Frage von SystemZumErfolg, 50

Hat jemand Erfahrungen mit den Mercedes 180c (1993)?

Hallo,

ich habe vor, mit einen Mercedes 180c Baujahr 1993-1995 zu kaufen. Meine Frage richteg sich an diejenigen, die wirklich einen Mercedes 180c besitzen oder schon mal einen gefahren sind. Wie sieht es mit den Versicherungskosten usw. aus?
Und lohnt sich das Auto, wenn man täglich mehr als 50km fährt?

-Gruß

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 13

Hallo :)

Ich fahre genau dieses Modell in der Ausstattungsversion "Classic" mit Automatikgetriebe seit drei Jahren, legte in der Zeit fast genau 40000 Km damit zurück und kann nur sagen: Ich bin vom C180 W202 dermaßen überzeugt ja sogar begeistert, dass mein nächstes Auto definitiv wieder so einer sein wird :)

Die Versicherungskosten sind für ein Auto dieser Größe absolut niedrig. Auch ist die Zuverlässigkeit enorm hoch, zumal diese Modelle auf nervige und sinnlose Elektronik verzichten (meiner hat z.B. sogar noch Kurbelfenster^^) und wirklich super super ausgereift sind. Wer seinen C180 normal pflegt & die Kundendienste pflichtig erledigen lässt, wird da nie Probleme haben mit :) Ersatzteile sind billig zu kriegen & wer sich auskennt kann das Auto selbst warten und reparieren.. ich mache z.B. fast alles selber, nur zur Inspektion geht mein 180er wegen dem lückenlosen Scheckheft stets zu Mercedes in die Niederlassung :)

Den Verbrauch erachte ich persönlich als relativ sparsam, wobei dir schon klar sein muss dass das 'ne schwere Mittelklasselimousine mit immerhin 122 PS ist & im Jahr 1992 als die Produktion des M111 Motors im C180 anlief doch umwelttechnisch andere Werte als heute gegolten haben. Ein guter Mittelwert auf Überland sind für 'nen C180 rund 9 bis 9,5 Liter auf 100 Km was man auch als realistisch betrachten kann. E10 darf er tanken, ich mache das aber nicht.

Ein Problem ist der Rost aber auch den kann man umgehen, indem man bewusst ein Auto kauft das vom Rost bisher verschont blieb. Da der W202 ein beliebtes "Seniorenauto" ist für Leute die wenig fahren & ihre Autos entsprechend gediegen behandeln, gibt es noch Autos mit verblüffend gutem Zustand für wenig Geld.

Ich empfehle dir den W202 auf jeden Fall.. gerade im täglichen Verkehr wo auch meiner eingesetzt wird ist er super entspannend durch den in dieser Klasse unerreichten Fahrkomfort. Außerdem total zuverlässig, leicht bedienbar & einfach robust!

Automatik ist sehr angenehm, aber fahre am besten beides zur Probe :) Gute C-Klassen gehen mit geringer Ausstattung bei 1200 Euro mit zwei Jahren TÜV los, für 2000 kriegste was seeeeeehr Vorzeigbares ggf. ohne großen Rost!

Hoffe, ich konnte dir helfen :)

Antwort
von herja, 31

Natürlich lohnt sich das Auto auch wenn man mehr als 50Km täglich fährt!

Die Versicherungskosten richten sich nach deine persönlichen Gegebenheiten (Schadensfreiheit, alter des Führerscheins, u.s.w.) und welche Versicherungen abgeschlossen werden sollen.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 25

Schau doch besser in autoplenum oder motor-talk, wo Du gezielt modellspezifisch Fahrer bestimmter Modelle findest.

Antwort
von Benadino, 27

also ich kenne Taxifahrer die schwärmen noch heute von dem Teil, eins der besten Autos die Mercedes je gebaut hat, darf ich fragen was der kosten soll?

Kommentar von SystemZumErfolg ,

Ich hatte vor mir einen Gebrauchtwagen im 2000-2500€ Bereich zu kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community