Frage von BtBohgBusiness Profil - Light, 242

Hat jemand Erfahrungen mit der Schweizer Firma online Deluxe?

Hat jemand Erfahrungen mit der Schweizer Firma online Deluxe? Diese Firma verschickt wohl per Einschreiben einen Brief an deutsche Firmen und droht eine kostenpflichtige Eintragung für 24 Monate an. Es wird angeboten ein Sonderkündigungsrecht von 10 Tagen per Mail oder Brief an. Vorsicht bei Kündigung per Mail - der Eingang der Mail wird nicht bestätigt. Habe deshalb sicherheitshalber auch per Post und Einschreiben die Kündigung hinter geschickt. Man weiß ja nie was ein deutscher Richter hier für eine "Auffassung" hat.

Antwort
von telepeppi, 135

Hallo,

ich habe am 14.4.2016 Post von Sky Net AG (Online Deluxe) bekommen und direkt am nächsten Tag per Einschreiben gekündigt.

Trotzdem habe ich mit Stempel  vom 4.5.2016 während meines Urlaubs eine Rechnung von Online Deluxe bekommen, die ich innerhalb von sieben (!) Tagen begleichen soll. Hat sonst jemand auch eine solche Rechnung für den Monat Mai bekommen? Evt. sollte man sich für eine gemeinsame Klage zusammenschließen.

Antwort
von juejos, 51

Wir haben ebenfalls das Problem mit der Firma online deluxe. Haben einen kostenlosen Eintrag gehabt. Haben unlängst ein Einschreiben erhalten, dass aber von uns als Werbeschreiben deklariert worden ist und nicht weiter beachtet wurde (ein Fehler, das ist uns klar) Jetzt haben wir eine RE erhalten und bereits die erste Mahnung. Auf Nachfrage wurde uns mitgeteilt wir sollten sofort zahlen. Es geht hier um ein ABO über 24 Monate a 45,-

Hier der Text: "Dieses Schreiben ging Ihnen nachweislich per Einschreiben zu. Da Sie dies stillschweigend annahmen, ist die von uns gestellte Rechnung berechtigt. Eine Kündigung lag uns während
der Sonderkündigungsfrist weder per E-Mail, Fax noch postalisch vor. Demnach ist Ihr Vertrag weiterhin rechtsgültig und Sie können jederzeit zahlreiche Marketingmaßnahmen für Ihre Webseite abrufen. Um weitere Gebühren für Sie zu vermeiden, empfehle ich Ihnen den Ausgleich der offenen Rechnungen. Siehe Anlage. Zum einen steigern Sie damit Ihren Umsatz, zum anderen vermeiden Sie Mahngebühren."
Hat den schon jemand Rechtsbeistand eingeholt und Erfahrungen damit gemacht, da auch wir den Vorgang als reine Abzocke und Betrug erachten.

Antwort
von Trixmix007, 132

Hallo,
ich mache auch gerade schlechte Erfahrungen mit dieser Firma,

nach einem Einschreiben der Firma online-deluxe, mit neuen Konditionen vorher kostenfrei  ( 45€ pro Monat mit Abo für 2 Jahre habe ich von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und per mail gekündigt. ( Wurde in diesem Einschreiben angeboten das eine Kündigung per mail ok ist)  Trotzdem habe ich eine Rechnung bekommen. Ich habe versucht das telefonisch zu klären, es läuft immer ein Band und man wird gebeten sein Anliegen per mail  zu schicken.

Habe ich auch gemacht, seit dem ein Schriftwechsel in dem sie mir erklären das keine Kündigung per mail eingegangen ist ( Komisch das alle anderen Mails ankommen). Mittlerweile eine Mahnung bekommen.  Wieder vesucht anzurufen und dann eine mail geschrieben. Nun wurden schon von der Firma online deluxe Gesetzte zitiert die anzeigen sollen das sie im Recht sind. Ich habe jetzt noch eine Mail geschickt ( Meine letzte sonst werde ich einen Anwalt einschalten . Vielleicht sollte man auch die Verbraucherzentrale oder bei der Sendung Markt oder ähnliche vorsprechen um unseriösen Firmen das Handwerk zu legen.

Falls noch jemand betroffen ist würde ich mich freuen wenn er sich auch zu Wort meldet.

K. Grimm

Kommentar von LittleMum1900 ,

"
Nun wurden schon von der Firma online deluxe Gesetzte zitiert
"

Ja...die habe ich auch bekommen ^^

Nämlich diese hier:

Dies ist im § 130 BGB verankert:

(1)   Eine
Willenserklärung, die einem anderen gegenüber abzugeben ist, wird, wenn
sie in dessen Abwesenheit abgegeben wird, in dem Zeitpunkt wirksam, in
welchem sie ihm zugeht."

Darauf hin habe ich den die "Successful Mail Delivery Report"-Geschichte zugeschickt.

