Hat jemand Erfahrungen mit einer Pflegefamilie gemacht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Pflegeeltern werden darauf achten, dass es dir gut geht und dass du deinen Hobbies nachgehen kannst. Sie werden dafür sorgen, dass du einen geregelten Tagesablauf hast und haben stets das Jugendschutzgesetz vor Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leo1653
20.12.2015, 14:29

und wie erreicht man es in einer Pflegefamilie untergebracht zu werden?

0
Kommentar von Volkerfant
23.05.2016, 10:22

Danke für den Sterm.

0
Ich werde vielleicht demnächst in eine Pflegefamilie ziehen 

Das ist keine Sache, die DU entscheiden kannst! Wenn das Jugendamt empfiehlt, dass für dich das Verweilen in deiner leiblichen Familie unzumutbar ist, wäre die Unterbringung in einer Pflegefamilie eine mögliche Option. Aber dazu muss sich auch erst einmal eine Pflegefamilie finden, die passend wäre.

Nicht jede Familie ist für einen Teenager geeignet. Eher möglich ist die Unterbringung in einer Wohngruppe

Sollte es aber zu einer Unterbringung in einer Pflegefamilie kommen, wirst du mit den dort herrschenden Regeln leben müssen. Wenn du also z.B. bislang unter der Woche bis 22:00 Uhr draußen bleiben durftest, und die Pflegefamilie möchte nun aber, dass du um 20:00 Uhr zuhause bist, dann sind das ab sofort deine Regeln.

Eine Pflegefamilie bekommt eine Aufwandsentschädigung für die Betreuung, normale Hobbys sind damit gut zu finanzieren. Wenn du nun aber ein sehr teures Hobby hast (z.B reiten),dann kannst du nicht erwarten, dass die Pflegefamilie dafür aufkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi!

zu aller erst: ich war nicht in einer pflegefamilie, aber in einer vollstationären fremdunterbringung und habe somit auch einiges mitbekommen, das mit PFs zu tun hatte. dennoch will ich nicht behaupten, dass es auf jeden fall so sein wird, wie ich es hier schreib.

eine PF bekommt, wenn ich mich nicht irre, unterstützung vom jugendamt. das heißt dass du einen festen, deinem alter entsprechenden satz an taschengeld bekommen wirst. wie viel deine pflegeltern letztlich an dich weitergeben, kann man nicht sagen. dazu bekommst du (bzw deine PEs) einen satz an bekleidungsgeld (ca. 40€ im monat).

du wirst zu bestimmten zeiten wieder zu hause sein müssen. bei mir war das für alle kinder unter 13 bis 19 uhr, bis 16 jahre bis 22 uhr und ab 17 jahre (unter absprache) bis 24:00 uhr.

da das jugendamt die PFs unterstützt, wird dir sicherlich auch der beitritt zu einem sportverein gewährt. da muss man dann aber schauen, wie teuer das alles wird usw.

ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

liebe grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?