Frage von Beckby, 39

Hat jemand Erfahrungen mit einem Fernstudium?

Hallo, Ich bin gelernter Verfahrensmechaniker Kunststoff/Kautschuk und habe mir überlegt den Meister per Fernstudium zu machen da ich 2 Kinder habe und die nächste Meisterschule über 100 km von meinem jetzigen Wohnort entfernt wäre habe ich mir das mit dem Fernstudium überlegt.

Meine Frage, da ich schon über 5 Jahre aus der Berufsschule bin macht das überhaupt Sinn für mich oder ist das unmöglich zu schaffen? Und hat jemand Erfahrung mit irgendeinem Fernstudium ? Also wie schwer es war, wie oft man in der Woche etwas dafür tun muss ect.

Danke schonmal für die Antworten

Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fernstudium, 19

Ich habe schon einige Weiterbildungen per Fernstudium gemacht, unter anderem ein akademisches Studium zum Diplom-Informatiker FH. Machbar ist das, viele sind schon etliche Jahre aus der Schule raus, wenn sie anfangen (war bei mir auch so) und schaffen es. Leicht ist es deshalb aber nicht.

Wie viel Zeit du pro Woche investieren musst, lässt sich nicht so pauschal sagen. Mit 10-20 Stunden solltest du bei einem Meister aber schon rechnen.

Hast du dir denn schon eine Fernschule ausgesucht, bei der du es machen würdest?

Ich fand es unterschiedlich schwer. Mit Mathe habe ich mich zum Beispiel schwer getan, andere Fächer - insbesondere solche, zu denen ich schon Vorkenntnisse hatte - sind mir leichter gefallen.

Kommentar von Beckby ,

Danke für die Antwort :)

Dann denke ich das ich das machen werde. Hab auch nur etwas Angst vor Mathe aber bisher hab ichs auch immer irgendwie hinbekommen.

Hab mir mal von ILS Broschüren zukommen lassen. Weiß noch nicht wie gut das bei denen ist.

Wo haben Sie ihre Fernstudien gemacht?

Kommentar von Fernstudium ,

Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule (gehört wie das ILS zur Klett-Gruppe). Ansonsten Freie Journalisten-Schule, Forum DistancE-Learning, Impulse, Laudius, FernUni Hagen und PFH Göttingen (die letzten beiden aber nicht bis zum Abschluss).

Mathe ist meiner Meinung nach besonders viel Übungssache. Ich musste da auch enorm viel Zeit rein investieren, aber letztlich bin ich dann doch ganz gut durchgekommen, auch wenn ich wohl nie den vollkommenen Mathe-Durchblick bekommen werde ;-).

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 20

Hallo Beckby,

na klar kannst Du den Meister auch in einem Fernstudium bestehen. Hier gilt nur eiserne Disziplin und klare Ziele. Such Dir am besten einen Anbieter raus, der auch feste Online-Seminarzeiten anbietet. Hier trifft man sich dann z.B. in einem virtuellen Seminarraum und kann mit den Dozenten kommunizieren und seine Fragen stellen.

Eine der besten Auswahlmöglichkeiten von Anbietern und Akademien zum Industriemeister für Kunsstoff und Kautschuk findest Du bei uns im Vergleich.

Frag einfach nochmal bei den Anbietern an und erkundige Dich nach dem Ablauf bzw. Angebot eines Fernlehrgangs. Vielleicht ist ja auch noch ein Anbieter in Deiner Nähe dabei, den Du noch nicht kanntest und der die Meisterschule als Abendlehrgang anbietet.

https://www.fortbildung24.com/industriemeister-chemie-ihk-m-w/7867/kurs_detail.h...

Wenn Du hier nichts findest, kannst Du auch unseren kostenlosen Rechercheservice "Kursassistent" nutzen. Hier geht unser Team auch nochmals auf die Suche nach einem Anbieter in der Nähe oder Anbietern von Fernlehrgängen - hier der Link dazu:

https://www.fortbildung24.com/kurs_assistent.html?form_type=privat

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von bloxman, 22

Hallo. Man denkt selber immer die gleichen Sachen, wenn es um eine Fortbildung geht - schaffe ich das, bin ich zu alt usw.

So entstehen Selbstzweifel und Unsicherheiten, aber wenn man sich Ziele setzt und sich mit dem Lehrmaterial erstmal vorab beschäftigt, dann verschwinden die Handicaps nach und nach, deshalb empfehle ich dir von der Fernschule Infomaterial anzufragen. Anhand den Prüfungsterminen und Themen, kannst du dir einen Lehrplan erstellen. Organisation ist alles.

Zwar habe ich keine Erfahrungen, aber ich kenne welche die Ihre Meisterprüfung bestanden haben. Hautptsächlich geht es um kaufmännische Dinge (wie führe ich einen Betrieb wirtschaftlich) d.h. auch Personalmanagement und falls du vorhast Lehrlinge ausbilden zu wollen, ist auch die Weitergabe von Lehre ein Thema.

Insgesamt ein überschaubares Wissensgebiet.

Hier ein kleiner Überblick für dich:

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/kurzbeschreibung/weiterbildungsinhalte&dkz=6135

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/kurzbeschreibung/zugangzurweiterbildung&dkz=6135

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/kurzbeschreibung/schulischeberuflichevorkenntnisse&dkz=6135

https://www.ihk-nuernberg.de/de/IHK-Magazin-WiM/WiM-Archiv/WIM-Daten/2006-02/FAQ...

Viel Glück.



Antwort
von Felixie1, 24

Mein Sohn hat ein Fernstudium gemacht,4 Jahre lang,Es war sehr hart,Das Privatleben leidet darunter.

Kommentar von Beckby ,

Und wie oft hat er ungefähr gelernt ? Wo hat er das Fernstudium gemacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community