Als Antwort (zum wiederholten Mal) erhalte ich dann:

"eine Kündigung ist eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung.
Das heißt, sie entfaltet ihre rechtliche Wirkung erst mit Zugang beim Empfänger."

Aha :)

Aufgefordert werde ich auch generell ein Postbeleg zuzustellen, obwohl eine Kündigung per Mail ja angeboten wurde; also...habe ich nun zum dritten Mail den Report dahingeschickt. Endlosschleife....habe nun einen Anwalt konsultiert....

Antwort
von MichaelaMaurer, 37

Ich habe ebenso das Einschreiben bekommen, dann Kündigung per Email, Fax, Einschreiben und Brief - Email und Fax habe ich Antwort bekommen, dass diese nicht der Schriftform entsprechen und die Kündigung nicht akzeptiert wird. Der Brief ging wohl nie ein, das Einschreiben sehr verspätet, da mehrfache Nachsendeaufträge seitens SkynetAg vorliegen. Nach Rücksprache mit meinem Rechtschutz nennt sich das Zugangsvereitelung. Ich reagiere nun gar nicht mehr - sollen sie doch bitteschön klagen.... solch krumme Geschäfte macht man nicht!

Antwort
von rudiM1965, 16

Ohhjeee, wenn ich an diese Abzocker und ihre Methoden nur denke bekomme ich Kopfweh. Aus meiner Sicht ist diese u. andere Plattformen vom Anbieter nur zu einem Zweck gegründet worden! Letztlich nur mit dem Ziel im laufe der Zeit die Kunden in eine Abfalle zu locken. 

Antwort
von petra1311, 50

wir ebenso, wir bekommen weiterhin mahungen und Rechnungen obwohl uns per email die Kündigung von frau mia stadter bestätigt wurde. es ist unlauter einen vertrag einfach ohne einen neuen aufzusetzen von gebührenfrei zu gebührenpflichtig aufzusetzten. damit alleine kommt die Firma nicht durch. ich warte mit unsere firmenanwältin auf die klage, falls sie sich trauen. dann werden wir ja sehen....

Antwort
von LittleMum1900, 82

Hallo,

das Desaster per E-Mail kenne ich. Ich habe am 15.03.16 von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und mit dem Versenden der E-Mail eine Empfangs- UND Lesebestätigung angefordert. Die Empfangsbestätigung habe ich bekommen, entsprechend ist die E-Mail hundertprozentig zugestellt worden; die Lesebestätigung habe ich nicht erhalten. Jetzt will man mich erst zum 31.03.2018 aus dem Vertrag lassen. X-Mails gehen seitdem hin und her. Standardantworten teilweise zum wiederholten Male sind die Folge....ich habe jetzt einen Anwalt konsultiert und warte auf die Erstberatung. Wird mir zu dumm das Ganze....

Kommentar von LittleMum1900 ,

UpDate ...der Anwalt will 329,40 Euro für die rechtliche Prüfung...das geht auch günstiger...werde mal weiter gucken.

Antwort
von Frank63etc, 127

Der allerletzte Laden. Da kam nie irgendwas raus. Haben uns da auch Anfang 2014 kostenlos eingetragen. Vor einiger Zeit wurde ich aufgefordert einem potenziellen Käufer meines Unternehmens meine Umsatzdaten zu übermitteln. Es handle sich bei dem "Käufer" um einen langjährigen guten Kunden von Online-deluxe. Als ich das nicht übermittelte, weil die Daten natürlich sensibel sind und nur dem Kaufinteressenten direkt zur Verfügung gestellt werden würden, war das Thema anscheinend erledigt - keine Antwort mehr. Höchst unseriös.

Antwort
von imeister, 57

Ebenso das gleiche Problem, unser kostenfreier eintrag ist aus dem jahre 2013. Wir haben auch eine Anfrage zum Kauf unserer Webseite erhalten, wahrscheinlich haben die dadurch geprüft, welcher Kontakt noch existiert.

Dann kam das Einschreiben, die erste Rechnung, mahnung usw. Da Kontaktversuche vergeblich sind, haben wir einen Anwalt eingeschaltet. Zahlen tun wir da nichts, wir haben schließlich auch nichts unterschrieben.

Antwort
von bobby05, 115

Hallo, ja vor dieser schweizer Firma online-deluxe und deutschland beste shops kann man nur warnen, haben die gleichen Erfahrungen gemacht, haben jetzt einen Anwalt eingeschaltet!

Antwort
von schatzinsel, 116

Habe heute auch Post von Online Deluxe bekommen.

Ich habe mich da im Januar 2014 eingetragen.

Gebührenfrei.

Jetzt soll es plötzlich 45€ monatlich kosten und soll 24 Monate laufen.

Kann so etwas überhaupt rechtlich funktionieren ?

Da könnte doch jeder Briefe verschicken und für Sachen Geld vordern wo ich gar nicht will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten