Hat jemand Erfahrung mit Physiotherapie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normalerweise kann man in Deutschland Physiotherapie studieren, nachdem man schon eine fertige Ausbildung zum Physiotherapeuten abgeschlossen hat. Vielleicht hat sich das in letzter Zeit geändert, aber noch vor nicht all zu langer Zeit war es so.

In der Regel bezahlt man seine Physiotherapieausbildung (ohne Studium) selber, 3 Jahre. Das Einkommen in einer Praxis als Angestellter hängt vom Organisationsgrad der Praxis und den mathematischen Fähigkeiten den Inhabers ab und vom Bundesland. Die Krankenkassen vergüten je nach Bundesland nämlich unterschiedlich. Im Süden am meisten. Hier sind in der Praxis 13-15€/Std realistisch. Grob, bei 3 Behandlungen pro Std. eher 15€ oder etwas mehr und bei 2 Behandlungen pro Std. 13€ oder etwas mehr.

Es gibt einige Praxisinhaber, die betreiben ihre Praxis als Hobby, manche auch, weil sie es nicht besser können und verdienen selber kaum Mindestlohn. Da kann es schon sein, dass man mit 2 Beh./Std 15€ verdient und damit mehr als der Inhaber.

Manche Inhaber machen es sich einfach und ihren Angestellten schwer und verkürzen trotz umständlicher Organisation einfach die Behandlungszeit auf 20 Min, inkl. Telefondienst, AB-Betreuung, handschriftlicher Terminvergabe und Dokumentation, Wäschewaschen und was sonst noch anfällt. Da will keiner arbeiten der etwas anderes findet.

Um in einer eigenen Praxis bei vertretbaren Arbeitsaufwand wirtschaftlich vernünftig verdienen zu können, muss vieles zusammen kommen. Neben Glück auch günstige Miete, ausreichender Patientennachfrage, also auch strategisch guter Lage, guter Raumauslegung. Vor allem mit einer ausgeklügelten Organisation und kurzer Wege in der Praxis.
Maximale EDV Unterstützung, Telefone in allen Behandlungsräumen und Callcenter das günstig den Telefondienst und die Terminbetreuung übernimmt sind sehr hilfreich. Mit einem elektronischen Terminplan kann man auch maximal flexiblel auf die jeweils benötigte Behandlungsdauer eingehen und so seine Arbeitszeit besser ausnutzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Physiotherapie hiess früher Krankengymnastik und nein, dazu musst Du nicht studieren, nur etwas sportlich sein und mittlere Reife haben, soviel ich weiss. Ein Studium deswegen, nein, muss nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schewardnadze
11.06.2016, 20:57

Am besten fragst Du mal einen gelernten Physiotherapeuten was er denn so verdient.

0

Ich kenne eine Uni in Hamburg wo ich Physiotherapie studieren könnte, ich bin bald anfang 10 klasse und fange dann mein Fach abi an und wollte mich schon mal ein wenig erkundigen. Ich kenne viele die ein Studium als Physiotherapeut machen konnte mich leider nicht mit denen näher in Verbindung setzen und fragen wie der Beruf so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
11.06.2016, 21:03

nachdem du den Unterschied zwischen Studium und Ausbildung nicht kennst sehe ich schwarz für deine Selbständigkeit ....

das ist KEINE Uni ....

0

Wenn du eine hilfreiche Antwort haben möchtest, dann musst du schon schreiben, um welche Uni es geht, an der es möglich sein soll, Physiotherapie zu studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Performance22
11.06.2016, 22:09

Den Namen preiszugeben finde ich irrelevant

0
Kommentar von Performance22
11.06.2016, 22:24

Okey der Name heißt : Medial School Hamburg.

0
Kommentar von Performance22
11.06.2016, 22:24

*Medical School Hamburg*

0

fraglich, ob du hierfür eine Uni findest ......

da es kein (zumindest in Deutschland) Studium ist ....

dafür, dass du den Beruf unbedingt ausüben willst und sogar eine Praxis eröffnen willst bist du verdammt schlecht informiert ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?