Frage von Hermann286, 51

Hat jemand Erfahrungen damit, Roller Nova Motros City Star?

Hallo,

ich wollte fragen, ob jemand erfahrungen mit diesem Roller hat?:

https://www.nova-motors.de/motorroller/49ccm/nova-motors-city-star-touring-50-sc...

Da ich momentan nur den 25er schein habe, kann ich auch nur die 25er Version kaufen, weiß jemand ob es möglich ist das später zu entdrosseln?

Sitzplatz für die Füße, wie sieht es damit aus (bei einem kleinerem Platz krieg ich immer knieschmerzen) wie sieht es da aus?

Allgemeine Fahrerfahrung?

Reparaturen mit den Vor-Ort-Reparaturservice, wie geht das ab, was ist von der Garantie abgedeckt?

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 36

Hallo,

bei Rollern, die über das Internet gekauft werden, sieht es oft schlecht mit Vorort-Service aus.

Nach den ersten 500 km, oder nach 1 Monat muss die erste Inspektion gemacht werden.

Also müssten Termine gemacht werden, damit das Servicemobil kommt.

Bei Defekten sähe es dann auch nicht gut aus.

Roller haben 50 ccm Hubraum.

Wenn es das Modell auch als Variante mit 45 km/h gibt, was sehr wahrscheinlich ist, dann kann das Fahrzeug ohne Probleme entdrosselt werden.

Es müssen dann neue Papiere beim Hersteller beziehungsweise Händler bestellt werden, was ca. 50 € kostet.

Bedenken solltest Du, dass Du bald Führerscheine machen kannst.

Ich würde daher keinen neuen, sondern einen gebrauchten, bereits gedrosselten Roller, oder ein klassisches Mofa kaufen.

Bereits nach 1 Jahr hat ein Roller einen Wertverlust von ca. 50%.

Mit 15 1/2 kannst Du bereits mit dem Führerschein für Klasse AM oder A1 beginnen und darfst mit 16 fahren.

Ich würde A1 machen.

Das Mofa kannst Du dann an den nächsten verkaufen. 

Hier die Vorteile von Führerscheinklasse A1 mit denen Du auch bei Deinen Eltern argumentieren kannst:

Kleinkrafträder mit 125 ccm haben ein großes Nummernschild.
Zweiräder mit kleinen Nummernschildern werden oft gefährlich überholt, abgedrängt und geschnitten.

Die Probezeit beginnt bei Erhalt des Führerscheins.

Man erlernt Fahrpraxis und hat es später mit größeren Motorrädern leichter.

Kommentar von Hermann286 ,

1. Naja dass mit gebraucht kaufen habe ich schon gemacht, hatte schon 5 Roller und alle sind kaputt gegangen. Der Roller von meinem Vater der neu gekauft wurde steht immer bzw. kann noch fahren, die betonung liegt auf "kann" (er hat nämlich 15.000km drauf weshalb ich es nicht riskieren will den zu drosseln und dann geht einen kaputten roller haben)

2. Ich bin schon 18 :)

3. Ich momentan dabei den Führerschein zu machen, brauch aber ein Fahrzeug um zur Arbeit zu kommen (hab schon gelenkschmerzen, weil ich 12 KM,jeden Tag, zur Arbeit fahren muss)

4.Schon mal einen Nova Motors Roller selber gehabt?

Antwort
von Baddie, 35

Kann nur sagen dass ich niemals einen billigroller 4 Takt holen würde. Kannst eben nichts selber reparieren. Ein guter Roller wie Yamaha Aerox oder aaPiaggio haben minarelli oder piaggio Motoren für die es sein 20 Jahre Ersatzteile und auch billig Ersatzteile gibt 

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Weshalb sollte man an Viertaktern nichts selber reparieren können?

Nervend bei Viertaktern ist, dass diese sehr wartungsintensiv sind.

Erste Inspektion, wie bei Zweitaktern auch, nach 500 km oder 1 Monat und dann alle 1000 km.

Ich hätte leztes Jahr mit einem Viertakter jeden Monat die Inspektion machen müssen, da ich jeden Monat ca. 1500 km gefahren bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community