Frage von yippie00, 23

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament/Antibiotikum?

Ich hatte vor etwa 3 Monaten eine Mandelentzündung und seit dieser Woche immer wieder etwas Halsschmerzen. Der Arzt hat mir das Medikament bzw. Antibiotikum CLARITHROMYCIN 250 mg (14. Stk; eine Tablette 2 x täglich) verschrieben. Fühle mich recht gut, habe aber anscheinend einen etwas entzündeten Hals/Rachen. Ich habe in vielen Erfahrungsberichten (dt. und engl.) im Internet gelesen, dass bei vielen, die es eingenommen haben, Nebenwirkungen aufgetreten sind (selbst die, die es wirkungsvoll und gut fanden, berichten von unangenehmen NW).

Mein Problem ist auch, dass ich am Samstag in der Früh für eine Woche mit Freunden ins Ausland fliege (ESP) und sehr Angst habe, dass es zu NW kommt! Hat jemand das Medikament schon einmal eingenommen? Mir ist klar, dass jeder anders darauf reagiert, würde nur gerne wissen, wie es bei Ihnen gewirkt hat und ob Sie mir vielleicht Rat geben können.

UND:

Falls ich heute am Abend nach der Einnahme NW spüren sollte, würde ich den Arzt morgen kontaktieren, der noch morgen in der Früh offen hat. Was sollte ich tun, wenn sich während der Woche, in der ich weg bin, NW zeigen sollten? Da gibt es das Wochenende, an dem der Arzt nicht offen hat, und am Montag könnte ich zwar anrufen, aber ich wäre ja trotzdem im Ausland. Sollte bzw. Dürfte ich es absetzen? Wäre das sehr, sehr schlecht? Ich finde es echt doof, dass mir das kurz vor der Reise passiert und bin gerade sehr aufgebracht. Weiß nicht was ich tun soll.

NW: vor dem andauernden (und anscheinend unangenehmen) Metallgeschmack und einer Magenverstimmung (Übelkeit, Magenschmerzen) habe ich weniger Angst. Vielmehr machen mir Sorgen, dass man etwa Schwindel (kann ich absolut nicht leiden!), Schlafstörungen (nicht einschlafen, Albträume), Schweißausbrüche, und evtl Adrenalinschübe, Angst etc. bekommen kann. (Bin da zwar mir Freunden weg, sie können mir dann aber kaum helfen, wenn ich mich unwohl fühlen sollte). Ich bitte um Rat! LG

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo yippie00,

Schau mal bitte hier:
Medizin Arzt

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 15

Nebenwirkungen können zu jedem Zeitpunkt auftreten. Allergische Erscheinungen früher, Darmbeschwerden (Durchfall) später. Ansonsten handelt es sich um ein ganz normales Antibiotikum, die tatsächliche Wirksamkeit kann nur nach einer Resistenzbestimmung der Bakterien ermittelt werden. Bei starken Nebenwirkungen (ausser Durchfall, der bei allen Antibiotika auftreten kann) sollte das Clarithromycin abgesetzt, und gegen ein anderes ausgetauscht werden.

Antwort
von Negreira, 8

Niemand kann Dir Nebenwirkungen eines Mittels voraussagen. Grundsätzlich fangen ALLE Antibiotika erst nach 2-3 Tagen an zu wirken. Ob das Medikament bei Dir wirkt, weiß niemand.

Es gibt nur 2 Möglichkeiten: entweder, Du nmmst es, mit allen Konsequenzen, die es evtl. haben KANN, nicht MUSS, oder Du bleibst Zuhause. Man kann im Leben nicht alles abwägen und alle Eventualitäten ausschließen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community