Frage von Ramonaaa123, 50

Hat jemand Erfahrung mit einer Alternativbehandlung bei Leukämie?

Liebe Leser,

wisst Ihr Bescheid über eine mögliche Alternativbehandlung bei Leukämie, bei welcher keine Chemo zum Einsatz kommt? Dauert diese Behandlung womöglich länger? Wie ist das Vorgehen bei dieser Art und wie sieht ein Tagesablauf eines Patienten aus? Ist es möglich, auf diese Art auch wieder gesund zu werden?

Antwort
von Coza0310, 33

Eine "Alternativbehandlung" ist mit Sicherheit tödlich.

Kommentar von Ramonaaa123 ,

vielen Dank für deine Antwort. Warum meinst du, ist alles andere als eine Chemo - Therapie tödlich? Wie sieht es mit einer Behandlung über einen längeren Zeitraum aus? Kann Leukämie wie "abgeschwächt" werden durch alternative Medikamente etc.?

Kommentar von Coza0310 ,

Erst einmal gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Leukämieformen, davon hängt auch die Therapie ab. Eine homöopathische Therapie hat keine Wirkung auf die Leukämie, also schreitet diese ungehindert voran. Oder was meinst du mit "Alternativbehandlung?"

Antwort
von kugel, 13

Es gibt KEINE alternative Behandlungsmethoden gegen Leukämie! 

Chemo und wenns richtig übel ist, Knochenmarktransplantation.

Hätte ich meinen Krebs mit Aprikosenkernen heilen können, hätt ich mir die Chemo gespart.

Diejenigen, die behaupten, Krebs ist mit Alternativmedizin, Homöopathie oder starker Gedanken heilbar, lügt. 

Alternative Methoden sind hinsichtlich der Nebenwirkungen hilfreich  (allerdings unbedingt vorher mit dem  behandelnden Arzt abklären!!) Heilen können sich Globuli und Co nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community