Frage von Luledig, 78

Hat jemand erfahrung und einen tipp für mich für einen guten move?

Hallo Da ich ein sehr kleiner spieler bin habe ich es natürlich sehr schwer korbleger gegen größere zu treffen. Ich kenne viele moves wie z.b power move oder eurostep aber so wirllich bringt das auch nicht und ich werde gerupft . Wurfakes bringt es auch nicht wirklich. Deswegen frag ich ob jemand einen tipp wie ich öfter zu korberfolgen zu kommen.

Antwort
von calendarium, 36

Hallo!

Ich bin mit 178 auch ein relativ kleiner Spieler und hoffe, dir helfen zu können.

Nun, grundsätzlich ist Schnelligkeit und ein explosiver erster Schritt wichtig, um an deinem Gegner vorbeizukommen. Deshalb ist es deutlich schwieriger aus dem Dribbling zu kreieren.

Die beste Ausgangssituation ist, wenn ein Mitspieler penetriert und du außen an der Dreierlinie den Kick bekommst. Dann wird dein Gegenspieler meistens aus der Helpside ein Close-out laufen und genau das ist deine Chance. Es ist hilfreich, wenn du ein Shooter bist, bzw. schon ein paar Mal geworfen hast, so weiß dein Gegenspieler, dass er wirklich bis ganz zu dir rauslaufen muss.

Jetzt musst du eine Entscheidung treffen. Wenn er zu weit steht, nimmst du einfach den Wurf. Wenn er rausgerannt kommt, machst du am besten einen Wurffake und ziehst danach sofort vorbei. Du kannst auch, wenn er ein gutes Close-out läuft, einen Jab Step einsetzen und damit deinen Gegenspieler dazu zwingen, zu reagieren und dir eine Seite aufzumachen oder wenigstens zurückzugehen und dir mehr Platz zu geben.

Eine weitere interessante Möglichkeit ist eine Passfinte, doch heutzutage weniger eingesetzt. Vor allem gegen eine Zonenverteidigung ist das sehr hilfreich, denn dort muss dein Gegenspieler oft bei einem Swing-Pass weiterrotieren und ist mit einer Passfinte entlang der Dreierlinie leicht ausgespielt.

Wenn du nun durch eine dieser Möglichkeiten oder einfach durch Schnelligkeit besiegt hast, bist du nun am Korb, bzw. auf dem direkten Weg. Hier ist es jetzt wichtig, dass du dir ein paar wenige Moves für verschiedene Situationen aneignest, anstatt tausende zu können, das bringt eh nichts.

Deine erste Möglichkeit des Abschlusses ist ein Floater oder ein kurzer Jumpshot, je nachdem was dir lieber ist. Diese Variante setzt du ein, wenn die Helpside immer weiter absinkt und nicht versucht, dich früh zu stoppen.

Die nächste Variante ist ein Spin-Move oder eine Jump-Penetration. Hierbei unterscheiden sich beide nicht viel, was du besser beherrschst, solltest du auch verwenden. Das kannst du anwenden, wenn dein Helpside-Verteidiger eine Seite stark zumacht und dir die andere damit offen lässt. Natürlich ist hier auch ein, von dir angesprochener, Euro-Step möglich, allerdings habe ich für mich die beiden anderen als deutlich effektiver erkennen können.

Die dritte Möglichkeit ist ein Up-and-Under. Falls du nicht weißt, was das ist: Du machst eine Art Hop Step, also landest auf beiden Füßen, machst einen Wurffake und wenn dein Gegenspieler in der Luft ist, machst du einen Schritt an ihm vorbei und einen Layup (hierbei Standbein behalten, sonst Schrittfehler). Falls der Gegner nicht springt, nimmst du einfach den Sprungwurf.

Das sind die drei Moves, die ich beherrsche und diese reichen problemlos in 95% der Fälle.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

LG

Calendarium

Kommentar von XEBIV ,

Ich komme hier leider zu spät :D Calendarium hat alle wichtigen Sachen schon erwähnt , kann nur noch anfügen das du alle moves am besten Beidhändig beherrschen sollst denn das gibt die mehr möglichkeiten zu varieren und du bist gefährlicher für den gegner. Außerdem benutz dein köpfchen mach 2 spins und beim dritten mal einen spinfake ;)

Kommentar von TheDream34 ,

floater ist auch eine gute Variante, um als kleiner Spieler über größere zu werfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten