Frage von sonxx, 180

Hat jemand Erfahrungen in der Ausbildung als Immobilien Kaufmann/Frau?

Danke für eure Antworten, liebe Grüße !

Antwort
von Sheireen1990, 158

Ja habe ich. 

Aber ich bin mir sicher, deine Frage war eigentlich anders gemeint. Die Frage ist was du eigentlich wissen möchtest.

Kommentar von sonxx ,

Ja ich möchte halt deine Erfahrung wissen ob es sich lohnt die Ausbildung zu machen? Und welchen Abschluss man braucht? Und wie schwer es ist?
LG

Kommentar von Sheireen1990 ,

Als Abschluss brauchst du mindestens einen guten Realschulabschluss. Besser wäre aber ein (Fach-)Abitur, da viele Unternehmen inzwischen lieber (Fach-)Abiturienten einstellen.  

Die Frage nach der Schwierigkeit ist schwerer zu beantworten. Jeder lernt anders und mir fiel es schon immer leicht Sachen zu erlernen, die mir Spaß machen. Und das war bei der Ausbildung der Fall. 

Die Ausbildung hat natürlich viel mit Mathe zu tun. (Rechnungswesen ist das Schulfach, das in der Berufsschule am meisten unterrichtet wird.) Man muss Paragraphen lernen und wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen. Hinzu kommt, dass sie andauernd etwas im Mietrecht ändert und diese Änderungen muss man sich dann im späteren Berufsleben fortwährend aneignen. Der Ausdruck lebenslanges Lernen trifft auf diesen Beruf 100%-ig zu.

Ob es sich trotzdem lohnt die Ausbildung zu machen? Wenn man es aus dem Blickwinkel der Jobsicherheit betrachtet, dann auf jeden Fall. Mehr als die Hälfte aller Deutschen lebt in einer Mietwohnung. D.h. der Beruf wird auf keinen Fall aussterben und es wird immer einen Bedarf nach Arbeitskräften geben. 

Auch gehaltstechnisch finde ich den Beruf in Ordnung. Du verdienst dir zwar keine goldene Nase (das sind wenn dann die Makler und von denen auch nur ein ganz kleiner Teil), aber ich komme mit meinem Gehalt sehr gut aus.

Da Fragen wie diese hier schon öfter mal gestellt wurden, packe ich dir noch mal ein paar Links hier mit hin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community