungen mit Jalousiescout, ist ein solches Vorgehen dort normal?

Im April 2014 hatte ich bei Jalousiescout zwei Plissees bestellt. Leider bin ich erst im April 2015 dazu gekommen diese zu montieren. Das eine hat wunderbar gepasst, dass andere leider nicht. Dies hatte ich dann reklamiert. Mir wurde gesagt, ich solle Fotos mit dem Plissee und einem Maßband machen und dies per Mail an Jalousiescout senden. Im Anschluss an meine gesandten Fotos erhielt ich eine Mail mit einer Entschuldigung und, dass ich das fehlerhafte Produkt zurücksenden solle und, dass sie mir dann umgehend die von mir bestellte Ware zukommen lassen.

So weit so gut. Umso erstaunter war ich über eine Mail im Juni 2015: „... Leider müssen wir Ihre Reklamation ablehnen, da Sie das Plissee bereits vor einem Jahr erhalten haben und Reklamation sofort nach Erhalt gemeldet werden müssen. Des weiteren konnten wir feststellen, dass die Maße mit Ihrer Bestellung übereinstimmen. ...“

Dieses Verhalten ist in hohem Maße widersprüchlich und nicht logisch nachvollziehbar. Zum einen hat Jalousiescout zum Zeitpunkt meiner Anfrage gewusst, dass es bereits eine Zeit her ist. Zum anderen haben sie bereits zugegeben, dass das Produkt falsch produziert wurde und daher um Rücksendung gebeten.

Nach einigem Hin und Her und meinen Erläuterungen, dass das Produkt eben schon fehlerhaft ist, habe ich Jalousiescout das Produkt auf Wunsch von nochmal zugesendet.

Ich dachte nun, dass sich endlich alles aufklären würde.

Mittlerweile Anfang September 2015 habe ich ein Mail von Jalousiescout erhalten. „...hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass Ihre Rücksendung bei uns eingetroffen ist. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Reklamation oder Ihres Widerrufs ab Zugang dieser Email bis zu 14 Tage in Anspruch nehmen kann. ...“

So weit so gut. Geduldig wie ich bin habe ich dann Ende Oktober nachgefragt, ob das Produkt schon untersucht wurde. Da Die Nachfrage ohne Antwort blieb, habe ich diese ein paar Wochen später wiederholt. Da ich erneut keine Antwort erhalten hatte, habe ich es Ende Dezember zum letzten Mal versucht und immer noch keine Antwort erhalten.

Ich finde es nicht schlimm, wenn einem in der Produktion ein Fehler unterläuft. Das passiert schon mal, kein Problem. Aber dann den Kunden auf so eine Weise nicht nur hin zu halten, sondern im Endeffekt – entschuldigen Sie den Ausdruck – so zu verarschen, ist einfach nicht nachvollziehbar.

Hat jamand ähnliche Erfahrungen oder eine Idee was ich noch machen könnte?

Vielen Dank schon mal!

Antwort
von Spirit528, 1.024

Ja was erwartest Du denn. Reklamation nach einem Jahr? Ein Wunder, dass sie überhaupt reagiert haben und dir helfen wollten. Jede Wette, dass es dann unter gegangen ist. 

Sorry, verarscht hast Du dich selbst zu dem Zeitpunkt an dem Du dachtest, Du könntest eine Ware nach einem Jahr noch umtauschen oder zurück geben.

Kommentar von gepard45 ,

Sicher war es nicht optimal, dass ich mich so spät gemeldet hatte.
Ich hatte eben in der Zeit wichtigeres zu tun.
Als in den Mangel entdeckt hatte, habe ich mich sofort gemeldet.

Wie ich dargelegt habe, ist deren Verhalten mindestens widersprüchlich. Wenn sie von Anfang an drauf gepocht hätten, dass es nach einem Jahr zu spät sei, hätte ich es gut sein lassen und mir damit eine Menge Aufwand und Ärger erspart.

Das Produkt ist in jedem Fall mangelhaft und schlichtweg falsch produziert worden.
Eine Firma die Vertrauen aufbauen möchte mit Slogans wie „Seit 1878 familiengeführt“ sollte so ehrlich sein, zu ihren Fehlern zu stehen, Stichwort Kaufmannsehre.
Ich bin selbst Unternehmer und kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, so mit Kunden umzugehen.

Kommentar von Spirit528 ,

Von "familiengeführt" lese ich da nichts.

Aber wenn ich kurz nachrechne, hast Du sicherlich schon so viel damit verbracht, dass es günstiger gewesen wäre, wenn Du einfach zwei neue Plissees für zusammen nur 10 EUR gekauft hättest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten